Waldhonig-Mischung. Rühren?

  • Hallo Zusammen,
    wir haben heute unseren ersten eigenen Honig geerntet, was auch wunderbar funktioniert hat. Es ist hauptsächlich Waldhonig aber wohl auch etwas "Blüten-Mischung" dabei.


    Nun habe ich schon an mehreren Stellen gelesen, dass man Waldhonig nicht rühren darf, aber nirgends warum man es nicht darf. Ich habe auch schon nachgeschlagen, im "Einfach Imkern" von Dr. Liebig, steht nur, dass man ihn nicht rühren muss, weil er nicht so Kristallisiert aber dort steht nichts davon, dass man es nicht darf. (Seite 210, 3. Auflage).


    Nun ist meine Frage: Kann etwas schlimmes mit dem Waldhonig passieren, wenn wir ihn trotzdem rühren?
    Was würde passieren wenn man ihn gar nicht rührt aber trotzdem teile von anderen Blüten drin sind die dann Kristallisieren? Bis auf, dass der Honig etwas fest ist sollte ja meines Wissens nach nichts passieren.


    Der Honig ist nur für uns und die Familie, verkaufen will ich davon nichts.
    Vielen Dank fuer eure Antworten ! :-)

  • Hallo Phil,
    mag deine Familie lieber flüssigen Honig oder cremigen?


    Wenn ihr cremig bevorzugt, würde ich animpfen und rühren. Dann wird er auch feinkristallin, so der Impfhonig dieses denn auch ist.


    Mögt ihr lieber flüssig, würde ich den Honig nach dem Abschäumen abfüllen.
    Sollte der Honig dann eher grob auskristallisieren, als ihr ihn alle habt, könntet ihr ihn nochmal vorsichtig auftauen.


    Bei der ersten Ernte kann ich mir aber durchaus vorstellen, dass der alle ist, bevor der überhaupt auf die Idee kommt, Kristalle zu machen :wink:


    Meine Blüten-Wald-Mischung habe ich geimpft. Dann weiß ich was ich habe: schönste Creme, die nicht vom Brot tropft und nicht zwischen den Zähnen knirscht.


    liebe Grüße
    Astrid


  • Was würde passieren wenn man ihn gar nicht rührt aber trotzdem teile von anderen Blüten drin sind die dann Kristallisieren? Bis auf, dass der Honig etwas fest ist sollte ja meines Wissens nach nichts passieren.
    [/IMG]


    Schwierig zu beantworten, da niemand weiß, wie hoch der Waldanteil in Deinem Honig ist. Wenn der Fruktoseanteil sehr hoch ist, macht rühren nicht viel Sinn, da der Honig dann eh sehr langsam auskristallisiert. Ob Dein Honig dann doch irgendwann kristallisiert, hängt auch mit dem Melizitoseanteil, dem Wassergehalt und der Lagertemperatur zusammen.
    Ich würde an Deiner Stelle einen Teil so lassen und den anderen rühren. Meine Spättracht (Wald & Blüte) sieht häufig auch sehr dunkel aus und braucht eine kleine Ewigkeit bis sich der Perlmuttschimmer zeigt. Dann wird gerührt und das Ergebnis ist karamellfarben und wunderbar cremig.

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Hallo,
    vielen Dank ihr Zwei, das Hilft mir weiter. Ich werde den guten Vorschlag von zonia umsetzen und einfach einen Teil nach dem abschöpfen direkt abfüllen und verspeisen und etwas übrig lassen und rühren und dann mal schauen was die unterschiede sind. Learning by Doing. :-)


    Danke nochmal, Phil

  • Hallo,


    ich schließe mich oben Gesagtem an.


    Man darf übrigens alles rühren :p. Die Sache ist bloß die, dass typischer Waldhonig dunkel und flüssig ist. Sonst erkennt ihn der Kunde schon gar nicht.


    Je nach Mischungsanteil wird der aber kristallisieren. Und das leider eventuell sehr langsam und auch ggf. etwas sulzig-großkristallin.
    Da das eine kleine Ewigkeit dauern kann, dauert ja auch auch die Rührerei dementsprechend vom Start bis zum fertigen Ergebnis, kann ich nur nochmal das Animpfen oben empfehlen! Man rührt sich sonst echt womöglich wochenlang einen ab:lol:
    6-10% feincremigen Honig hineinrühren zum animpfen, abfüllen, 2 Wochen dauert es dann noch im Glas, bis er "fertig" ist in der Konsistenz.


    Ansonsten ist eben eine Analyse eine sichere Sache.
    Da weiß man, was man hat und kann den auch getrost flüssig abfüllen. Die Kunden mögen es nicht, wenn sie den Schrank öffnen und der Honig im Glas sieht "so komisch" aus. Nur wenige kennen sich aus leider...


    Ich ernte so etwas recht regelmäßig, gebe kleine Mengen auf Wunsch flüssig ab zum zügigeren Verbrauch. Der Rest wird angeimpft und mir dann aus den Händen gerissen :lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper