Demo - Stopp TTIP und CETA

  • Termin: Samstag 10. Oktober 2015
    Ort: Berlin Hauptbahnhof (Beginn)
    Zeit: 12:00 Uhr
    zum Brandenburger Tor



    über 30 Verbände und Organisationen beteiligen sich.



    Frage:
    Kommt jemand mit?
    Möchten wir als Imker dort auftreten und mitmarschieren? (Imkerbluse?)


    unser Sammelort wird noch bekannt gegeben.



    Hartmut bittet, diese Verabredungen, auch wer mit wem fährt, bitte per PN zu klären.


    Bis sich ein "Demobeauftragter" bereit erklärt hat,
    könnte ich diese Infos sammeln.


    Wer möchte sich am Vorabend, vorher oder nachher zusammensetzen?
    (Teilnehmerzahl notwendig für Reservierung)


    Ich hoffe, dass sich einige finden, so dass wir zusammen vielleicht eine Gruppe bilden können.


    Mit erwartungsvollem Gruß
    Doro


    Infos: Pressemitteilung


    Ablauf und Route




  • Is ja schlimmer als im öffentlichen Dienst... nun brauchts schon nen Demobeauftragten? :lol:
    Übrigens scheinen die von Campact den selben Webdesigner wie WHES zu haben, denn der Seitenaufbau weist verblüffende Ähnlichkeit auf.


    Ich halte eine Teilnahme für notwendig, denn TTIP bringt nur wenigen Vorteile... uns wirds eine Menge Nachteile bringen und wie ich unsere "Verhandler" kenne lassen die sich gehörig übern Tisch ziehen und unseren Standards, auch und gerade die des Umwelt und Verbraucheschutzes gehen den Bach runter...
    LG
    Andreas

  • Wir haben uns auf einen Treffpunkt für Imker geeinigt.


    Vorläufiger Treff- und Sammelpunkt der Imker ist an der Südseite des Hauptbahnhofes vor der Pizzamanufaktur „Allermund“


    Das ist auf maps zu finden und der Vorplatz des Bahnhofes ist einsehbar.
    Trotzdem ist es hoffentlich so weit weg, dass die Imker auch zusammenfinden.


    Es wäre schön, wenn sich noch mehr melden würden und wir eine größere weiße Gruppe werden könnten.


    Ein Dank an Andreas, der auch schon sehr aktiv geworden ist.

  • Hallo Doro


    Es wäre schön, wenn sich noch mehr melden würden und wir eine größere weiße Gruppe werden könnten.


    ...meinereine kommt mit besserer Hälfte.


    Stell also schon mal den Eierlikör kalt.:wink:


    Sonnige Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Ich bitte zu beachten das dieser Thread ausschließlich der Information zur Demo dient.
    Ich meine damit wirklich nur zur Demo. Wer hier mit wem fährt, wo und zu welcher Zeit was für eine Suppe löffelt, das könnt ihr gerne per PM/ Mail oder Telefon ausdiskutieren.


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Hallo,
    wie schon auf der Frühjahrsveranstaltung ein kurzes Anschreiben zum Termin



    Weiteres wie schon im obigen Text erwähnt wenn Näheres bekannt ist :wink:


    LG
    Andreas

  • Ich bitte zu beachten das dieser Thread ausschließlich der Information zur Demo dient.
    Ich meine damit wirklich nur zur Demo. Wer hier mit wem fährt, wo und zu welcher Zeit was für eine Suppe löffelt, das könnt ihr gerne per PM/ Mail oder Telefon ausdiskutieren.


    Beste Grüße
    Hartmut


    Guten Abend Hartmut,


    und somit verschwindet dieser Thread innerhalb weniger Tage komplett von der Bildfläche...


    Was ist falsch daran, wenn die Imker hier im Imkerforum öffentlich Farbe zu Themen bekennen, die unsere Landwirtschaft - und damit direkt auch unsere Bienen betreffen?
    Wie bitte sollen Andreas, Toyotafan und andere Unermüdliche Unterstützer gewinnen, wenn du diese Art des gemeinsamen Austausches unterbindest?
    Und was war denn falsch an der Art und Weise der Organisation der gemeinsamen Teilnahme an "Wir haben es satt" diesen Januar?


    Verwundert fragende Grüße
    DOMMY

  • Am Farbe bekennen ist nichts falsch und sicherlich auch nichts an der Organisation von "Wir haben es satt".
    Aber muss es dazu seitenweise Smalltalk geben? Lies Dir doch bitte mal diese Seiten durch.
    Da bekommt man schlicht das Gefühl hier möchte eine aufgedrehte Schulklasse auf Wanderfahrt gehen.
    So eine Demo ist eine ernste Sache und ihr wollt für voll genommen werden. Dann sollte man sich meiner Meinung nach auch so verhalten.


    Beste Grüße
    Hartmut


    Nachtrag:
    Nicht das ich falsch verstanden werde, ich möchte diese Themen hier nicht abwürgen. Mir geht es um den Smalltalk, die seitenweise Laberei, die hier, meiner Meinung nach, nicht her passt.
    Wie wäre es, wenn jemand mal die Begriffe TTIP und CETA erklärt? Mal abgesehen das wohl sehr viel hinter verschlossenen Türen verhandelt wird, was sind die Vor- und Nachteile die wir davon haben?
    Mit solchen Beiträgen kann man sehr viel sinnvoller ein Thema oben halten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Man könnte ja auch fragen, was geht das uns an?
    Warum sollten wir als Imker auftreten und dagegen domonstrieren?


    Bevor ich das Rad neu erfinde, gebe ich lieber links, in denen das schon erklärt wurde, kompetent:


    Welche Auswirkungen hat TTIP auf die Bienen vom mellifera.ev.


    TTIP aus der Bienenperspektive
    ein Video des Vortrags vom Walter Haefeker bei der BEEcome 2014 in Donaueschingen


    Aussage von Walter Haefeker für den DBIB
    eine kurze schriftliche Erklärung.
    Wer mag, kann sich auch den Podcast anhören, der aber sehr lange geht.



    Gerne als Einstieg in eine Diskussion.
    Was haltet ihr davon?
    Welche Punkte sind für euch wichtig?
    Welche Meinung sollten wir vertreten auf der Demo?
    Welcher Slogan passt auf ein Imker-Schild?


    Gruß Doro

  • Hallo, allerseits,
    leider kann ich nicht am 10.10. mitmachen aber gerne leite ich diese Info zur Demo weiter - gibt nämlich auch schon ein Protest-Picknick morgen am Samstag und einen Tweet unter Hashtag #TTIPsitIn


    >>> Sascha Roth 04.09.15 12.52 Uhr >>>
    Liebe Berliner Kolleginnen und Kollegen,


    vielleicht hat ja das eine oder andere Eurer Mitglieder Zeit und Lust, morgen am Protestpicknick gegen TTIP auf dem Tempelhofer Feld mitzumachen. Es wäre super, wenn ihr die Nachricht über euren Facebook-Account streuen könntet. Nächste Woche wollen wir auch eine Mobilisierungsseite für die TTIP-Demo am 10. Oktober auf unsere Website stellen. Wenn Ihr Rückfragen habt oder Flyermaterial benötigt, dann gebt uns doch einfach Bescheid.


    Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Wochenende
    Sascha


    ___________________________________
    Sascha Roth
    Referent für Umweltpolitik
    Policy Officer - Environmental Policy
    ______________________________________
    NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V.
    Bundesgeschäftsstelle
    Charitéstraße 3
    10117 Berlin


    Fon +49 (0)30 / 284 984 - 1660
    Fax +49 (0)30 / 284 984 - 3660
    Mobil +49 (0)162/ 96 77 466
    E-mail Sascha.Roth@NABU.de


    www.NABU.de
    ___________________________________

  • ...und somit verschwindet dieser Thread innerhalb weniger Tage komplett von der Bildfläche...


    Na das wollen wir doch nicht.:-?


    Hallöchen, meint Ihr, daß von der TTIP-Demo, so sie denn stattfindet, überhaupt jemand Kenntnis nimmt, bei der derzeitigen Lage? Aktuell hat Berlin _täglich_ 1000 Menschen willkommen zu heißen und zu versorgen und zu integrieren, und es sind noch 30 Tage bis zur Demo...


    Vielleicht interessiert es den einen oder anderen Imker, was andere Interessenverbände zur TTIP meinen? Als Zwangsmitglied in der IHK erhalte ich deren Zeitung "Mitteldeutsche Wirtschaft", normalerweise fliegt der Dreck ungelesen in die Tonne, aber heute habe ich mal drin geblättert. Und siehe da, lesenswerte Ausführungen zur TTIP, ich zitiere wörtlich:


    Zum Vorwurf der Geheimhaltung: "Die TTIP Gespräche sind die transparentesten Gespräche über ein Handesabkommen, die es je gegeben hat. ... Deutschland profitiert wie kein anderes Land vom Export und der Globalisierung." (Anmerkung von mir: Deutschland bleibt jährlich auf 200 Mrd Euro Exportüberschuß sitzen, also Leistungen im Wert von 200 Mrd Euro, für die keine Gegenleistung kommt. Jahr für Jahr. Entspricht dem jährlichen MwSt-Aufkommen!!!!!)


    Weiter geht´s: "Durch die angestrebte Anerkennung gemeinsamer Standards, Normen und Zertifizierungen [gemeint ist TTIP] werden vor allem kleine und mittelständische Unternehmen profitieren." Kleine, hey das bin ja ich, na dann macht mal, daß es schnell fertig wird, damit ich profitiere!


    Noch eine Anmerkung für Leute, die ihr Heil bei den Grünen suchen, Göring-Eckardt ist Mitglied der Atlantikbrücke, einer Vorfeldorganisation für Abkommen wie TTIP.


    Schönen Abend noch.

  • Alle, zumindest fast alle, die was zu sagen haben, sind Mitglied der Atlantikbrücke. Sonst hätten sie nix zu sagen. Einfach mal bei Zweifel an einer Person googeln. Herausgeber von seriösen Medien sind da eine dankbare Übung. Meine Verwunderung hält sich da mittlerweile in Grenzen.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife