Zander mit Hoffman Seiten-Rähmchen

  • Hallo,


    Ich habe jetzt zum ersten mal Rähmchen mit Hoffman Seiten bestellt und habe beim Einsetzen in die Zargen festgestellt, dass hier 11 Rähmchen nebeneinander passen.
    Ist das so richtig, dass man mit Hoffmann-Seiten 11 Rähmchen in eine Zander Zarge packt? Bisher (mit Kreuzklemmen) passen 10 nebeneinander.

  • Das hängt ganz von den Zargen ab. Das Hoffmannseitenteil liefert den erforderlich Beespace, also kann nichts falsch sein.
    Viele mögen ja keine Hoffmannseitenteile, weil die stärker verkittet werden und evtl. beim maschinellen Entdeckeln stören, aber ich finde sie praktisch. Spart Arbeit beim Rähmchenbauen


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Möglich, dass da 11 rein passen, aber die geht gerade noch rein, oder?
    Das ist dann sicher zu knapp um später, wenn dann die Rähmchen verkittet sind, diese raus UD rein zu geben.

    Lg Franz - Zander 477x420x220 + 12er Dadant Blatt

  • Möglich, dass da 11 rein passen, aber die geht gerade noch rein, oder?


    Du sagst es, 1-2mm Platz sind da, wenn ich 11 reinpacke.


    Ich hatte halt gehofft, dass ich mein Problem bei den Kreuzklemmen-Rähmchen umgehen kann, da wird irgendwie jede 2. Wabe als Dickwabe ausgebaut (im Brutraum!) und ich konnte gestern in der einen Zarge nichtmal eine Wabe ziehen ohne das die Wabe beim rausziehen total gequetscht wird (Zander, 10 Waben n. Liebig + Kreuzklemmen).

  • ...bei mir haben die auch gepasst... Wollte sie eigtl nur zum Transport drinnen lagern und hab sie dann doch einfach gelassen. Durch die Luftfeuchtigkeit dehnen die sich dann aus...:oops: Raus ging dann nach 2 Tagen nur noch mit dem Hammer... Ich hab geflucht wie ein Rohrspatz! Immer blöd wenn man es nichtmal auf andere schieben kann...


    Vg

  • Hallo Hans-Dietrich G.! :wink:


    Die werden automatisch durch Luftfeuchtigkeit und Propolis dicker/breiter.
    Pass mal auf im Spätwinter, da kann es sein, dass selbst 10 Rähmchen knapp raus gehen.
    Daher immer richtig zusammendrücken auf eine Seite und dann in die Mitte rücken vor dem Schließen.
    Und du hast etwas mehr Platz für die Drohnenwabe, weil die im Normalfall 42 mm Breite hat.
    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ich hatte halt gehofft, dass ich mein Problem bei den Kreuzklemmen-Rähmchen umgehen kann, da wird irgendwie jede 2. Wabe als Dickwabe ausgebaut (im Brutraum!) und ich konnte gestern in der einen Zarge nichtmal eine Wabe ziehen ohne das die Wabe beim rausziehen total gequetsch wird.


    Klingt so, als stimme bei Deinen alten Rähmchen das Maß nicht. Wieviel Milimeter sind es da von Mitte Rähmchen zu Mitte Rähmchen?


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Bei dem alten Rähmchen bestimmen die Kreuzklemmen den Abstand.
    Ich muss das mal wirklich 1:1 vergleichen, wenn ich die großen Hoffmann-Rähmchen reinhänge.
    Es könnte sein, dass das Problem dadurch verstärkt ist, dass das Volk, wo ich überhaupt nichts mehr bewegen kann, Naturwaben hat. Die Waben haben so eine Wellen-Dickwaben-Form. Da reißt man zwangsläufig etwas kaputt.

  • Da hat dann einer gepfuscht. Innenmaß der Liebigbeute 380 mm. 11 Rähmchen á 35 mm sind 385 mm. Eins von beiden stimmt wohl nicht.
    Auf jeden Fall sollte man die Rähmchen nicht reinquetschen, auch wenn es so gerade eben passt.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • die Hoffmannschenkel haben aber nur halben beespace, heist du musst in der Kiste links oder rechts am Rand nochmal einen gedachten Schenkel Platz lassen, oder bin ich jetzt falsch, hab Edelstahl Bügel, mein Kumpel Hoffmann und den hab ich auch drauf Aufmerksam gemacht