Wildbau ausschneiden?

  • Morgen zusammen,
    ich habe meine Ableger ja auf Zander bekommen und in meine Dadant dank der langen Ohren einhängen können. Ich wollte die Zanderrämchen nach der quick und dirty Metode dann nach und nach wechseln. Nun habe ich bei der Durchsicht einiges an Wildbau an den Seiten und unter den Zanderrämchen entdeckt. An den Seiten sind diese fest mit der Beutenwand und Honig gefüllt. nach unten noch leerer Wildbau, welchen ich entfernt habe.
    Nun der Gedanke, soll ich die wilden Honigzellen vom Rand rigeros entfernen und vernaschen oder dem Volk für den Winter lassen und dann im Zuge der Wabenerneuerung (ich will ja spätestes im Frühjahr nur noch Dadanträmchen im BR haben) also im Frühjahr erst wegnehmen?
    Durch das zubauen wird mir ja die Durchsicht erschwert, da diese beim Wabenziehen ja dann ausbrechen und sich der Honig nach unten ergiesst.
    Also lass ich es wie es ist oder störe ich des öfteren mal um alles kaput zu machen?


    lg
    j:confused:rg

  • Naja, kommt darauf an, was Dein Plan ist und warum Du z.B. jetzt das Brutnest durchgucken musst.


    Kannst Du vom Brutnestrand (2. Wabe hinter Pollenwabe) mit Dadant erweitern oder wann willst Du die Zander ausschleusen/austauschen?


    Gruß Jörg

  • durchsehen muss ich das brutnest jetzt nicht mehr, weil bei der durchsicht ist es mir ja aufgefallen. nach vier wochen frischen ableger in beute, denke ich darf man auch mal nach der Königin sehen und brutwaben ziehen und nicht nur MW zuhängen.
    der plan ist den ausbau der gegebenen MW zu beobachten, was sehr gut von statten geht bis jetzt. was aber jetzt bei trachtauslauf weniger werden dürfte. bisher habe ich dadant MW zugegeben/erweitert. sollen ja darauf bauen. wenn ich glück habe kann ich evtl. nach der Brut im September vor der AS-Behandlung noch eine alte Zander aussen abnehmen, ansonsten eben nach dem winter. Geht mir eben um das wildgebaute am rand des brutnestes, weg damit oder lassen. die dadant MW werden sauber ausgebaut. da hab ich kein problem mit.
    also so denk ich mir das

  • Wenn notwendig, um die Wabe zu ziehen, würde ich den Wildbau an der Beutenwand lösen, aber am Rähmchen dran lassen und etwas auf das Beespace-Maß eindrücken/zurechtstutzen. So hast du die Chance, dass nicht unbedingt wieder an die Beutenwand angebaut wird. Ich denke, wenn du den ganz entfernst, entsteht da neuer Wildbau.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • ...bisher habe ich dadant MW zugegeben/erweitert...


    Wo, an welcher Stelle hast Du erweitert? Wieviele Waben sind aktuell drin und wo befindet sich das Flugloch?


    Prinzipiell ist so ein bisschen Wildbau kein Drama. Wenn er mit Honig/Futter gefüllt ist und Du ihn entfernen möchtest, dann tu ihn einfach danach in ein Schälchen/Tetrapack o.ä. und stell ihn als Futter hinter das Schied.


    Gruß Jörg

  • Erweitert grundsätzlich nicht im Brutnest, das wird nicht zerrissen, immer schön zum freihen Raum hin, und mit schied abgeschlossen.
    beim 10 Wabenvolk ist das loch in der Mitte, Dadantfluglochkeil und beim 7er Volk links eingeengt wie im Avatar zu sehen, auf brutnestseite.


    LG
    auch Jörg

  • R2-D2

    Zitat

    durchsehen muss ich das brutnest jetzt nicht mehr, weil bei der durchsicht ist es mir ja aufgefallen. nach vier wochen frischen ableger in beute, denke ich darf man auch mal nach der Königin sehen und brutwaben ziehen und nicht nur MW zuhängen.
    der plan ist den ausbau der gegebenen MW zu beobachten, was sehr gut von statten geht bis jetzt. was aber jetzt bei trachtauslauf weniger werden dürfte. bisher habe ich dadant MW zugegeben/erweitert. sollen ja darauf bauen. wenn ich glück habe kann ich evtl. nach der Brut im September vor der AS-Behandlung noch eine alte Zander aussen abnehmen, ansonsten eben nach dem winter. Geht mir eben um das wildgebaute am rand des brutnestes, weg damit oder lassen. die dadant MW werden sauber ausgebaut. da hab ich kein problem mit.
    also so denk ich mir das


    Wenn Du wüsstest was ich nach so einem Beitrag denke...
    Ich bitte darum das hier in Zukunft ordentlicher geschrieben wird.


    Beste Grüße
    Hartmut