angepasster Brutraum und was einem da alles passieren kann

  • Rudi und McFly,


    bei wieviel Völkern (%) habt ihr denn diese Probleme mit dem Bauen hinter dem Schied?


    Ich hatte in diesem Jahr dieses Problem bei einem einzigen Volk und das wurde dann einfach zu Ablegern verwurstet und fertig.


    Ich bin ja auch immer noch der Meinung, daß man die Bienen durch die Rähmchen erst hinter das Schied lockt und durch die Bauerei dann auch längerfristig in diesen Bereich für sowas attraktiv macht.


    Gruß Jörg

  • Hallo zusammen,

    Jorg K. schrieb:

    bei wieviel Völkern (%) habt ihr denn diese Probleme mit dem Bauen hinter dem Schied?

    In diesem Jahr habe ich bisher lediglich bei einem Volk (also ~5%) Waben umgehängt. Wenige andere hatten/haben begonnen zu bauen und manche davon auch etwas eingetragen.
    Mehr als 2/3 der Völker haben die Rahmen völlig unbearbeitet gelassen.
    Das bedeutet: Mein Honigraum-Management hat gepasst. :daumen: :)


    Jorg K. schrieb:

    Ich hatte in diesem Jahr dieses Problem...

    Sorry, ich kann darin absolut kein Problem sehen. So sind sie halt, die Bienen. Und wenn die einen Puffer brauchen, dann doch lieber hinterm Schied, wo ich gut damit umgehen kann, als z.B. im Bodenraum oder im Innendeckel oder zwischen den Zargen etc. Alles schon erlebt und alles weitaus unangenehmer, als Rähmchen zu bewegen.


    Jorg K. schrieb:

    ...bei einem einzigen Volk und das wurde dann einfach zu Ablegern verwurstet und fertig.

    Oha, das hätte ich nicht machen wollen. Wo der Puffer genutzt wird, habe ich es doch mit den stärksten und besten Erntevölkern zu tun. Die will ich doch unbedingt behalten!
    Die anderen Völker - die, die nicht voreilen - ignorieren den Raum ausserhalb des Schieds mehr oder weniger völlig, ob mit oder ohne Rähmchen.


    Jorg K. schrieb:

    Ich bin ja auch immer noch der Meinung, daß man die Bienen durch die Rähmchen erst hinter das Schied lockt und durch die Bauerei dann auch längerfristig in diesen Bereich für sowas attraktiv macht.

    Das kann ich nicht bestätigen.
    Im Gegenteil: Wenn die starke Tracht endet und/oder der Platzmangel behoben wird (Erweiterung, Zwischenschleuderung), dann stoppt die Bautätigkeit und/oder das Honigeinlagern im Pufferbereich und bei Trachtmangel werden die Waben sogar wieder leergetragen.


    Ich bin froh über diesen Puffer und nutze ihn gerne. Meine Bienen auch - wenn's pressiert. :)


    Viele Grüße,
    Rudi

  • Meine Bienen bauen natürlich auch hinterm Schied, wenn sie Platzmangel im Honigraum bei gleichzeitigem Trachtüberfluss haben. Genau deshalb stelle ich ja HR-Rahmen mit Anfangsstreifen dort hin. :)


    Nochmal ganz deutlich: Die Anfangsstreifen hinterm Schied sind für meine Bienen und mich keine Honigraum-Erweiterung, sondern nur ein Mittel, um bei Bedarf den sowieso vorhandenen Pufferraum hinterm Schied handhabbar zu machen.


    Hallo Rudi,
    mal nur so am Rande: Warum gibst du nicht gleich genug Raum nach oben? In der Regel kennt man a.) seine Pappenheimer und weiß wozu sie in der Lage sind und b.) hat die Trachtsituation im Auge!?


    Grüßt und sagt Sanni, die nichts hinterm Schied hat...weder Rähmchen noch Wildbau

  • Hallo zusammen, hallo Sanni,
    ich sag's gerne noch mal: Ich hab' Euer Problem gar nicht!
    Keinen "Wildbau" hinterm Schied, keinen im Boden, keinen im Deckel und auch keinen zwischen den Zargen.
    Alles prima hier! :)


    Ich kann auch gar nicht verstehen, woraus Du ableitest, dass ich "nicht genug Raum nach oben gegeben" habe. Wie oben schon gesagt: Mein HR-Management hat bestens gepasst.
    Hab ordentlich Honig und kein Volk ist geschwärmt. Was will ich denn noch mehr wollen? :)


    Wie ich meine Honigräume führe, wäre ein ganz anderes Thema. Mehr als 4 Honigräume kommen mir auf jeden Fall nicht drauf. Ich muss Dir ja nicht vorrechnen, wieviel Honig da rein geht. :)
    Und es wird auch nicht laufend abgeräumt und geschleudert (...obwohl ich in diesem Jahr um eine Zwischenschleuderung in der Wald- und Sommertracht nicht herum gekommen bin...).


    Für mich geht es nicht um "Honigkübelindex-Rekorde" und ein Scheibentrockner kommt mir auch nicht ins Haus.


    Ach ja: Meinen Wein kauf ich bei Winzern, die Ihre Reben auf Qualität schneiden - also nicht auf "Büttenindex". :)
    Viele Grüße,
    Rudi


    ...der seinen Weg gefunden hat und niemand überzeugen will: Wenn Ihr auf mich hört, dann macht Ihr, was Ihr wollt. :)

  • Ich schrieb bereits das mir dieses Problem fremd ist, du schriebst das du den Raum hinterm Schied als Pufferzone mir Rahmen bestückst.
    Um genau diesen Puffer zu nutzen wenn die Ràume oben nicht reichen!
    Falls du dich mit meiner Frage am Rande auf den Schlips getreten fühlst, sorry.
    Du brauchst auch keinen Kübelindex, warum auch? Die Bienen ernähren dich schließlich nicht.
    Ich brauche ihn auch nicht zwingend...eine Imkerei vermarktet ja nicht nur Honig.


    Das dein Winzer allerdings mit 20 Reben auskommt glaube ich nicht ;)


    Gruß Sanni, deren Honig zwischen 14 und max. 16% hat...ganz ohne Scheibentrockner. Besitze ich nich!

  • Hallo zusammen, hallo Sanni,

    Um genau diesen Puffer zu nutzen wenn die Ràume oben nicht reichen!

    Nein, eben nicht. Ich schaffe keinen Puffer, den ich bedarfsweise nutzen will. Der Puffer ist in jeder Kiste vorhanden, in der ein Schied verwendet wird. Es sei denn, der Raum wäre mit Blindwaben ausgestellt.
    Wenn Du durch Deine Völkerführung sicher stellen kannst, dass der freie Raum hinterm Schied nie genutzt wird: Glückwunsch, alles prima. :daumen:
    Ich kann und will das auch gar nicht. Also treff ich Vorkehrungen, wie ich im Fall der Fälle bequem und ohne großes Gematsche reagieren kann. Und freu mich, dass ich das nur ganz selten muss. :)
    Und nu is gut mit dem Thema.


    Falls du dich mit meiner Frage am Rande auf den Schlips getreten fühlst, sorry.

    Falls das so rüber kam, ist das falsch. Da braucht es schon etwas mehr... :)


    deren Honig zwischen 14 und max. 16% hat...ganz ohne Scheibentrockner. Besitze ich nich!

    Gratuliere, :daumen: so hab ich das auch gern,
    Viele Grüße,
    Rudi

  • Jetzt schon? :wink:


    Vielleicht liegt es auch an der Carnica, wenn die da nicht bauen. Die Carnica ist ja nicht so baufreudig. :)

  • Vielleicht liegt es auch an der Carnica, wenn die da nicht bauen. Die Carnica ist ja nicht so baufreudig. :)


    Du hast Humor :daumen:. Für diejenige, die deinen Humor nicht verstehen: Ich imkere sowohl mit Carnica als auch mit Buckfast und hinterm Schied habe ich weder Wildbau noch irgendwas anderes außer fette ausruhende Bienentrauben, obwohl ich wenig Honigräume habe, aber dafür muss ich oft schleudere.

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Hallo miteinander,


    vielen Dank für die anregende Diskussion, auch wenn's mal ironisch - zynisch wird.


    Jetzt schon? :wink:


    Vielleicht liegt es auch an der Carnica, wenn die da nicht bauen. Die Carnica ist ja nicht so baufreudig. :)


    Hier kann ich vermelden, dass es ein Buckfast Volk ist.


    @ Rudi, vielen Dank für Deine praktischen Hinweise. Habe ich so gemacht - und es hilft und hilft ...


    Wieder was gelernt !


    Grüße


    Rainer

  • Hi,


    1 Volk von 8 (DN 1.5) hatte auch hinterm Schied direkt an das Schied angebaut.
    5 Wabenstreifen schönste "Donauwellen"...


    War mein Fehler - zuwenig Ho-Raum.:oops:


    Schied ausgetauscht, auf`s Nachbarvolk eine Leerzarge auf Folie gestellt, eine Ecke umgeschlagen und den Wildbau zum Ausschlecken gegeben.


    Sie dürfen gerne weiter meine Fehler auf diese Weise korrigieren. Nichts geht verloren.:wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  • Gut zusammengefasst, so sind auch meine Erfahrungen 👍


    Ich denke aber auch dass es Unterschiede bei den Völkern gibt, bei manchen klappt es prima und andere machen ihr eigenes Ding hinterm Schied und lassen sich schwer steuern.


    Manchmal wird das Rähmchen hinterm Schied doch zu Honigwabe...aber für solche Fälle habe ich die passende Schleuder und gut ist! Viel ärger ist es wenn die Queen dort stiftet oder man nicht schnell genug mit Schieden und HRs war. ..die dicken Futterkränze bekommt man dann nicht mehr weg.


    Aber ein festes Limit bei den Honigräumen setze ich mir nicht...aktuell in der Linde zwischen 0 bis 6 DN 0.5 alles drin...


    Melanie