Unterster Honigraum Dadant leer

  • Hallo,


    bei 2 meiner Völker beobachte ich , dass im untersten Honigraum kaum Nektar eingetragen wurde. Die oberen Honigräume werden und sind schon teilw. verdeckelt. Beide Völker haben 3 Honigräume.


    Was könnte dahinter stecken?


    Gruss Worti

  • Sie halten den Platz für weitere Brut frei. Sie möchten sich nach oben erweitern, wissen aber nicht, dass die Kö. ja nicht durch´s ASG passt. Ich würde den Brutraum erweitern um einen Rahmen. Und evtl. einen Rahmen hinters Schied, den können sie bei Bedarf ausbauen und du kannst sehen, ob sie erweitern wollen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Darf ich dir auch mal widersprechen? Nö, tut es nicht! Schon oft genug gemacht!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo Worti,


    bescheidene Nachfrage meinerseits, wann hast Du welche HR aufgesetzt? Welche davon sind mit Mittelwänden oder Leerwaben bestückt? Hast Du einfach nach oben hin erweitert oder mal einen HR "zwischengeschoben"?
    Vorsichtiger Ratschlag ins Blaue hinein aus der Ferne: lass ihnen den ersten Honigraum, so, wie sie ihn nutzen wollen, und störe zu diesem Zeitpunkt auf gar keinen Fall die Brutnestordnung. Es ist doch nicht tragisch, wenn das sich Volk noch brutmässig ausdehnen möchte. Der Drang dazu ist ist instinktiv nach oben, Kugelform anstrebend. Gib dem vorsichtig nach und solltest Du mit ASG arbeiten, verschiebe das einfach um eine Etage nach oben, über den ersten HR. Die "verlorenen" Honigraumrähmchen kannst Du im Herbst einschmelzen, wenn sich das Brutgeschehen wieder mehr nach unten verlagert. Lenke die Bienen nicht gewaltsam wieder zum bauen und eintragen nach unten, genau das würde nun mit Mittelwänden, Baurahmen und anderen Zugaben im Brutraum passieren.
    Lieben Gruss
    LP

  • Nein! Am besten nichts ändern. Dieser leere Raum über dem Absperrgitter hält die Völker im Aufbaustadium, sodass sie nicht schwärmen. Bei mir zeigen alle diese Völker keinerlei Anzeichen von Schwarmlust und sind die absoluten Honigbringer.


    Gruß Ralph

  • Nein! Am besten nichts ändern. Dieser leere Raum über dem Absperrgitter hält die Völker im Aufbaustadium, sodass sie nicht schwärmen. Bei mir zeigen alle diese Völker keinerlei Anzeichen von Schwarmlust und sind die absoluten Honigbringer.


    Das ist auch meine Beobachtung, nachdem ich meine Völker dieses Jahr erstmals im zeitigen Frühjahr mit Schied stark eingeengt habe. Meistens kein Schwarmtrieb, Brutraum bis zum Oberträger bebrütet und der untere Honigraum leichter als die darüber. Bei zwei Völkern war es anders: die hatten trotz Einengen einen Futterkranz im Honigraum angelegt und wollten schwärmen. Da gibt es noch was zu optimieren ...


    Klaus

  • Ich hab bei einem Volk durch äußere Ablenkung den falschen (einen volleren) Honigraum nach der Durchsicht wieder als 1. HoR aufgesetzt - die haben sogar größere Mengen umgetragen und nun hat dieser HoR wieder deutliche freie Flächen

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Nur....Du hast ihnen unnötige Arbeit gemacht, wofür sie Energie verbraucht haben ;-)


    dD


    Ich weiß, dass war ja auch nicht mit Absicht, sondern aus einer Unachtsamkeit raus ;)

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher