Wo bleiben die Varroen?

  • HTML


    Passt auf, seid wachsam! Sie sind da und ich habe genug Ableger gemacht um die Nachfrage im Frühjahr zu decken.


    Gruß Sanni



    Meine Prognose ist, das es ein Verlustreicher Winter wird, weil viele sich schon in Sicherheit wiegen.




    Zu den Winterverlusten: ich meinte den Zusammenhang zwischen letztjährig hier mehrfach dargelegtem geringem Befall und anschließend relativ(!) geringen Winterverlusten.


    Da hier mehrere Antworten in die selbe Richtung gehen: wie ist der Wirkungsmechanismus zwischen den Winterverlusten zwei aufeinander folgender Jahre?


    Nur der "unachtsame" Imker, oder noch anderes?


    liebe Grüße
    Astrid

  • ...nur der "unachtsame" Imker,


    diese gab es doch laut dem Doktor all die Jahre vorher schon


    ergo fällt der mal weg


    oder noch anderes?


    ja klar muss es was anderes gewesen sein.


    vielleicht die Hitze im Sommer 2015?
    oder das verbreitete fehlen der Neonics?
    oder zu viel Glyphosat?
    oder der umgefallene Professor, der auch jetzt nicht mehr PSM kategorisch ausschließt?
    Die Doktors werden auch für die Winterverluste 2016/17 recht bald eine passende Erklärung haben, warum es wie und wieso gewesen war und nicht wie sonst üblich.
    Sie gehen bei der Analyse aber noch lange nicht so vor, wie man es bei andern Todesfällen üblicherweise macht.


    also tappen wir weiter im Dunkeln

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!