Jungbienenflugradius

  • Hallo,


    für manche mag das ein alter Hut sein, für mich war es neu: Jungbienen verlassen offenbar schon nach wenigen Tagen den Stock, um sich einzufliegen und zwar im Rahmen des allgemeinen Einfliegens am Nachmittag.
    Ich hatte am 10.6 Buckfastköniginnen erhalten und in Carnica-Kunstschwärme eingeweiselt. Die Kunstschwärme hatte ich durch Aufsetzen von Honigraumzargen über eine Bienenflucht erzeugt. Bei der Kontrolle am nächsten Tag waren nicht mehr viele Bienen in der Beute, die wenigen aber kümmerten sich gut um die Königinnen. Wegen der wenigen Bienen war aber keine Bruttätigkeit möglich.
    Ich nahm dann Honigraumbienen von einem anderen Stand, der ca. 800m entfernt ist, und setzte diese mit Kieler Begattungskästen zu, wieder mit offenem Flugloch. Diesmal blieben die Bienen und ca. am 13.6. waren die Königinnen gut in Eilage.
    Von dort aus rechne ich. 21 Tage später schlüpften die ersten Buckfastbienen in nennenswerter Zahl, also am 4.7. Heute, am 8.7. war beim Jungbienenflug an diesen Völkern alles voller gelber Bienen. Jungbienen verlassen also schon im Alter von 4 Tagen den Stock, um sich einzufliegen. Möglicherweise geschieht das auch schon früher.
    Das erklärt auch die oben beschriebene Beobachtung, dass Kunstschwärme, die mit Honigraumbienen vom gleichen Stand gebildet werden, von diesen wieder verlassen werden, wenn man das Flugloch zu früh aufmacht. Wenn man dagegen Honigraumbienen von einem anderen Stand nimmt, der nicht weit entfernt sein muss, dann bleiben sie größtenteils. Der Flugradius dieser Jungbienen scheint sich also auf die unmittelbare Umgebung der Bienenwohnung zu beschränken.
    Diese Erkenntnis ist wichtig für die Erstellung von Ablegern aller Art: Wenn man die Ableger einige 100m entfernt aufstellt, dann fliegen die Jungbienen nicht zurück. Es ist daher nicht notwendig, Ableger mehrere Kilometer entfernt zu verbringen.


    Gruß Ralph

  • Naja, auch Jungbienen haben einen Stoffwechsel, wenn vorne was rein kommt, muß hinten auch wieder was raus. So überraschend ist das jetzt nicht, oder? ;)


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Nach der gängigen Lehrmeinung fliegen sich die Jungbienen ja erst ab dem 16. bis 18. Lebenstag ein. Von daher hatte ich gedacht, das sie vorher den Stock eben gar nicht verlassen. Auch nicht beispielsweise mal zu Fuß vor die treten :wink:
    Vielen Dank für die interessante Beobachtung. Normalerweise sieht man ja so etwas nicht. :daumen:


    Gruß
    Micha

  • Naja, auch Jungbienen haben einen Stoffwechsel, wenn vorne was rein kommt, muß hinten auch wieder was raus. So überraschend ist das jetzt nicht, oder? ;)


    Beste Grüße,
    Ralf



    Hi,


    Aber haben die nicht auch eine Kotblase und könnten somit länger ohne auskommen? Winterbienen können das ja auch.