Kunstschwarm Mindestgröße

  • Hallo Imkerfreunde,


    ich habe folgendes Problem und wäre für hilfreiche Hinweise dankbar, da ich noch im Lernen begriffen bin.


    Ich besitze ein Volk Carnica, welches derzeit auf 4-5 Brutwaben sitzt und einen Ableger, dessen Königin gerade in Eilage gegangen ist.
    Ein weiteres Volk, aus dem der genannte Ableger entstanden ist, hat wohl ein Problem mit der Königin, alles verhonigt, aber keine Brut mehr zu finden.
    Das ist wohl schon länger so, es sind auch keine Nachbeschaffungszellen zu finden.
    Ich wollte das funktionierende Volk für einen Brutableger nicht zu stark schröpfen, sondern mit einer begatteten Königin und einenm kleinen Kunstschwarm einen Versuch starten die Situation zu retten.


    Folgende Idee.


    Mangels Bienenmasse bilde ich aus den vorhandenen Bienen einen nur kleinen Kunstschwarm und setze diesen in eine Schwarmkiste zusammen mit der neuen Königin.
    Nach 2 Tagen schlage ich diesen in eine Beute ein und gebe zur Verstärkung eine Brutwabe mit viel verdeckelter Brut hinzu um diesen zu verstärken.


    Kann das funktionieren und wie groß muß ein Kunstschwarm sein, damit die neue Königin eine Chance hat?
    Hat vielleicht jemand eine bessere Idee?


    Viele Grüße Charlie

  • Hallo Charlie


    setze doch einfach eine neue Königin im Ausfresskäfig in das verhonigte Volk und dazu eine Leerwabe in die Mitte und fertig.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Charlie.


    Meiner Meinung nach ist das alles Murks, entschuldige die harte Ausdrucksweise. Lass doch den Ableger und das 4,5 Brutwabenvolk erstmal völlig in Ruhe, damit die sich entwickeln können (von eventuellen Futter- und Milbenkontrollen einmal abgesehen).
    Das Volk ohne Brut solltest Du Dir dagegen mal genauer anschauen. Sind sie unruhig, vermissen sie ihre Regentschaft? Sind WIRKLICH keine Stifte zu erspähen, auch nicht mit Taschenlampe? Kann es sein, dass sich bereits ein Drohnenmütterchen in der Mache befindet? Und wie gross ist die Bienenmasse denn überhaupt, von der wir reden? Kannst Du in etwa schätzen, wieviel kg Bienen? Oder wieviele Waben voll besetzt werden?
    Danach würde es sich richten, ob Du das Volk nicht besser abkehrst zur Verstärkung Deiner beiden anderen, die sicher noch Unterstützung brauchen könnten.
    Ich halte es nicht für ratsam, jetzt solche Winzlinge mit Gewalt hochzupäppeln, nur um im kommenden Frühjahr VIELLEICHT ein Volk mehr zu haben. Wenn es denn überlebt. Pflege das, was Du bereits hast.
    Um Missverständnissen vorzubeugen- Naturschwärme mit geringer Volksgrösse sind hiermit nicht zu vergleichen.
    Gut gemeinte Grüsse
    LP

  • Hallo und danke für die schnellen Antworten.


    Ich werde mir das vermutlich weisellose Volk am WE mal genauer anschauen.
    Die Situation war die, dass ich das Volk kontrolliert hatte bevor ich 1 Woche in Urlaub war. Ich hatte bereits ein merkwürdiges Gefühl, da nirgendwo verdeckelte Brut zu sehen war, die Königin habe ich nicht finden können.
    Ansonsten schien alles normal zu sein, es wurde auch Pollen eingetragen.


    Nach meiner Rückkehr wieder das gleiche Bild! Das Volk wirkt, soweit ich das beurteilen kann nicht weisellos. Aber nach einer weiteren Woche und immer noch keine verdeckelte Brut?
    Ich habe daher zum Test eine Brutwabe aus Volk 1 in das Volk gehängt und werde morgen nachschauen, ob hier Nachbeschaffungszellen dran sind.
    Falls Ja, lasse ich einfach alles so wie es ist und hoffe, dass eine neue Königin schlüpft.


    Jetzt habe ich, (etwas vorschnell) eine neue begattete Königin bestellt.
    Diese wird am 22.6. geliefert. Die Idee war, falls der Plan mit den Nachbeschaffungszellen schief geht, einen Ableger mit Königin zu bilden, noch ist ja Zeit im Jahr und Volk 1 wächst ggfs. auf Spendergröße heran.
    Ich kann versuchen die Bestellung noch zu widerrufen


    Situation ist etwas vermurkst, da im Problemvolk jetzt schon eine Menge Zeit vergangen ist und die Bienen dort nicht mehr die Jüngsten sind...
    Trotzdem Danke für Euren Rat.


    VG Charlie

  • Hallo !


    Leider kann man Charlie auch nicht wirklich helfen.


    - denn weder weiß man wo er sein Bienen hält,
    - noch welche Beute oder Rähmchenmaß er verwendet.
    - wenn er Aktionsmus betreibt ohne auf Reaktion zu waren
    - er sich nicht hier im IF vorstellen kann
    - eine "mich" Seite auch nicht ausfüllt


    Zitat

    Trotzdem Danke für Euren Rat.


    Gerne.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • ...Jetzt habe ich, (etwas vorschnell) eine neue begattete Königin bestellt.
    VG Charlie


    Dann beschaff dir 1-2 Kg Honigraumbienen bei einem Imker (müssten derzeit reichlich vorhanden sein, die Honigraumbienen) und mache einen gescheiten Kunstschwarm auf neuem Wabenwerk.
    Setze diesen auf einen anderen Standort, bis geklärt ist was mit deinen derzeitigen Bienen los ist.


    Lass deine derzeitigen Bienen jetzt mal machen. Vielleicht fliegt ja ein verirrter Nachschwarm in dein weiselloses Volk.
    Da wir hier zu wenig Infos haben, kann man dir keinen besseren Rat geben derzeit.

  • Hallo und danke für die schnellen Antworten.




    VG Charlie


    Hallo Charlie. Fülle mal bitte dein Profil aus. Und Nachbeschaffungszellen gibt es auch nicht , es gibt nur Nachschaffungszellen.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo,


    nach den vielen auch kritischen Hinweisen möchte ich zum Abschluss noch einmal eine kurze Zusammenfassung nach Durchsicht am WE geben.
    Sorry für die Konfusion am Anfang



    Ich habe dieses Jahr mit der Imkerei angefangen, bin aber schon im letzten Jahr dem lokalen Verein beigetreten und habe mir in der Zwischenzeit versucht, so viel Wissen wie möglich anzueignen.
    Der letzte Imkerlehrgang war leider schon voll, ich besuche den nächsten.
    Imkerpate grad im KH, vielleicht sehe ich Ihn am Dienstag.


    Folgender Zustand und Vorgeschichte


    1. Als ich mein erstes Volk(Ableger 4-5 voll besetzte Waben DNN) Ende April gekauft hatte, sah alles gut aus. Die Königin war nach Angabe Verkäufer aus 2014, bin mir nicht mehr ganz sicher ob das gestimmt hat.
    3. Ich habe direkt eine voll besetzte Brutwabe entnommen und einen weitere Ableger gebildet.-> das hat bis jetzt gut funktioniert, die Königin ist jetzt in Eilage, es entwickelt sich.
    4. Probleme macht das Ursprungsvolk, da ich bei der wöchentlichen Durchsicht keine Brut mehr entdecken konnte, dafür Honig, Honig, Honig -> vielleicht zu stark geschröpft, zu viel Streß gemacht die ersten Tage...
    5. Um Platz zu schaffen für den Honig habe ich eine 2. Zarge aufgesetzt und immer mal wieder Honigwaben hochgehängt.
    6. Ich hatte letztes WE aus einem 2. gekauften Ableger eine gut verdeckelte BW zur Verstärkung(Weiselprobe) unten reingehängt
    7. Kann natürlich sein, dass ich hier in den ersten Tagen zu viel Streß produziert und die alte Kö dadurch mental blockiert war:confused: oder sie war einfach zu alt
    8. Die Königin habe ich gestern aber wie gesagt gefunden und gezeichnet.
    9. Gleichzeitig habe ich auch eine verdeckelte Nachschaffungszelle gefunden, seit gestern abend braust das Volk hörbar -> entweder war das für die Alte zu viel Streß mit dem Zeichnen oder die wollten keine geschminkte, beim Wiederzulaufen sah Sie noch gut aus - egal Sie scheint jetzt tot zu sein.
    11. Aber mit der entdeckten Nachschaffungszelle hab ich jetzt die Hoffung, dass alles wieder gut wird...war vielleicht schon eine stille Umweiselung im Gange.
    12. Die Idee mit dem Kunstschwarm war nur geboren um aus der Nummer wieder herauszukommen, hab ich jetzt natürlich verworfen, würde das Thema mit dem falschen Titel deshalb auch schließen wollen.
    13. Wäre trotzdem schön, wenn Ihr mir kurz sagen würdet, wie Ihr jetzt weitermachen würdet.


    Ansonsten lass ich jetzt mal alles zu und schaue in 2 Wochen mal vorsichtig rein ob das mit einer neuen Kö geklappt hat - oder soll ich lieber 3 warten?...



    VG Charlie


    DNN Kompaktbeute, 10 Rähmchen DNN, Carnica