Fragen zum Standplatz ?

  • Hallo


    Fange nächstes Jahr an zu Imkern mit 3 Dadant Beuten.


    Ich hätte nun einen Standplatz der Wäre unter ein paar Bäumen zwischen zwei Wiesen .


    Meine Nachbarn ca 200m entfernt haben einen Pool ist dies gefährlich das viele Bienen bei ihnen im Garten sind wegen dem Wasser ?
    Da sie auch kleine Kinder haben ?


    Auf den zwei Wiesen wird auch Gülle ausgefahren ist das ein Problem ?




    mfg

  • Hallo,
    es könnte sein, daß die Bienen diesen Pool als Trinkwasser erkennen können.
    Auch Gülle ist (m. E. problemalisch), hab ich hier gelesen.
    Kann nicht mehr sagen wo????
    LG Harri

  • Hallo mazi94,


    es kann schon sein, dass die Bienen im Pool Wasser holen, besonders wenn näher keins vorhanden ist. Als meine Kinder noch klein waren, gabs immer mal Bienen im Planschbecken. Bienen lieben angewärmtes, etwas abgestandenes Wasser.
    Wegen der Gülle sehe ich für die Bienen kein so großes Problem, eher für den Imker; ist halt zeitweise nicht angenehm dort zu arbeiten:-D.


    Du solltest den Standplatz aber auch dahingehend prüfen, ob er genug Sonne hat, einigermaßen zugluftfrei, also etwas geschützt liegt und sich nicht in einer Kaltluftsenke befindet.


    Grüße
    Quirin

  • Ja ca 1km entfernt in einem Wald ist ein Fischteich .
    Ist das dan extrem mit den Bienen am Pool oder ist es auszuhalten?
    An den geruch hab ich mich bereits gewohnt (;


    Sonne bekommt er genug und halbwegs Windfest ist er auch sonst kann ich auch noch etwas hinstellen damit er Windgeschützt ist .


    Leider funktioniert es nicht das ich ein Foto von den Zwei Standorten Hochlade wo Ich die Bienenbeuten hinstellen möchte



    mfg

  • Hallo also Du solltest mit dem Nachbarn reden. Weil wenn er kleine Kinder hat und dann Probleme gibt, dann stehst Du da.
    Lass eins von den Kindern allergisch reagieren und die Bienen müssen weg was machst Du dann? Haufen Geld investiert und dir Lebewesen angeschaffen welche immer die Leidtragenden sind.
    Wie sage ich immer: Reden bringt die Menschen zusammen.


    Sonne ist zwar gut sollte aber nicht von Nachteil sein wenn es keine gibt. Kenne Imker die imkern im Wald und haben genauso viel Honig

  • Hallo also Du solltest mit dem Nachbarn reden. Weil wenn er kleine Kinder hat und dann Probleme gibt, dann stehst Du da.
    Lass eins von den Kindern allergisch reagieren und die Bienen müssen weg was machst Du dann? Haufen Geld investiert und dir Lebewesen angeschaffen welche immer die Leidtragenden sind.
    Wie sage ich immer: Reden bringt die Menschen zusammen.


    Sonne ist zwar gut sollte aber nicht von Nachteil sein wenn es keine gibt. Kenne Imker die imkern im Wald und haben genauso viel Honig


    Hallo Kapiro. Völlig falsche Antwort. Auf dem Land ist Bienenhaltung üblich und wenn 200 Meter vom Nachbar entfernt hat der Bienenhalter nix zu befürchten, denn es muss erst mal bewiesen werden, das es seine Bienen waren die gestochen haben und das ist völlig unmöglich.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • "Am Waldrand stehen" - dann mußt du aber die Kisten so hinstellen, daß keine Tiere dran können.
    Ich hab schlechte Erfahrungen mit Dachs und Wildschwein gemacht, und bevorzuge gut gezäunte Standplätze...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Kapiro. Völlig falsche Antwort. Auf dem Land ist Bienenhaltung üblich und wenn 200 Meter vom Nachbar entfernt hat der Bienenhalter nix zu befürchten, denn es muss erst mal bewiesen werden, das es seine Bienen waren die gestochen haben und das ist völlig unmöglich.


    Gruß Josef


    Hallo Josef
    richtig ist dass man keinen Nachbarn um Erlaubnis fragen muss jedoch wird es nicht einfacher wenn man es sich mit dwn Nachbar verscherzt.
    Es gibt auch hier im Forum schon gelesen div Beschlüsse vom Landratsamt wo z.b. maximal 2 Völker aufgestellt werden dürfen und die restlichen Völker mussten aus dem Garten raus.


    Und dann zum Thema Stich..nicht der Gestochene muss beweisen von wem die Biene war sondern der Imker muss beweisen dass diese nicht von ihm war. Es wird davon ausgegangen dass weil du bienen in der nähe des Stiches hast deine Biene war...

  • Hi
    also der Pool meiner Kinder steht 10m von meinen beiden Völker entfernt und es verirrt sich kaum eine zu dem Wasser.
    Liegt bestimmt am Chlor.
    Der Teich meines Nachbarn ist da schon eine andere Sache, da
    liegt ein ganzer Teppich von den Damen.
    Die nehmen lieber abgestandenes Wasser.
    Vielleicht stellst Du einfach einen Kübel mit schwimmhilfe, oder ähnliches, in die Nähe und sorgst dafür daß das Wasser niemals ausgeht.
    Hab mal bei einem Imker gesehen, dass die Bienen sich eine Regentonne als Tränke auserkoren hatten.
    Der hat ein Stück Stüropor so zugeschnitten und es auf's Wasser gelegt daß ein cm Kreis frei blieb. Die saßen schön aufgereiht am Rand im Kreis.
    Herliches Bild.

  • Hallo Josef
    richtig ist dass man keinen Nachbarn um Erlaubnis fragen muss jedoch wird es nicht einfacher wenn man es sich mit dwn Nachbar verscherzt.
    Es gibt auch hier im Forum schon gelesen div Beschlüsse vom Landratsamt wo z.b. maximal 2 Völker aufgestellt werden dürfen und die restlichen Völker mussten aus dem Garten raus.


    Und dann zum Thema Stich..nicht der Gestochene muss beweisen von wem die Biene war sondern der Imker muss beweisen dass diese nicht von ihm war. Es wird davon ausgegangen dass weil du bienen in der nähe des Stiches hast deine Biene war...


    Hallo Kapiro. Das Landratsamt kann solche Entscheidungen garnicht fällen, denn was auf meinen Grundstück geschieht geht denen nichts an. Da muß schon ein Gerichtsurteil her.


    Wo steht was vom Landratsamt. Bitte die Links posten !


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Mazi94,


    der Pool meiner Nachbarn ist bei mir ca. 20 m weit weg. Die Bienen gehen da gar nicht hin, wahrscheinlich weil das Wasser behandelt ist. Der Pool liegt auch nicht in der Flugrichtung, das könnte wichtig sein.
    Als ich mit den Bienen anfing, habe ich den Nachbarn versprochen, dass die Bienen umziehen wenn sich Ihre Befürchtungen mit Poolbelagerung, Stichen usw bewahrheiten. Alle Befürchtungen sind weg, keine Stiche, Bienen nicht sichtbar, dafür jedes Jahr Honig! Ich glaube Ihr könnt es versuchen und dann notfalls in den Wald.


    Herzliche Grüße
    Boa