Wassergehalt Honig zw 20 und 18%

  • Hallo


    was kann man machen wenn der Honig über 18% Wassergehalt hat. Bisher habe ich Tips bekommen wie z.B einfrieren, aber Wie. Oder den Honig erhitzen, Wie , im Wasserbad mit offenen deckel damit
    damit der Wasser entweichen kann. Zieht er dann nicht noch mehr Wasser wegen hoher Luftfeuchtigkeit, bis zu wieviel Grad kann der HOnig erhitzt werden 40- 60 Grad?
    Ja ich weiss ein Honigkrus kann da auch hilfreich sein
    Leider habe ich bisher noch an keinen Honigkurs teilgenommen werde ich aber umgehnd machen.


    Kurze Frage dennoch würde ich mich über hilfreiche Antworten freuen!


    Grüße
    solibee

  • Einfrieren ist definitiv keine Lösung - außer Du willst den Honig dauerhaft so lagern.
    Das einzige Verfahren, dass die Qualität des Honigs erhält, ist Verfüttern und dann erneut ernten, wenn er reif ist.
    Alle andere ist der Honigqualität nicht zuträglich und von der Honigverordnung auch nicht erlaubt.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Hallo Solibee,


    bitte nicht erhitzen (schon gar nicht über 40 Grad und nicht über längere Zeit), sonst geht alles kaputt was den Honig von normalem Zucker unterscheidet.
    Bis 20 % darfst Du den Honig ja in Verkehr bringen. Nimm dann bitte keine DIB-Gläser, denn der DIB schreibt max. 18 % Wassergehalt vor.
    In andere Gläser kannst Du den Honig immer noch "legal" abfüllen.
    Bei Dir zu Hause solltest Du ihn aber möglichst kühl lagern, damit er nicht (so schnell) gärig wird.
    Met oder Likör herzustellen wäre aber wirklich eine gute Alternative. Wenn Dein Honig beim Kunden anfängt zu gären kommt er nicht mehr wieder, jedenfalls nicht zum Honigkauf....


    Gruß
    Holger

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!