Dadant, Zander, Zadant? Einsteigerfrage!

  • Hallo ihr alle,


    für nächstes Jahr müssen einige Dinge für die Bienen angeschafft werden. Nun war ich schon im Verein, um mich ein wenig zu informieren und habe einen ersten groben Einblick in die Bienenhaltung gewonnen.


    Jetzt habe ich einige Beuten vorgestellt bekommen und muss mich entscheiden, welche ich nehme.


    Zander hieß es, haben die meisten, so wäre es wohl mit einem Volk ganz schnell getan.
    Dadant haben wohl auch einige. Man sagte mir allerdings, da hätte man es wohl schwerer einen Ableger zu bekommen, weil eben nicht so viele die Bienen in Dadantbeuten halten würden.


    Jetzt habe ich mich mal ein wenig im Internet umgeschaut und die Dadant Beuten sind mir recht sympathisch, doch wo liegen denn jetzt die genauen Vor- und Nachteile der verschiedenen Beuten? Die "Erfinder" werden sich ja wohl was bei ihren Entwicklungen gedacht haben. Schätze


    Als absoluter Einsteiger bin ich da ein klein wenig überfordert und werfe die Frage jetzt einfach mal in die Runde.


    Vielen Dank schon mal!

  • Hallo Bumblebees,


    Zander oder Dadant, aber als Einsteiger kein Zadant. Zadant ist nur sinnvoll, wenn man die Betriebsweise von 2 Bruträumen (wie bei Zander) auf 1 Brutraum (wie bei Dadant) umstellen möchte, aber bereits Ausrüstung in Zander hat und diese nicht verkaufen, sondern weiterbenutzen möchte.


    Gruß
    Ludger

  • Hallo,


    beides hat vor und Nachteile. Das kann man so pauschal nicht sagen und hängt auch an der persönlichen Arbeitsweise / Einstellung. Ich kenne jedoch mehr, die von Zander / DNM zu Dadant gewechselt sind als umgekehrt.


    Hier mal ein paar Vor / Nachteile zu den Systemen, die mir bekannt sind:


    Einraum Vorteile (Dadant, DN 1,5, Zadant etc):
    - Schwarmkontrolle ist einfach, da nur 5-9 Waben durchgeschaut werden müssen anstatt 18 bis 24. (Kippkontrolle ist so eine sache...)
    - Bessere Frühjahrsentwicklung und Honigraumannahme gerade bei nicht 100%tig starken Völkern
    - Besserer Ertrag bei Nutzung des Schiedes
    - Einfache Erweiterung der Völker Wabenweise
    - Varoabehandlung effektiver, da nur ein Raum
    - Honigräume sind leichter


    Nachteile:
    - Mehr Raumfläche (bei 12er Dadant). Dadurch mehr Platzbedarf beim Wandern
    - Weniger Nutzer in deiner Ecke - wobei das nur für den Start wichtig ist. Nimm einen Schwarm und da ist das Maß egal
    - Wabenerneuerung soll schwerer sein - bei mir geht es - siehe Betriebsweise Gerdes
    - Königinnenzucht benötigt mehr Bienenmasse


    Vorteile Zweiraum (Zander, DNM, Langenstroth)
    - Kleinere Beuten, gerade Ableger sind einfacher zu transportieren
    - Einfache Erweiterung durch aufsetzen einer neuen Zarge
    - Königinnenzucht, da Völker gut geschröpft werden können, ohne diese zu stark zu schwächen. Aufteilung der Völker ergibt mehr Begattungseinheiten.
    - Wabentausch einfacher, da der Honigraum zum Brutraum wird


    Nachteil
    - Honigertrag schlechter, da viel Honig im Brutraum bleibt
    - Da viel Honig im Brutraum ist die Schwarmneigung höher
    - schwere Honigräume
    - schwere Bruträume, die bei der Schwarmkontrolle abgehoben werden müssen
    - schwarmkontrolle ist bei Völkern in Schwarmstimmung grausam. ca. 22 Rähmchen müssen durchgeschaut werden!
    - Varoabehandlung ist bei Wirtschaftsvölkern schwierig, da viel mehr Volumen auf zwei Zargen vorhanden ist.
    - Erweiterung nur Zargenweise möglich. Das ist zwar einfach, aber nicht immer effektiv, da viel Volumen auf einmal gegeben wird. Dadurch schlechtere Annahme der Honigräume möglich. Hier werden dann Bruträhmchen hochgehangen etc.


    So ich habe mich für Dadant entschieden und es bisher nicht bereut. Vielleicht merkt man das an meinen persönlichen Vor- und Nachteilen.


    Gruß
    Frank

  • Hallo,


    wenn Du anfängst ist es keine schlechte Idee, mit dem gleichen System zu arbeiten wie Dein Imkerpate. Die Betriebsweise in Großraumbeiten wie Dadant/Zandant&Co unterscheidet von DNM/Zander&Co. teilweise erheblich.
    Ansonsten hat Hobbit alles wichtige in seinem Posting geschrieben.



    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Hallo!


    Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten, vor allem an Frank. Gerade Erfahrungsberichte helfen mir sehr weiter. Wie gesagt werden bei uns im Verein Zander und Dadant verwendet. Welches von beiden Systemen man nimmt ist quasi egal, da der Imkerpate sich mit allem auskennt. Zum Thema Dadant habe ich noch folgenden Erfahrungsbericht gefunden: http://www.imkerei-schwarz.de/…schuere-Dadant-A5-web.pdf . Vielleicht kennt ihr den, oder könnte dazu was sagen.


    Habe mich gestern noch ein wenig mit den geposteten Links befasst und muss sagen, dass mir das Dadant-System grundlegend sympathisch ist. Werde nochmal mit den Imkern im Verein Rücksprache halten, welches Dadant sie genau haben und welche Erfahrungen sie dort gemacht haben.


    Von einem befreundeten Imker kann ich theoretisch die alten Beuten übernehmen, allerdings scheinen die weder Zander noch sonstwas zu sein, sonder alles Marke "Eigenbau". Hilf mir also in meiner Entscheidungsfindung auch nicht weiter.

  • Hallo, beim Dadant gibt es hier in Deutschland nur das Dadant US (modifiziert, nach Bruder Adam) als Alternative, bei dem Dadant Blatt bist du eher Außenseiter.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Hallo!


    Zum Thema Dadant habe ich noch folgenden Erfahrungsbericht gefunden: http://www.imkerei-schwarz.de/…schuere-Dadant-A5-web.pdf . Vielleicht kennt ihr den, oder könnte dazu was sagen.


    ja "den" kennt man hier ;) er schreibt als Immenreiner und ist ein geschätzes Forumsmitglied


    Ich kann dir zum Thema Dadant auch Gerdes oder eben Reiner Schwarz empfehlen -- wenn du dich absolut nicht entscheiden kannst, dann gebe ich dir folgenden Tip


    "Kauf eine kompatible Magazinbeute" wenn du dann noch wechseln willst, dann passen Böden - Deckel - Fluchten - Absperrgitter ect. weiterhin und du kannst dein Material weiter verwenden als z.B. HoR oder ähnliches. Oder du verkaufst die Zargen usw.

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Janos : Mit "den" meinte ich eigentlich nicht den Verfasser, sondern den Erfahrungsbericht an sich. ;)


    @ all: Nachdem ich nun mit den Dadant-Nutzern im Verein gesprochen habe, werde ich mir wohl auch dieses Beuteformat zulegen. Ist mir irgendwie halt "sympathischer"- ich glaube damit fängt es erst einmal an. Wenn man sich immer über die Beute ärgert, nur weil halt die anderen das auch nutzen, macht es keinen Spaß.


    Ich sage auf jeden Fall herzlichen Dank für Eure Mithilfe und Beiträge :daumen:. Werde dann nächstes Jahr mit der Bienenhaltung beginnen :Biene: und bis dato die Zeit nutzen, um mich ein wenig einzulesen und um den anderen im Verein über die Schulter zu schauen.

  • Ich bin seit diesem Jahr auch Neuling und habe mir auch eine Dadant-Beute gekauft (Dadant mod. = Dadant US). Ich bin sehr zufrieden damit. Meiner Meinung nach eine gute Entscheidung (so manch einer ist schon von älteren Systemen auf Dadant umgestiegen).


    Noch ein Hinweis: Ich habe mir da die kleinen Honigräume gekauft (2 kleine statt 1 großer), da das Heben dann später leichter geht.

  • Danke für den Hinweis auf die Honigräumen:daumen:. Wenn das natürlich geht, kommt das auf jeden Fall in Betracht. Ich habe mir gerade von Schwarz das Büchlein "Imkern mit Dadant und Miniplus" bestellt- ein wenig Urlaubslektüre für unterwegs. Bin danach hoffentlich etwas schlauer :wink:.

  • Aber aufpassen mit den HR und der Schleuder. Es gibt 141 er und 159 er, die passen alle beide nur in eine 60er Schleuder.

  • Danke für den Hinweis auf die Honigräumen:daumen:. Wenn das natürlich geht, kommt das auf jeden Fall in Betracht. Ich habe mir gerade von Schwarz das Büchlein "Imkern mit Dadant und Miniplus" bestellt- ein wenig Urlaubslektüre für unterwegs. Bin danach hoffentlich etwas schlauer :wink:.


    Ist unterwegs :-)

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space