Jetzt 1:1 umweiseln?

  • Moin,
    bisher habe ich beim Umweiseln immer nach dem entfernen der alten Tante 9 Tage bis zum zusetzen der neuen 9 Tage gewartet. Ich weiss, das viele Imker 1:1 austauschen im August/ September.
    Funktioniert das wirklich?


    Gruss und Dank
    willem

  • 3 Stunden Pause machen zwischen den Königinnen.


    Bloß nicht. Alte Königin käfigen, neue besorgen, ebenfalls käfigen unter Zuckerteigverschluß und an die gleiche Stelle hängen, wo die alte hing. Wenn die sich erstmal so richtig weisellos fühlen, könnten die um diese Jahreszeit auf die Idee kommen, doch vielleicht selber noch was ziehen zu wollen.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hab von einem anderen Immer gehört, dass er die alte am Käfig der Neuen zerdrückt... Wegen dem Geruch.
    Obs stimmt?


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hab von einem anderen Imker gehört, dass er die alte am Käfig der Neuen zerdrückt... Wegen des Geruches. Obs stimmt?


    Stimmt! Mache ich manchmal auch so.


    Aber zur Ausgangsfrage. Diese wurde hier schon vielfach kontrovers diskutiert:
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=40246&highlight=Weiselunruhe
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=40592&highlight=Weiselunruhe

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Das hier ist von Ralf und unbedingt richtig!!
    Im (klein) Kunstschwarm geht das immer, besonders Diesjahr zu empfehlen, wo die Bienen ALLES fremde wegen wespe-räuberei-Druck attackieren.
    Von Ralf:
    Ich würde das nicht so machen. Alte raus und neue rein funktioniert mit vollreifer legender Königin. Das ist hier nicht gegeben.
    Postsendungskönigin erst in einen kleinen Kunstschwarm aus Honigraumbienen einweiseln, z.B. in Kieler Begattungskasten, 3 Tage Kellerhaft, aufstellen und fliegen lassen für 4 Tage, Eilage kontrollieren. Erst dann Zielvolk entweiseln, am Kieler den Bodenschieber ziehen und mit Zeitung verschließen, Kieler auf die Seite gelegt ins Zielvolk stellen oder aufrecht in eine leere Zarge darüber. Das ist ein sicheres Verfahren.

  • J

    Moin,
    bisher habe ich beim Umweiseln immer nach dem entfernen der alten Tante 9 Tage bis zum zusetzen der neuen 9 Tage gewartet. Ich weiss, das viele Imker 1:1 austauschen im August/ September.
    Funktioniert das wirklich?


    Gruss und Dank
    willem


    Alle verdeckelten und offenen Brutwaben, sollten höchsten 3 - 4 sein derzeit, besonders weil man sicherlich keine Spitzenkönigin Umweiseln will, mit der Köngin (extra Käfigen) entnehmen. Von 2- 3 Völkern immer nur eine Randwabe abkehren, damit du die Königin ( aber aufpassen) von diesen Völkern nicht gleich erwischt Die entnommene Königin nach ein paar Stunden in diesen Brutableger geben und woanders aufstellen.


    Die neue Zuchtmutter unter Teigverschluss 3 Tage in das brutlose Volk eingehängen. Nach 3 Tagen werden die übersehenen, bis dahin angesetzten Weiselzellen entfernt, die Plastikverschlusskappe oder bei Nicot das Deckelchen entfernt, um den Bienen das Befreien der Königin zu ermöglichen, wo sie sicherlich auch noch einen Tag beschäftigt sind.


    Beide Völker ständig füttern!


    So hast du für nächstes Frühjahr 2 Völker ( kann man eins verkaufen) und die Sicherheit, falks die neue Weisel doch wider erwarten abgestochen wird, dann die alte Königin zur Rettung des Volkes wieder verwendet werden kann.



    Funktioniert zu 99,9 % .

  • Hallo Ihr Lieben,


    Willem: ja, das funktioniert wirklich!


    Das Problem ist aber m.E., daß man zwischen einer "Postkönigin" und einer direkt aus einem MiniPlus o.ä. entnommenen unterscheiden muß! So wie es Ralf und Wasgau schon geschrieben haben.


    Ich habe bei der Bweiselung auch schon die wildesten Sachen gemacht - klappt immer zu 99%. Blöd ist nur, wenn dann die schöne zukünftige Zucht-Kö vor der Kiste liegt, obwohl es vorher schon 99x gut ging.


    Gruß Jörg

  • Dann hast du was falsch gemacht. Bienen von mindestens 3 verschiedenen Völkern und keine Königin mitnehmen!


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)