Bezug von Sortenaufklebern für DIB-Glas

  • Moinsen zusammen!


    Der DIB verkauft ja auch diese Sortenetiketten um die Sortenbezeichnung nicht stempeln zu können. Das wollte ich dieses Jahr mal ausprobieren, da ich zum einen nicht genügend Umsatz für den direkten Eindruck habe und zum anderen zu Ordentlich fürs Stempeln bin. Nur hat der DIB nicht alle Sortenbezeichnungen so im Shop, die ich mir vorstelle. Ich möchte z. B. keine Frühtracht sondern Frühjahrshonig verkaufen. Oder auch gerne Frühjahrshonig mit Löwenzahn. Daher wollte ich mir die Etiketten im A4 Format blanko kaufen und dann selber bedrucken. Ich habe mir dann bei Amazon die "passenden Etiketten" besorgt und musste dann aber feststellen, dass es sich hierbei um ein eigenes Format handelt (Zweckform 3320), dass man so nicht mit einem Laserdrucker bedrucken kann.


    Also woher bekommt ihr Eure Sortenetiketten?


    Gruß
    Frank


  • Hallo Frank. Die DIB Gläser, Deckel und nicht zu vergessen die Etiketten sind ein eingetragenes Warenzeichen, ( Geschützt ) und dürfen nur zusammen also Komplett verwendet werden. Du kannst also bei DIB Gläser keine eigenen oder von dir irgendwo bestellten Etiketten verwenden.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Frank,
    ich mache das mit Zweckformetiketten L4731REX und dann mit Avery DesignPro 5 Drucken.
    Klappt super und ist genau die richtige Größe.


    Ich hoffe das verstößt jetzt nicht gegen irgendwelche regeln

    Gruß Michael (Fussel3)


    Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus (Siddhartha Gautama )

  • Hallo zusammen,
    ich habe mir auch die gleichen wie Fussel bestellt. Die Maße sollten passen. Sie lassen sich auch gut mit einem Laserdrucker beschreiben.
    Grundsätzlich verstehe ich nicht was dagegen sprechen sollte, statt eines Stempels ein Etikett zu verwenden, das besser lesbar ist und nichts am Erscheinungsbild des Gewährverschlusses verändert?


    Grüße
    Bob

    Bienen gut, alles gut. Vier Völker und ein Ableger auf Dadant nach Bruder Adam.

  • Da auch der DIB die fertigen Etiketten verkauft, denke ich nicht, dass die da etwas dagegen haben könnten. Ich habe im letzten Jahr mit Stempeln und wasserfester Farbe versucht. Sieht immer unsauber aus. Bin sogar schon am überlegen, auch das MHD so zu drucken.


    Gruß
    Frank

  • Hallo !


    Bei einer DIB Marktkontrolle, wurde vor einigen Jahren ein Bekannter schriftlich abgemahnt,
    das er nicht die richtige Sortenbezeichnung auf dem DIB Glas führt.


    Dabei ging es irgendwie um "Sommerblütenhonig" vs. "Sommertrachthonig" oder so ...


    Hierbei wurde auf die DIB Richtlinie zur HonigsortenBezeichnungen hingewiesen.


    Kann also sein, das die nur Sortenbezeichnungen vertreiben,
    die man nach DIB Richtlinien auch nur auf das DIB Glas kleben darf.


    Nicht das Du da auch abgemahnt wirst ......
    ... denn "Phantasiebezeichnungen" sind dort sicher unzulässig.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Knecht,


    danke für den Hinweis. Aber bei denen im Shop gibt es definitiv nicht alle Sorten. Da fehlt z. B. auch die Frühtracht. Und für das kleine Glas gibt es viel weniger Sorten. Außerdem darf man ja auch "Frühtracht mit Löwenzahn" schreiben, wenn der Anteil an Löwenzahn halt höher als die anderen sind, aber nicht ausreicht, um es als reinen Löwenzahn zu verkaufen. So etwas kann ich halt nicht als Stempel oder beim DIB fertig kaufen. Da wollte ich mal testen, ob man das auf die aufkleber bekommt.


    Das Beispiel von dir finde ich vom DIB jedoch Haarspalterei. Ist für mich das gleiche. Nur altmodisch vs. moderen Schreibweise.


    Gruß
    Frank

  • Hallo Marcus,


    hat sich ja schon geklärt. Ich wollte ja blanko-Etiketten haben. Habe nun bei Amazon die anderen bestellt. Nebenbei wollte ich die ersten Etiketten zurück schicken. Habe also den Antrag gestellt - und jetzt kommt es: "Sie brauchen die Ware nicht zurück zu schicken. Ihnen wird der Betrag auf dem üblichen Wege erstattet". Ich verstehe das nun so, dass die mir das geschenkt haben oder?!?


    Gruß
    Frank


  • ich mache das mit Zweckformetiketten L4731REX und dann mit Avery DesignPro 5 Drucken.


    ich benutze auch die Every-Etiketten (meine heißen aber L4731REV) und bedrucke die aus Word heraus mit der Etikettendruckfunktion. Funktioniert einwandfrei -auch zweizeilig- und die Etiketten passen genau in das weiße Sortenfeld.


    Klaus

  • Hallo,


    ... wollte ich die ersten Etiketten zurück schicken. Habe also den Antrag gestellt - und jetzt kommt es: "Sie brauchen die Ware nicht zurück zu schicken. Ihnen wird der Betrag auf dem üblichen Wege erstattet". Ich verstehe das nun so, dass die mir das geschenkt haben oder?!?


    Gibt es doch mittlerweile öfter, macht meine Firma bei Beträgen unter 25,-€ auch so.
    Wenn das eine seltene Aktion des Kunden ist.
    Rücksendung / Kontrolle / Einlagerung / evtl. Neuverpackung u.s.w.
    kommt teurer.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.