Drohnenschlacht

  • Hallo Leute


    bei meinen Bienen hat die Drohnenschlacht begonnen. Sie werden aus dem Stock geschupst und übers Flugbrett gestossen. Die Drohnen sind schon ganz apatisch. Unter dem Flubrett hat es Wespen, welche die Verstossenen erwarten, packen und weg fliegen.


    Wie weit ist eure Entwicklung?


    Grüsse aus der Schweiz , Stephan

    Auch wenn die Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger!

  • Bei einem sehr starken Volk hatte ich am Wochenende auch schon viele tote Drohnen vorm Anflubrett liegen.


    Und beim Öffnen von Beuten konnte ich schon mehrfach beobachten, wie zwei Arbeiterinnen an einem Drohn zerren und die Gunst des offenen Deckels nutzen wollten, um den herauszubugsieren.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • Hallo,
    vor etwas mehr als einer Woche hat die Drohnenschlacht langsam begonnen.
    Seit zwei Tagen deutlich und massiv ist die Vertreibung aus dem Paradies im Gange.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Drohnenschlacht ist hier schon fast vorbei. Vor den Fluglöchern liegen sie haufenweise im Gras. Kaum noch fliegende Drohnen mehr zu sehen.

  • Also die Drohnen sind bei mir noch in Hülle und Fülle, so soll es auch sein -wer soll sonst meine Ladys noch begatten?

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Hallo Bienenfreunde,


    bei meinen Völkern fliegen die Drohnen ohne Probleme ein und aus. In der Brut sind nur noch vereinzelt Drohnenzellen zu sehen.
    Wie es scheint gibt es regional unterschiede. Vielleicht liegt es auch daran, dass aktuell bei mir (Bergisches Land, Wuppertal) noch die Lindentracht läuft.


    Grüße
    Bienengold

  • Die Völker stehen zurzeit in der Linde, Brombeere, Kornblume, Edelkastanie und Phacelia. An der Tracht liegt es nicht. Es sind die stärksten Völker, welche sich der Drohnen bereits entledigen.

  • Hier werden schon seit mindestens Ende Juni die Drohnen abgewehrt und nicht mehr reingelassen.


    Es scheint richtige Drohnenkiller-Völker zu geben, vor deren Fluglöcher sich ein Berg toter Drohnen häuft und andere, wo die Drohnen einfach nur nicht mehr da sind - oder nicht mehr rein wollen.


    Ist das bei euch auch so?


    Gruß
    hornet