Volk umweiseln und aus 1 mach 2....

  • Nachfolgender Bericht ist vielleicht für Anfänger interessanter als für die Profis, die wissen ja wie es geht.


    Seit Mai wollte ich unbedingt eine Königin zur Zuchtauffrischung von einem bayerischen Züchter, der für die Schwarmträgheit und Honigleistung seiner Bienen eine Auszeichnung erhielt kaufen..


    Zuerst machte ihm das Wetter einen Strich durch die Rechnung, er musste seine Begattungskästchen teilweise von der Belegstelle wieder nach Hause holen wegen der schlechten Wetters. Anschließend war der Poststreik und ich auf der Warteliste ganz hinten.


    Jetzt am Montag war eine Königin verfügbar, ausgerechnet zu einem nicht gerade idealen Zeitpunkt des Umweiselns. Ein Ableger, der schon öfters versuchte zum Umweiseln musste jetzt herhalten. Ich habe alle verdeckelten und offenen Brutwaben entnommen , von anderen Völkern immer nur eine Randwabe abgekehrt, die Bienenmasse war sehr wenig, jetzt bei 40 Grad am Tag und in der Nacht 24 Grad sind Heizerbienen nicht so wichtig, außerdem schlüpfen ständig Bienen. Die entnommene Königin nach ein paar Stunden in diesen Brutableger rein getan und in einem Waldstück gebracht.


    Die neue Zuchtmutter habe ich in unter Teigverschluss zwei Tage in das brutlose Volk eingehängt. Nach 2 Tagen wurden die übersehenen, angesetzten Weiselzellen entfernt, die Plastikverschlusskappe entfernt, um den Bienen das Befreien der Königin zu ermöglichen, wo sie sicherlich auch noch einen Tag beschäftigt waren.


    Heute bei beiden Völker nachgesehen, die Könginnen sind im Volk angekommen. :lol:

  • Hallo FX!


    Hast Du gut erklärt und nachvollziehbar auch für Neulinge.
    Eine Frage noch: Was für eine entnommene Königin ist das? Die, die der Ableger schon umweiseln wollte?
    Wenn das so ist, dann hätte ich diesem Volk am besten gleich auch eine neue Königin gegönnt.
    Sonst wird die noch eventuell zur Unzeit im Herbst umgeweiselt.


    Muss nicht sein, könnte sein, meine ich...


    Bei einer Königin die in Ordnung ist, wäre es ein guter Praktikertipp.
    Du kannst die beiden Ableger ja noch vereinigen, wenn die neue Zuchtmutter sich nach 4 Wochen ein eigenes Gefolge zugelegt hat.
    So würde ich es machen, wenn der ursprüngliche Ableger weiter umweiseln möchte...


    :u_idea_bulb02:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo FX!


    Hast Du gut erklärt und nachvollziehbar auch für Neulinge


    :u_idea_bulb02:


    Danke:p



    Hallo Luffi, werde ich nicht machen, da ich im Frühjahr Völker verkaufen will....


    Meine momentane Strategie für nächstes Jahr wäre wieder, im zeitigen Frühjahr Ableger bilden, die Völker alle schwärmen lassen, die das wollen, d.h. keine Schwarmverhinderung zu betreiben, jeden Schwarm zu verkaufen und versuchen alle über den Winter zu bringen, um im Frühjahr wieder Völker verkaufen zu können.


    Völker und Schwärme liesen sich heuer sehr gut verkaufen, die Nachfrage war sehr gut und Honig konnte ich sicherlich 60 - 70 % der Menge ernten, die ich bei Schwarmverhinderung ernten hätte können.


    Die Restvölker haben durch dieses Schwärmerei einen sehr geringen Varroabefallsdruck und Honigverkaufenden Kollegen muss ich nicht mit "Billighonigverschleuderei" an den Großhandel in den Rücken fallen.


    Da ich jetzt nicht mehr im Arbeitsleben logistisch tätig sein kann, mache ich jetzt für meine Imkerei 5 Jahrespläne. Wird aber auch wieder nach der Devise sein: Planung heißt den Zufall durch den Irrtum ersetzen, aber die Zukunft wird mich sicherlich überraschen, sie sollte mich nur nicht überrumpeln!“

  • Zu diesem Akt gratuliere ich Dir .
    Es klappt nicht immer alles so wie man denkt , aber wenn die neue Weisel mitspielt ist doch alles paletti.
    Zwischenfrage : was kostet so eine Mutti
    Gruß hannes .


    Natürlich kann man nicht immer alles voraussagen, aber die Annahme, wenn man bestimmte Dinge richtig macht klappt immer.
    Sicherlich kann es sein, dass sie später die gekaufte Königin abstechen, aber da habe ich wenigstens schon mal Nachkommen von ihr.


    30 € .....