Dadant Fütterer: Schimmel

  • Es ist jedes Jahr das Gleiche: Eine erhebliche Anzahl meiner Dadant-Adam-Fütterer, die von mir mit Bienenwachs ausgestrichen wurden, schimmeln. Also Heißluftfön, Wachs mühsam wieder auskratzen und neu einstreichen. Eine langwierige Aufgabe, wenn man wieder alles schön sauber und hygienisch haben will. Als Bioimker darf ich keine lebensmittelechte Farbe verwenden. Ich habe den Eindruck der Schimmel frisst sich ins Wachs, bin mir aber nicht sicher.


    1. Habt Ihr irgendeine Idee, wie ich das vereinfachen kann? Ich will jetzt aber nicht alle 70 Fütterer verheizen.


    2. Ich gebe den Fütterer natürlich gleich zur Sanierung weg, aber: Wie gefährlich ist dieser Schimmel für die Bienen?


    3. Nehmen Bienen eigentlich gegebenenfalls verdorbenes Zuckerwasser an oder sind die so klug und lassen das?


    Danke für Eure Erfahrung.

  • Hallo,


    schon mal mit Alkohol aus der Apotheke probiert. Ich glaube der muss 99 % prozentig sein. Tötet den Schimmel und verdampft dann einfach, hinterlässt also auch keine Rückstände, oder?
    Ich hatte mal einen Schimmelfleck in der Wohnung, den habe ich damit wegbekommen und der ist bis heute nicht zurück.


    Grüße!

  • Du hats also Schimmelflecken von der Fütterung des letzten Jahres in der Futterkiste?
    Da lebt der Pilz aber jetzt nicht mehr. das Holz ist doch mittlerweile über viele Monate trocken gewesen.
    Wenn dir das Zuckerwasser immer anfängt zu schimmeln solltest du langsamer Füttern, so das die Bienen in kurzer Zeit auch alles abnehmen. Wenn das Futter lange in der Kiste steht stimmt etwas nicht.
    Grüße

  • Du hats also Schimmelflecken von der Fütterung des letzten Jahres in der Futterkiste?
    Da lebt der Pilz aber jetzt nicht mehr. das Holz ist doch mittlerweile über viele Monate trocken gewesen.


    Grüße


    Trotzdem muss ich das Zeug wegmachen. Ich habe den Eindruck, das frisst sich ins Wachs. Wegwaschen alleine geht nicht.

  • Der Drohn hat eine Paste aus:


    Speiseöl
    Alkohol
    Propolis
    Bienenwachs


    Der Trog wird heiß ausgeflämmt,
    die Paste großzügig auf die heiße Fläche auftragen.
    Wieder heiß ausflämmen und die Ecken dabei ausgießen.


    Trocknen lassen,
    fertig.


    dD

  • Den Satz auf dem Boden vom Propolisauflösen (Propolislösung absaugen) entnehmen und filtern.
    Lösung in altem Topf erhitzen.
    Leinöl erhitzen.
    sauberes Naturbauwachs erhitzen.


    Zur heißen Propolislösung nach und nach flüssiges Wachs und heißes Öl geben.
    Mehr Öl als Wachs!
    Im kalten Zustand ist das dann wie Schuhwixe.


    Genau Mengenangaben hab ich keine. Bin Koch. Mein Spätzle Rezept: Eier, Mehl, Salz, Muskatnuss und kochendes Wasser, fertig sind die Spätzle:daumen:


    dD