• Ich lasse die "Schnitten" abtropfen, bevor ich sie verpacke.

    Gelagert wird bei mir der Wabenhonig im Tiefkühlschrank.

    Ich biete auch ganze Rähmchen an. Ist halt für viele zu viel auf einmal.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Die Waben werden innerhalb eines Monats an meine türkischen Freunde und deren Bekannten verkauft. Eigentlich gibts das auch nur auf Vorbestellung. Ganze Waben sind für meine Kunden zu groß. Die passen nicht in deren Kühlschrank.

    Morgen ist die Summe aus gestern und heute :daumen:

  • Dann bereite dich schonmal drauf vor, bei Ross Round Größe und Flachzargen, kannst du in etwa mit 3 Ausstichen pro WaBe rechnen a 200g, regelmäßig mal unverdeckelte Teile. Senkt die auf 2,5 Verschnitt und gar nicht verdeckelt auf 2. also etwa 400 Waben.

    Da braucht man schon alleine gut 2qm Abtropftisch.

    BaarImker Wabenhonig lässt man Abtropfen auf Lochbech. Bevor man ihn verpackt (wenn man Schneidet), Honig in der Packung oder aber unverdeckelte Zellen sind Zeichen für minderwertige Produkte.

    Guter Wabenhonig klebt nicht von außen, schwimmt nicht und ist vollverdeckelt.

    Das macht natürlich Arbeit, aber die wird ja auch bezahlt.

  • Wie gesagt... Hab bisher nur mal einige Rähmchen als ganzes abgegeben.
    Demnach habe ich aber bisher auch, zumindest ausgeschnitten, nur Wabenhonig von "minderwertiger Qualität" zu Gesicht bekommen. Irgendwie ist dadoch immer was dran.

    Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel.

  • Wabenhonig lässt man Abtropfen auf Lochbech. Bevor man ihn verpackt (wenn man Schneidet), Honig in der Packung oder aber unverdeckelte Zellen sind Zeichen für minderwertige Produkte.

    Guter Wabenhonig klebt nicht von außen, schwimmt nicht und ist vollverdeckelt.

    Das macht natürlich Arbeit, aber die wird ja auch bezahlt.


    Du machst das so ....

    ... allgemeinverbindlich ist das NICHT !




    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Scheibenhonig kannst Du mit Robinie nicht ernten. Das ist ein geschützter Begriff für Heidehonig. Dieser ist schneidbar bei normaler Temperatur.

    Ob du Wabenhonig mit (schnell) kristalisierendem Honig machen willst, liegt an den Wünschen der Kunden. Raps wäre mir etwas arg hart. Viele andere kristallisieren recht grob au

    In welcher Tracht warst du bzw welche eigentlich sich am ehesten? Wäre es auch mit Sommerblüten möglich? Der Unsicherheit hinsichtlich der Inhalte vermutlich nicht.

  • Wabenhonig funktioniert in Deutschland eig nur mit Robine, Wald, Phacelia, Silphie und evtl. Sommerhonig. Du willst einen Honig haben der möglichst lange Flüssig bleibt. Fester Wabenhonig, sieht evtl. gut aus, aber die Konsistenz ist nicht so toll.