Salzleckstein wird angeflogen

  • Hallo liebe Immenfreunde,


    in unserem Schafsstall haben wir für unsere Mähs (Himalaya-) Salzlecksteine aufgehängt. Die werden sehr gern von den Bienen angeflogen. Da scheint es bei den Bienen einen offensichtlich größeren Bedarf an Salz zu haben, als gedacht. Ist das normal und überhaupt ok, dass sie so viel davon konsumieren? Grundsätzlich denke ich mir, dass sie sich schon das Richtige holen, wenn sie es brauchen, doch ich hab auch noch den Bericht im Hinterkopf, wo die Damen Smarties naschten...:roll:

  • Lieber am Salzleckstein als am Misthaufen -oder? Ja sie wissen was sie tun und werden da nur ihren Bedarf decken. Ansonsten falls sie aus der Reihe tanzen, kannst ja dann Honig mit Himalayasalz anbieten, auf sowas fahren die Leute sicher ab bzw Himalayasalz mit Honiggeschmack.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Der Toyotafan schrieb neulich, dass es sinnvoll sein kann, z.B. eine Tränke mit Streusalz(!!) zu ergänzen, um den Mineralienhaushalt der Bienen zu unterstützen. Aber am Salzleckstein direkt Bienen zu finden, ist schon heftig, die müssten dort nach unseren Maßstäben ja noch mehr Durst bekommen... :cool:
    Bei mir habe ich erst nur ein wenig Salz eingestreut, um dann die Resonanz zu beobachten, aber das wurde nicht deutlich mehr, allerdings stehe ich auch nicht 24/7 vor den Tränken, ich fülle sie nur regelmäßig nach...


    Gruß Andreas