Bienennest auf dem Balkon

  • Hallo alle zusammen,
    habe mich hier angemeldet, weil ich eure Hilfe brauche.
    Meine Katze wurde letztens von einer Biene gestochen auf dem Balkon. Erstmal habe ich mir nichts dabei gedacht, aber kurze Zeit spaeter wurde meine Frau beim aufraeumen auf dem Balkon ebenfalls von einer Biene gestochen. Daraufhin habe ich auf unserem Dach, den ich von unserem Balkon aus sehen kann, sehr viele Bienen zwischen die Dachziegeln rein und rausfliegen sehen.
    Ich vermute, dass das Bienen sind, weil bei beiden der Stachel noch in der haut war nachdem sie gestochen wurden. Koennt ihr mir bitte sagen wie ich jetzt vorgehen kann? Ich traue mich schon garnicht auf den Balkon raus


  • Hallo Knd,
    ein Imker in Deiner Gegend kann Dir hier behilflich sein.
    Dazu sollte man aber wissen in welcher Gemeinde Dein Balkon bzw. das betroffene Dach ist.
    Gruß Eisvogel


    PS. Das Bild sieht aber sehr nach Wespe aus.

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo, Knd!


    Katze und Frau wurden nicht von einer Biene, sondern, wie glücklicherweise auf dem Bild unschwer zu erkennen, von einer Wespe gestochen.
    Meine Ferndiagnose lautet, ob deiner Schilderung: Deutsche oder Gemeine Wespe.
    Weshalb der Stachel noch steckte kann ich dir nicht sagen, dem zum Trotz sind`s Wespen.


    Wie du optimalerweise vorgehen solltest ist natürlich aus der Ferne schwer zu sagen, da wir die genauen örtlichen Gegebenheiten nicht kennen.
    Grundsätzlich solltet ihr jedoch Ruhe bewahren und nach Rücksprache mit ggfs. Vermieter und / oder einem Sachverständigen vor Ort besprechen welche Optionen bestehen.


    Vermutlich wäre Abtöten erlaubt und das "Einfachste", dennoch tu`ich mich damit schwer, auch bei den unpopulären Arten direkt dazu zu raten. Was hiermit auch nicht geschehen sein soll!


    Schöne Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Wenn es dumm läuft, kann auch von einer Wespe ein Stachel steckenbleiben.
    Bienen unter Dachziegel?? Wieviel Platz ist denn da drunter?
    Das Bild zeigt eine Wespe und ein typischer Platz für Bienen ist nicht unter Dachziegeln.
    Auf jeden Fall einen Imker vor Ort fragen. aber der macht in der Regel so ein Nest auch nicht weg!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Unter den Ziegeln ist eine Dachschraege. Ich vermute dass da viel Platz drunter ist. Also bei beiden war der Stachel noch drin mit der Giftdruese/beutel. Deshalb hatte ich vermutet, dass es eine Biene ist.

  • Das ist doch Unfug nach Steckenbleiben des Stachels die Art zu bestimmen. Ich hatte schon bei beiden Versionen beide Versionen. Ich hab auch schon einen Bienenschwarm gehabt, der unter den Dachziegeln eingezogen ist. Aber auf dem Bild ist zweifelsohne eine Wespe, deren Nest ein gemeiner Imker schön da lässt, wo es ist.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Ein gemeiner Imker läßt es ganz sicher da! Ein netter Imker auch, wobei ich es schon grenzwertig finde, wenn ständig Leute gestochen werden. Die schlimme Phase kommt ja erst noch und an Wespen ist dieses Jahr wirklich kein Mangel.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife