Brombeeren

  • Die Brombeere blühte am 10.6.2015 auf. Es gab zwei Tage Pollen von der Brombeere - und dann kam nichts mehr. Ich hatte die Brombeere schon abgeschrieben. Und dann die Überraschung heute: alle Honigräume voll mit fruchtigem Brombeerhonig! Saulecker.





    Die stärkeren Völker hatten schon drei Honigräume mit diesem Fruchterlebnis aufgefüllt (immerhin bis heute so ca. 36 - 45 kg) und benötigten dringend einen vierten Honigraum.


    Den Wildbau haben wir weggefuttert, gibt nichts Leckeres, als diesen Fruchthonig bei der Hitze!

  • schöne Beuten Bernhard, aber eine Frage kommt mir nicht ausm Kopf:


    Wozu die Wachskrümmel auf den Dächer?? Damit die Dächer nicht weg fliegen? :lol:


    Brombeere ist geil und die Farbe in deinen Waben sieht ähnlich wie in meinen Waben aus, Wird sie später dunkler?

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Nein, die Farbe bleibt hell.


    Imker sind Wachskrümelsammler. Wenn ich die Rähmchenoberträger putze, dann klebe ich das Wachskügelchen auf die Nachbarbeute. Am Ende der Arbeiten gehe ich mit einem Korb rum und sammel die Krümel ein. So kommen stattliche Mengen zusammen. Allerdings mußte ich auf das Krümelsammeln trainiert werden, was mein Imkerfreund Jörg gemacht hat, zusammen mit meiner Frau, die jetzt in die Kerzenproduktion einsteigt und Wachs ohne Ende anfordert. Da kommen ganz schöne Mengen zusammen, beim Wachskrümelsammeln.

  • Hallo !


    Brombeerhonig riecht für mich so, wie Brombeeren riechen.


    Auch wenn die Bienen inmitten einer Brombeerhecke stehen,
    ist es nicht jedes Jahr Brombeerhonig der geerntet werden kann.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hier in Berlin ist die Brombeere auch schon durch, nur noch ein paar vereinzelte Blüten.
    Diese werden aber immer noch von den Bienen besucht. Gibt dieses Jahr wieder ne gute Ernte,
    freue mich schon auf die Marmelade lecker.
    Gruß Jan

    Dubium sapientiae initium. Zweifel ist der Weisheit Anfang. René Descartes