Dadant Völkerführung

  • Hallo,
    mal wieder eine Anfängerfrage, ich habe hier nach langem Suchen keine direkte Antwort gefunden.
    Ich habe ein recht grosse Volk auf Dadant. Mit wievielen Rähmchen, nach Aufsetzen des Honigraumes, geht Ihr durch das Bienenjahr. Ich bin da sehr unsicher, ob ich noch eine Mittelwand geben soll bei 8 Rähmchen im BR mittlerweile.
    Danke für Eure Antworten, Palooo

  • Hallo,
    ich habe von März bis Trachtende (Mitte Juli) max 7 Rähmchen (incl. Drohnenrahmen) drin - mehr Platz braucht die Königin nicht.
    Grüßle
    Daniel

  • Sieht bei mir nicht anders aus. Hab dieses Jahr mal welche mit 8 Rähmchen geführt = Mehr Pollen eingetragen, mehr Futter auf den Waben, mehr Schwarmstimmung.


    Gruß
    Frank

  • Sieht bei mir nicht anders aus. Hab dieses Jahr mal welche mit 8 Rähmchen geführt = Mehr Pollen eingetragen, mehr Futter auf den Waben, mehr Schwarmstimmung.


    Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht und halte 7 DD-Brutwaben für angenehm ausreichend. Die Randwaben mit viel Pollen kamen dann raus. Die Ableger werden sich freuen.

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Alles klar, dachte ich mir schon. Dann wundert mich nicht, warum im HR so wenig ankommt. Nächstes Jahr dann maximal 7...
    Aber für die Wintereinfütterung gebt ihr dann so ca. 9-10 Rähmchen???
    Gruss und danke

  • Hi zusammen,


    guckt Euch doch einfach die Brutwaben an. Das Prinzip heißt doch "angepasster Brutraum"...


    Im Moment verhonigen langsam die Randwaben (Pollenwabe oder DR). Ansonsten versuche ich ihnen kleine Futterecken auf den zentralen BW zu lassen. Wenn die weg sind, dann hungern sie oder müssen dringend mit BW erweitert werden. Cool ist es natürlich, wenn man dann ausgebaute Waben hat, ansonsten (z.B.) MW zwischen Brutnest und Pollenwabe geben.


    Jetzt würde ich nicht mehr erweitern.


    Ich habe dieses Jahr ein sehr komisches Volk. Das hätte ich im Frühjahr eigentlich vereinigen müssen. Jetzt sitzen die wirklich auf 2 (ordentlichen) Brutwaben, einer verhonigten Pollenwabe und einem vermurksten Drohnenrähmchen.
    Komischerweise kriegen die jetzt sogar ihren HR gut voll... Hätte ich denen gar nihct mehr zugetraut und wollte sie schon zu Ablegern verwursten.


    Gruß Jörg

  • Was stimmt dann bei mir nicht? :eek:


    Ich habe nur 4-6 Rahmen drin (plus Drohnenrahmen), meist sind es 5 Waben plus Drohnenrahmen. Die Honigräume sind aber trotzdem voll (Bienen und Honig!) und die Völker erscheinen mir nicht so, als wäre es ihnen zu eng oder als seien die Völker schwach. Ein wenig kuschelig ist mir und den Bienen eh lieber als locker besetzte Waben.
    Auch die Schwarmstimmung ist ungewohnt gering (wer meine Geschichte vom letzten Jahr kennt, wundert sich erst recht!). Die mit 6 Rähmchen haben eher zuviel Platz, es bilden sich dann Futterkränze, was ich bis Juli aber gar nicht will...


    Gruß
    hornet

  • Also bis auf eine Ausnahme habe ich alle Völker mit 6+1 bzw. 7+1 Rähmchen. Bei keinem Volk habe ich Futterkränze vor dem ASG. Nur in den Ecken habe ich ab und zu Futterecken mit verdeckeltem Futter. Am Rand halt mehr oder weniger viel Pollen. 6+1 ist für mich bei guten Königinnen eine gute Mischung. Für nächstes Jahr sehe ich etwas schwarz. Meine Königinnen aus 2015 haben so komische löchrige Brutnester. Ob die das auch können wird sich zeigen.

  • Hörntet und Jörg
    Ihr zwei imkert aber in 2 vollkommen verschiedenen Wetterregionen besonders in diesem Jahr.
    Bei meinen Völkern hat der Rückgang schon lange begonnen.
    Seit dem 25 Mai gibt es fast keine Tracht und mein Waagstock zeigt für dem Monat Juni nur 4 kg Zunahme.
    Das ist fast 4 Wochen fast nichts........
    Das Bienenjahr ist wieder mal gelaufen.
    Bei mir kommen sie mit 7 Waben und BR gut klar.
    Gruß Peter

  • frank :


    Futterecken habe ich auf manchen Waben auch, oft aber auch nicht.
    Was meinst du mit "Am Rand Pollen" - am Rand aller Waben oder auf der einen Randwabe? Beir mir hat es nur auf der Außenwaben Pollenflächen.
    Man sollte natürlich immer dazu sagen, welche Rasse man hat, vermutlich brauchen Buckfast mehr Platz. Ich habe Carnica.


    Zum Thema löchrige Brutnester lese mal hier weiter - ist das bei dir auch so?


    Wie hast du eigentlich hier bei dem Thema weiter gemacht?


    Gruß
    hornet

  • Also Varoa schließe ich mal aus, da ich die Völker kurz vor der Verdeckelung behandelt habe. Da waren kaum Milben drin. So extrem wie bei dir Hornet sieht es dann doch nicht aus. Es ist halt durchgängig Arbeiterinnenbrut, die aber einige Löcher aufweist. Habe gestern Abend um halb zehn dann doch kein Foto mehr gemacht.


    Ich hoffe noch, dass es von der Varoabehandlung kommen könnte. Ich habe halt kurz vor der Verdeckelung behandelt und eventuell sind hier ein paar Maden abgestorben. Ich habe das bei beiden kontrollierten Völkern gehabt. Beide sind zur gleichen Zeit zur Begattung rausgeflogen. Da waren es im Schnitt nur um due 15 bis 18 Grad... Werde mal die nächsten drei Wochen noch warten, sonst kommen die Reseveköniginnen an die Reihe.


    Zu dem anderen Thema: Hier werde ich später im Jahr umweiseln bzw. eventuell Anfang der kommenden Woche mit einer legenden Königin, sollte die Schwarmkönigin nicht in Eilage sein. Bei meiner letzten Serie wurden leider zu wenig Zellen angenommen, so das ich keine Zelle mehr für dieses Volk über habe. Eventuell mache ich hier eine Totale Bauerneuerung und tausche hierbei die Königin aus. Wobei mir die Bienen dann langsam zu alt werden.


    Gruß
    Frank