Ausgleichen durch vertauschen der Honigräume?

  • Hallo Wissende,


    zwei Wochen nachdem ich bei meinen fünf Völkern jeweils die kompletten beiden Honigräume (Zander Vollzargen) mit Frühtracht abgeschleudert habe, sind bei zwei Völkern nun beide Honigräume schon wieder rappelvoll, allerdings noch wenig verdeckelt. Ich erwarte, dass in den nächsten Tagen die Linde anfängt zu blühen, wovon es im direkten Umfeld massenhaft gibt. Also muss Platz her.


    In einem meiner schlauen Bücher (Imkern rund ums Jahr von Geert Staemmler) steht zu lesen, dass zur Lenkung des Schwarmtriebs "in der ersten Maidekade" die ersten HR mitsamt den Bienen auf die schwächeren Völker gesetzt werden können. Kann ich in meiner Situation jetzt (Ende Mai) so vorgehen, dass ich die fast vollen Honigräume der starken Völker inklusive der darin befindlichen Bienen mit den nur zu 30% gefüllten HR der schwachen Völker vertausche? Oder gibt das Krieg in der Beute?


    Alternativ würde ich den starken Völkern einen dritten Honigraum geben (untersetzen?), das würde jedoch die Zargen binden, die ich eigentlich als eiserne Reserve für einen eventuellen Schwarm aufheben wollte. Daher würde ich zum Tauschen der HR tendieren, falls nichts dagegen spricht.


    Was würdet Ihr mir raten?



    Danke und schöne Grüße


    Johannes (honigtrunken) :cool:

  • Ich würde nicht tauschen, schon gar nicht mit den Bienen drin. Die kommen doch völlig durcheinander. Das gibt Stress.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Ich würde nicht tauschen, schon gar nicht mit den Bienen drin. Die kommen doch völlig durcheinander. Das gibt Stress.


    Oder funktioniert das nur ganz früh im Jahr? Wenn ja warum?


    Oder hat der Autor des genannten Buches Unrecht?

  • Ist meine Vermutung und mein Gefühl dabei. Stell dir vor, du hast Vorräte im Keller und es kommt ein Riese und Tauscht den Keller gegen den des Nachbarn. Ist zwar vermenschlicht, aber das willst du auch nicht, zumal da auch noch Familienmitglieder gerade drin waren. Die sind auf ihren Stockduft "geeicht" und sitzen auf einmal woanders. Nee, das widerstrebt mir: nur Eingriffe, die unbedingt notwendig sind, mache ich jetzt am Volk. Zumal wir nicht mehr in der ersten Maidekade sind und, zumindest bei uns, sich eine Trachtlücke auftut. Obst und Raps sind durch, Robinien auch und alle Wiesen gemäht.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Ich würde das aus einem anderen Grund nicht tun: Der Honig ist nicht fertig und durch solche Manipulationen stört man die Fertigstellung. Nach meiner Beobachtung sollte man bis zur Ernte am Honigraum nichts manipulieren, das ergibt einen guten Wassergehalt.


    Gruß Ralph

  • Hi Apibus,
    ausgleichen über HR zur Ernte geht gut wenn du Bienenfluchten nutzt. Erfahrung.

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hi Apibus,
    ausgleichen über HR zur Ernte geht gut wenn du Bienenfluchten nutzt. Erfahrung.


    Hallo Molle,


    verstehe ich Dich richtig: Honigräume tauschen, beim Aufsetzen auf die "fremden" Völker aber Bienenfluchten einsetzen, damit die Bienen "dosiert" in das "fremde" Volk gelangen? Und nach einem Tag Bienenfluchten wieder raus?



    Gruß Johannes

  • Das funzt.
    Allerdings sollte man die Völker genau kennen!
    Einem Anfänger rät der Drohn das nicht!
    Durcheinander entsteht bei einem, wirklich korrekten, Ausgleich über HR nicht, wenn ASG benutzt wurde vorher.


    dd

  • Drohn : Also mit Bienenfluchten wie ich oben geschrieben habe? Oder auch ohne?


    Bin noch Anfänger, kenne meine Bienen zwar nicht alle einzeln beim Namen, versuche aber schon genau zu beobachten und zu verstehen. Arbeite mit ASG.


    So ganz akut ist die Frage gerade nicht mehr, nachdem ich gestern den starken Völkern einen dritten HR aufgesetzt habe. Aber kann mit der nahen Lindenblüte schnell wieder aktuell werden.


    Gruß Johannes