Massentracht im September

  • Heute war ein ungewöhnlicher Tag. So ein Trachtflug hat man selten:
    https://vimeo.com/138540976

    In 1km Entfernung blüht ein Senffeld und im Park nebenan der Efeu.
    Das ist aber nicht mein Problem, sondern: Ich habe komplett eingefüttert. Danach ist bereits noch viel eingetragen worden, alle 9 Zanderrähmchen oben voll, unten auch viel Honig und Nektar, heute dieser Flugbetrieb und die kommenden Tage soll auch Flugwetter sein. Nun habe ich Bedenken, dass meine Immen auch die Brutnester zuballern und keine Winterbienen mehr angelegt werden können.
    Solch eine Tracht kann doch nur die jetzigen Bienen abnutzen und dann kommt nichts mehr nach...
    Kann mich hier jemand beruhigen 8der muss ich Platz schaffen?[emoji15]
    LG Carsten

  • Hier auch Volltracht. Sah man aber kommen, deshalb hab ich mit dem Füttern lange gewartet. Ist/bleibt aber spannend :)


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ist bei uns auch so bzw. fängt nun an. Muss man halt in Zukunft einplanen und erst später füttern. Aktuell wiegen meine Dadantbeuten rund 36 Kilo mit Futterzarge bzw. 34 Kilo ohne. Ziel sollen um die 40 Kilo werden. Mal schauen, wie sich die nächsten 14 Tage entwickeln. Dann fahre ich in den Urlaub und füttere vorher noch den Rest auf.


    Gruß
    Frank

  • Bei mir gibts momentan auch jede Menge Flugbetrieb sobald das Wetter dies zulässt. Springkraut, Zwischenfruchtanbau auf zwei Feldern in weniger als 1 km. Die Fütterer werden dafür langsamer geleert, man hatte manchmal fast das Gefühl, dass die Bienen da nur rausholen, wenn sie gerade nicht fliegen können.
    Ich nehme aber an, dass es vor allem noch die letzten Bienen aus dem Sommer sind, die sich in den Wochen vorher dank Trockenheit und dann wegen Regen und Kälte schonen konnten. Mit dieser Tracht ist auch die Räubertendenz wieder deutlich schwächer als im August und die Wespen sind mehr am Fallobst als vor den Beuten.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Durch den sog. Zwischenfruchtanbau (Agrarpolitik) kann man sich hier und da das "Einfüttern" sparen. Redet doch einfach mal mit den Landwirten.


    Tja, die Wirtschaft samt ihrer schlauen Politiker stellt alles auf den Kopf und so gibt es eben von September bis November Massentrachten. Von der letzten Saison kann ich berichten, daß die Bienen noch am 03.11. geflogen sind wie verrückt. Im (milden) Winter gab es relativ viel Totenfall, waren dann sicherlich die abgearbeiteten Bienen. Überwinterung 100%.

  • Hier blüht der Japanische Staudenknöterich. Eine schöne Tracht ist das, macht die Waben voll mit rötlich schimmernden Honig. :Biene:

  • Hab mir eben das Senffeld angeschaut. 20ha schönstes Gelb. Das kann bei 20 Grad und Sonne ja heute wieder heiter werden.
    Nur Keiner von euch hat mich bisher weiter bringen können. Was macht man nun, wenn alle Waben voll sind, das Brutnest verhonigt und es weiter Tracht bringt? Nicht dass noch Schwarmstimmung aufkommt 😊

  • Hallo Carly
    bleib erst mal schön ruhig und wiege deine Beuten, da gibt es ja für alle Beuten ein Durchschnittsgewicht. In deinem Fall kannst du dann entscheiden, ob du nochmal einen HR draufsetzten willst. Ich würde dazu nicht raten. 2-3kg mehr Gewicht als das Durchschnittsgewicht für die Überwinterung sollten nicht von Schaden sein.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Gibt es das Problem mit der Kristallisation auch bei anderen Trachten?
    Springkraut, Knöterich (ich dachte da wäre hauptsächlich Pollen zu holen) Efeu?


    Es scheint ja nicht um 2-3 Kilo zu gehen, sondern um mehr.
    deshalb von mir den Rat:
    Wenn voll ist ist voll. Das ist bei Massentracht im Herbst nicht so toll. Nachsehen.
    Oben eine volle Futterwabe rausnehmen, und im Brutnestbereich (über jenem) eine Mittelwand einhängen. Sehen was passiert. Ausbauen und füllen bedarf zu dieser Zeit schon einer gewissen Trachtmenge. Eventuell nach der Tracht wieder tauschen wegen der Kristallisations-Problematik. Leer sollte die dann auch nicht da hängen bleiben.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)