Brauch Euren Rat - Wachsmottenbefall außen....

  • Habe heute recht spät wegen der zurückliegenden Hitzewelle mit der AS-Behandlung begonnen: Beim Wechsel des Gitterbodens-geschlossener Einschub lagen auf einer darunterliegenden Windel (vergessen) Maden die sich am Gemüll zu schaffen machten. Außerdem Verpuppungen von Nestern am Rahmen des Gitterbodens außen. Was meint Ihr, achte sonst schon sehr auf Wabenhygiene, ist das Volk gefährdet. Es sind sonst keine "alten Schinken drin aber natürlich bebrütete Waben und geschlüpfte Zellen... Wachsmotten befallen nur bebrütete Waben und fressen die Häutchen der geschlüpften Brut. Bin ich noch sicher wenn die Motte vermutlich nur außerhalb auf der Windel bzw. am Außenrahmen des Gitterbodens war oder ist schon jetzt davon auszugehen das auch der Befall in der Beute wahrscheinlich ist? Waben ziehen momentan ist schlecht da starker Wespenflug/Räubereigefahr. Bei Draufsicht ist mit zwischen den Waben noch nichts aufgefallen...Wie ist Eure Einschätzung?

  • Hallo !


    Wachsmotten sammeln und an Angler verkaufen. LINK


    Früh Morgens bzw. spät Abends, Randwaben ziehen und nachschauen ....
    .... lassen die Bienen Wachsmotten dort zu, wo sie sie bekämpfen können,
    stimmt mit dem Volk etwas nicht, zu klein - zu schwach - einengen ist dann wichtig.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.