AS Behandeln Wartezeit nach auffüttern

  • Hallo zusammen,


    Wie handhabt ihr dies mit der AS Behandlung nach dem auffüttern? Wartet Ihr da 4 bis 5 Tage oder
    behandelt ihr sofort nach dem auffüttern. Frage deshalb weil ich gelesen habe man soll warten aber das würde sich mit dem widersprechen dass man z.b. Schwammtuch unten auffüttern von ober parallel machen kann.
    Ich werde heuer mit dem Nassenheider prof meinen Kampf gegen die Varroa machen.


    Gruß Markus

  • Hallo zusammen,


    Wie handhabt ihr dies mit der AS Behandlung nach dem auffüttern? Wartet Ihr da 4 bis 5 Tage oder
    behandelt ihr sofort nach dem auffüttern. Frage deshalb weil ich gelesen habe man soll warten aber das würde sich mit dem widersprechen dass man z.b. Schwammtuch unten auffüttern von ober parallel machen kann.
    Ich werde heuer mit dem Nassenheider prof meinen Kampf gegen die Varroa machen.


    Gruß Markus


    Hallo Markus. Anscheinend bis du nicht über die Funktionsweise von AS informirt. Da AS Dämpfe schwerer als Luft sind fallen sie immer nach unten. Was soll dann Scwammtuch von unten ?


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Markus. Anscheinend bis du nicht über die Funktionsweise von AS informirt. Da AS Dämpfe schwerer als Luft sind fallen sie immer nach unten. Was soll dann Scwammtuch von unten ?


    Gruß Josef


    Hallo Josef. Anscheinend hast Du nicht die Broschüre "Varroa unter Kontrolle" studiert. Auf Seite 16 wird der Imker vom Fachmann informiert, mit welcher Dosis er von unten behandeln kann.



    Hallo Markus,
    ich persönlich behandle sofort nach dem ersten kleinen Futterstoß und warte nicht 4-5 Tage. Je nach Bienensitz behandle ich von oben oder unten. Wobei ich von unten angenehmer finde. Einfach Windel raus, Schwammtuch drauf und feddich.


    Meistens jedoch ist in meinem Brutraum noch genug Futtervorrat, sodass ich sofort nach der Honigernte mit der AS-Behandlung starten kann.


    Habe auch mal gelesen, dass man warten soll bis die Futterwaben verdeckelt sind, (weil das offene Futter durch die AS säuerlich würde ???).... Dann wird´s ja August/September bis man überhaupt mit der Behandlung beginnen kann:confused:


    Sonnige Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Noch ein Nachtrag
    Gleichzeitig füttern und behandeln würde ich nicht.



    Regina,
    die es nicht so doll findet, dass man Beiträge nur noch innerhalb von 15 Minuten bearbeiten kann.
    War das schon immer so, Hartmut??
    Gute Güte ich werde alt, bis ich fertig überlegt habe ist die Uhr abgelaufen.:lol:
    Halbe Stunde.....Hartmut...fände ich angenehmer.:wink:

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Regina,


    danke für deine Antwort.
    Ich werde nicht gleichzeitig behandeln und auffüttern.
    Das erste auffüttern dürfte heute/morgen durch sein, dannach Puderzuckermethode um den Befall zu messen und dannach werde ich u.U. sofort behandeln.


    Zu der Schwammtuchbehandlung von unten habe ich nur in einem Varroavortrag von einem Fachwart gehört dass es wohl viele machen und der Vorteil in der gleichzeitigen Möglichkeit besteht zu füttern.
    Ich werde den Nassenheiderf prof verwenden.


    Gruß Markus

  • Hallo zusammen,


    Wie handhabt ihr dies mit der AS Behandlung nach dem auffüttern?


    Gruß Markus


    Das mit dem vorher füttern kommt aus einer Zeit wo noch scharf abgeschleudert wurde.
    Gerade dieses Jahr sind oft genug Reserven im Brutraum, um gleich behandeln zu können, wenn man denn möchte.


    Ansonsten: Füttern und nach 3 Tagen behandeln

  • Regina

    Zitat

    War das schon immer so, Hartmut??


    Nein das war nicht immer so. Aber leider wurde so manches Ausgangsposting, nach den ersten Antworten, wieder geändert. Die Änderungen erfolgten dann dahingehend, das die ersten Antworten kaum noch einen Sinn ergeben haben. Von daher die Entscheidung mit den 15 Minuten.
    Aber, die Forensoftware speichert eine begonnene Antwort/ Frage temporär. Wenn Du also länger wie 15 Minuten brauchst (Telefon klingelt, Nachbar kommt zum Schwatz, Kuchen muß aus dem Ofen usw.) und Du den Text dann nicht mehr veröffentlichen kannst, dann kannst Du mit einem neuen Posting beginnen. Links unter dem noch leeren Textfeld steht dann "Text wieder herstellen" oder so ähnlich.
    Wäre das eine Alternative für Dich?


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Deshalb ist die dosierung ja auch höher. In Ausnahmefällen mache ich das so und das geht auch. Standart-Methode sollte es aber nicht sein, der Erfolg ist
    nicht so hoch wie von oben. Aber besser als nichts!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Naja Schwammtuch von unten ist halt die Idee "einfach Imkern".
    Nur wenn ich sehe welche Chemikalien die Hausfrau und Heimwerker nutzen dürfen, dann sollten Diejenigen die festlegen was wir Imker(innen) nutzen dürfen, erst mal kochen, putzen und waschen + heimwerkern lernen.


    LG Martin

  • Hallo Markus,


    da du den Nassenheider Professional verwendest, kann eigentlich nicht schief gehen. Von einer Ameisensäurebehandlung von unten rate ich dir dennoch ab.


    Vor zwei Jahren bei meinem Anfängerkurs wurden alle Variationen vorgestellt. Darunter auch Schwammtuch von unten. Ende vom Lied war dann, dass alle Anfänger die Ihre Ableger mit Schwammtuch von unten behandelt hatten im nächsten Jahr ohne Volk dagestanden sind. Und das waren nicht wenige.


    Ich gebe da Josef vollkommen recht, Ameisensäure ist schwerer als Luft und sinkt ab. Daher ist der Behandlungserfolg nur gegeben, wenn man von oben behandelt.


    Also erspare dir bitte die Erfahrung mit Behandeln von unten. Es steht viel geschrieben - jedoch ist nicht alles sinnvoll, was geschrieben wurde.


    Ich selbst behandle auch mit dem Nassenheider Professional und bin damit bisher völlig zufrieden. Wenn ich Schwammtuch anwenden müsste, dann nur von oben.


    Liebe Grüße


    Jürgen

    Nicht jeder, der mir Honig ums Maul schmiert, meint es auch wirklich gut mir mir. :wink:

  • Gestern 5 l Futterstoss, morgen geht es los mit AS, außer wir haben wieder diese fast 40 Grad, wie die letzten Wochen.


    Jetzt ist jeder Tag den man früher beginnt wichtig.


    Bin ohnehin etwas spät durch dieses Hitzewelle heuer beim Behandeln.

  • Gerade dieses Jahr sind oft genug Reserven im Brutraum, um gleich behandeln zu können, wenn man denn möchte.


    'Oft'? Kommt halt sehr darauf an, wie man die Völker führt. Bei den einzargig auf DN oder mit Schied bei Dadant hab ich kaum Futter im Brutraum. Die ergänz ich erst um eine Zarge Mittelwände oder ausgeschleuderten HR Waben, respektive ergänze die fehlenden Rähmchen bei Dadant. Dann sollte man vielleicht doch erst etwas großzügiger füttern vor der AS Behandlung. Solange, bis der Wassergehalt des eingelagerten Futters stimmt sollte man dann vielleicht warten mit der Behandlung. Wie lange dauert das bei Sirup? Zwei, drei Tage?


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • ...Dann sollte man vielleicht doch erst etwas großzügiger füttern vor der AS Behandlung. Solange, bis der Wassergehalt des eingelagerten Futters stimmt sollte man dann vielleicht warten mit der Behandlung. Wie lange dauert das bei Sirup? Zwei, drei Tage?
    ...


    Genauso!


    Und mach dir nicht so viel Gedanken wegen Wassergehalt von Sirup und Futter.
    Ob das eingelagerte Futter jetzt 21,35 % hat oder nur 16.99 %...


    Wichtig ist, DASS ÜBERHAUPT SCHNELLSTENS GEFÜTTERT WIRD.
    :u_idea_bulb02:


    Pressing mit Schied oder Zargenweise ist gut, aber jetzt um diese Zeit wollen die Bienen die Kiste voll mit Honig ersatzweise Futter haben.
    Auf gehts und dann schnell ran ans behandeln.


    Sie fallen diese Schei...-Viecher. :evil:
    Zwar nicht viele, aber sie fallen!
    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)