• Hallo,


    hatte ja dieses Jahr das erste Mal Phacelia angewandert. War mengenmäßig ok, hat Spaß gemacht. Hab keine Ahnung (aus 1. Hand) wie der fertige Honig aussehen soll, lesen tu ich hell und cremig. Ich hab also mit Raps geimpft, und rühre mir jetzt 'nen Wolf. Der will nicht kandieren. Normal?


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo Ralf,


    ich hatte letztes Jahr bei uns im Hofladen ein Glas gekauft. Der Honig war schön flüssig und hat sehr lecker geschmeckt. Beim nächsten Einkauf gab es den nicht mehr.
    Da bin ich dann direkt zum Imker hin und habe mir noch ein Glas gekauft. Der hatte zwar ein anderes Etikett drauf war aber schon etwas grob kristallisiert.
    Entweder war der schon älter oder es war noch mehr als Phacelia mit dabei, denn er hat mir nicht so gut geschmeckt.


    Viele Grüße aus der Westlausitz

  • Nach dem Schleudern war der sehr dunkel, jetzt hellt er auf und zieht laaaaaaangsam an. Aber kein Vergleich zu meiner Frühtracht mit Raps. Dann rühr ich mal weiter.... Man hat ja sonst nix zu tun.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Nach dem Schleudern war der sehr dunkel, jetzt hellt er auf und zieht laaaaaaangsam an. Aber kein Vergleich zu meiner Frühtracht mit Raps. Dann rühr ich mal weiter.... Man hat ja sonst nix zu tun.


    Beste Grüße,
    Ralf


    Hallo Ralf,


    hast Du ihn analysieren lassen? Phaceliahonig ist schon beim Schleudern hell und verströmt einen leichten Vanillehauch. Insgesamt wirkt er immer etwas "glasig". Lass ihm Zeit. Der wird fest aber langsam. Insgesamt ist er daher eher "instabiler" und anfällig für Überrühren und dann später Phasentrennung. Ein klein wenig feinkristallin bleibt er immer.

  • Moin,


    ne, analysieren lassen hab ich ihn nicht. Aber da war sonst außer einem Zuchiniefeld nichts in der Nähe, der eingetragene Pollen war durchweg blau. Leichter Vanillegeruch beim Schleudern paßt, glasige Optik auch. Farbe beim Schleudern (im Eimer!) war allerdings ziemlich dunkel. Ich hatte den erstmal weggestellt, als nach drei Wochen noch immer nichts passiert ist abgeschäumt, mit 'nem Kilo Raps je 25'er Eimer geimpft, dummerweise alle gleichzeitig. Seitdem rühre ich seit einer Woche 1x täglich, um Kandiszucker zu vermeiden, weil Kristallisationskeime sind halt jetzt drin. Welches weitere Vorgehen würdet Ihr empfehlen?


    Danke & beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • War bei uns diese Jahr für Phaceliahonig zu trocken nur Pollen von der Phacelia.


    Die letzten 3 Jahre war er nach 4 Wochen gut cremig zu rühren ohne zu impfen- Farbe wie Frühtracht hell aber nicht weiß. Geschmacklich aber nicht der renner- verkauft sich schlecht.


    Gruß Enrico

  • Ich dachte geimpft wird um den Kristallisationsprozess zu beschleunigen bzw. in die Gänge zu bringen und um nicht Wochenlang warten zu müssen bis es dann losgeht und man dann über längere Zeit rühren muss statt mit dem Animpfen alles innerhalb von Tagen erledigt zu wissen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Hallo Ralf,


    vielleicht solltest Du auch einmal die Möglichkeit in Betracht ziehen, einen gewissen Waldhoniganteil im Topf zu haben. Dieses Jahr gab es bei uns nach der Frühtracht ganz viel dunklen Honig unterschiedlicher Geschmacksrichtungen.
    Phacelia soll ja auf allen Böden fast immer honigen. Nach meiner Erfahrung kommt sie auf sandigem Boden bei Trockenheit auch an ihre Grenzen; dann gibts wunderschönen blauen Pollen in großer Menge - und sonst nichts.


    Grüße


    Quirin

  • Aber da war sonst außer einem Zuchiniefeld nichts in der Nähe, der eingetragene Pollen war durchweg blau.


    Hallo Ralf,


    ich weiß nicht wieviel Du geerntet hast und ob Du den Honig verkaufen willst. Nur für den Fall mein Analyse-Rat.
    Da sind oft 38 gut investierte Euro. Die Lebensmittelüberwachung liebt Phacelia als Probe zu ziehen und die lassen auch die Sorte prüfen.


    Letztes Jahr wurde mir bei 78% Phaceliapollen zu "Sommerblüte" als Bezeichnung geraten. Pollen ist eben leider nicht alles.