Jetzt noch wildes Volk umsiedeln ?

  • N'Abend miteinander


    Ich habe heute beim Spaziergehen ein wildes Volk in einer Wander/Rasthütte entdeckt bzw. wahrscheinlich zwischen Fensterladen und Fenster. Da war richtig viel Betrieb, fast als ob die gerade erst einziehen. Ist es realistisch, das um diese Jahreszeit noch zu bergen und in eine Beute umzusiedeln ? Das ganze liegt an einem recht begangenen Spazierweg und ich habe ein bisschen Angst, das andere Spaziergänger Feuerwehr/Polizei/örtliche Imker anrufen und diese dann die SChwefelschnitte zücken (nach allem was ich bisher mitbekommen habe sind die alteingesessenen Schweizer Imker damit recht schnell). Wäre schade um das Volk. Muss aber erstmal rauskriegen, wer diese Hütte verwaltet und wie ich an den SChlüssel rankomme.


    fragende Grüsse, Robert

  • Hallo Robert. Mit einer SChwefelschnitte kann man auch ganz schnell die Hütte abfackeln.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Ist es realistisch, das um diese Jahreszeit noch zu bergen und in eine Beute umzusiedeln ?


    Um mal auf die Eingangsfrage zurückzukommen:)


    Ja, problemlos möglich. Nur das Bergen und Umsiedeln selber ist vermutlich nicht ganz ohne.


    Viel Erfolg & beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Moin Robert,


    klar sollte das gehen. Wenn Du mal bedenkst, dass Heideimker nach der Heide die Bienen noch neu bauen lassen, und das funktioniert auch. Auch TBE oder Sanierung funktioniert jetzt noch.


    Viel Erfolg!


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...