Drohnenbrütig Ja oder Nein???

  • Hallo liebe Imkerkollegen und Kolleginnen,


    Ich glaube ich habe ein Problem mit meinem Pflegevolk. Ich wollte vor kurzem ein paar Königinnen von einer Reinzucht-Carnica Nachzüchten und ich Glaube ich hab da auch schon von Grund auf was falsch gemacht daher bräuchte ich mal eure Ratschläge... Folgendes ich habe am 30.05.2015 einen Sammelbrutableger gebildet für die Königinnen Nachzucht habe diesen bis 02.06.2015 stehen gelassen am 02.06 habe ich umgelarvt und den Zuchtrahmen mit 20 Larven eingehangen. Am 03.06 Kontrolliert wieviel Larven sie angenommen haben 9 von 20 Larven angenommen für meine Verhältnisse hat mir das vollkommen gereicht so am 07.06 also nach dem Verdeckeln habe ich sie Gekäfigt. 2 Tage vor dem Schlüpfen habe ich Gesehen das die Bienen am Zuchtrahmen an den nicht Angenommenen Zellen anfangen Waben zu bauen und jetzt kommt das Kurioseste in diesen Waben waren Zellen dabei mit 3-4 Eier in einer Zelle deutet dies auf Drohnenbrütigkeit hin? Dann habe ich volgendes gemacht Habe 8 Begattungsvölkchen erstellt und eine von den 9 Königinnen wollte ich in dem Pflegevolk Einweiseln so am 15.06.15 habe ich mir gedacht das Pflegevolk in 30m Entfernung Abzukehren habe ich gemacht und habe dann dem Volk eine MW zum Ausbauen mit reingegeben und die 9te Königinn im Zusätzkäfig unter Futterteigverschluß zugehangen gestern habe ich das Volk wieder durchgesehen Königinn war noch da Vital auf den Waben unterwegs die MW war auch Ausgebaut und jetzt wieder das Kuriose MW voll Bestiftet und wieder Zellen dabei mit 4-5 Stifte pro Zelle wenn da wirklich Drohnenmütterchen vorhanden wären haätten sie doch die Königinn schon Abgestochen oder Sehe ich das Falsch??? Eine 2te Königinn ist ja auch nicht möglich da wäre sie auch schon Abgestochen oder? Und Begattet kann sie noch nicht sein da erstens im Käfig und zweitens das Wetter zu Schlecht war. Wie soll ich jetzt weiter vorgehen??


    mit freundlichen Grüßen
    Dominic1985

  • Hi Dominik,


    mehrere Eier legt auch eine unerfahrene junge Königin.
    Allerdings geht das rechnerisch eigentlich mit einer jungen Königin nicht wirklich auf. Es kann ja passieren, dass der Sammelbrutableger sich selber eine Königin nachschafft, aber dann kann die am 13. Juni noch nicht wirklich legen, es sei denn sie beeilt sich sehr und wurde aus einer recht alten Larve gezogen.


    Ich persönlich würde da ein paar weitere Tage zuschauen und abwarten, ob die Eier zu Arbeiterinnen oder Drohnen werden. Sobald die verdeckelt sind, sieht man das ja.


    Falls es eine Nachschaffungskönigin ist, die Du gesehen hast, taugt sie wohl nicht viel (da zu alte Larve).


    Die Jungkönigin, die Du zugesetzt hast, wird meiner Meinung nach verloren sein – es sei denn, das Volk probiert beide mal aus... aber wie wahrscheinlich ist das?


    Hans

    Die Glücklichen sind neugierig. (F. W. Nietzsche)

  • Hallo Hans,


    Du hast mich Glaub ich ein bisschen Falsch verstanden die Königin die ich gesehen hab auf den waben war ja die die ich Zugesetzt habe und hab mich Gewundert das sie noch nicht Abgestochen wurde das ist ja das Kuriose

  • Die Information ist nicht unwichtig.
    Danke.


    Mich wundert nur, dass Du das vor der Begattung schon gemacht hast...


    PS.: Hier wird gerne gesehen, dass man sein Profil etwas ausfüllt!


    Gruß


    Hans

    Die Glücklichen sind neugierig. (F. W. Nietzsche)

  • Hallo


    Also ich habe heute dieses besagte Volk nochmals Kontrolliert, und muss leider feststellen das sie tatsächlich stark Drohnenbrütig sind... Was mir eigentlich gar nicht
    gut Gefällt. Die zugesetzte unbegattete Jungkönigin ist komischerweise immer noch am Leben, beissen eigentlich Drohnenmütterchen nicht irgenwann mal ins Gras?
    Wie soll ich weiter vorgehen? Nochmals abkehren? und wie weit vom Stand entfernt? Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Die Königin ist schon über eine Woche in diesem Volk und konnte noch nicht Ausfliegen zur Begattung wegen diesem Scheiß mistwetter.