Honigfeuchte bestimmen

  • Hallo miteinander,


    ich habe mal eine...ja schon fast peinliche...Verständnisfrage:
    Vor dem Schleudern und nach homogenisieren im Lagereimer habe ich die Honigfeuchte gemessen. Aber wie bestimme ich nach dem rühren die Honigfeuchte bei der Abfüllung?
    Das/mein Refraktometer ist laut Anweisung nur für flüssige und noch nicht kandierte Honige geeignet. Dann müsste ich ja etwas abfüllen, verflüssigen und dann messen, oder?


    Grüße

  • Würde ich auch sagen. Versuch beim Rühren wenig Luft hineinzuarbeiten und mach es an Tagen wo die Luftfeuchtigkeit nicht so hoch ist. Immer schön den Deckel drauf und dann passt das :daumen:


    Grüße aus der Oberpfalz
    Gregor

    Lerne zuhören - günstige Gelegenheiten klopfen manchmal sehr leise an deine Tür!

  • Wenn du kristallisierten Honig auf das Refraktometer ganz dünn aufträgst ist der Wassergehalt mit einer recht unscharfen Trennlinie auch noch einigermaßen zu erkennen. ansonsten einfach auf einem Löffel über dem Gasherd langsam und vorsichtig ein bisschen verflüssigen geht auch. Darf natürlich nicht so heiß werden, das Wasser verdunstet...

  • Wenn ich kristallisierten Honig messen muss, dann verflüssige ich den bei 50°C in einem dicht verschlossenen Probeglas. Vor der Messung wird das Glas in noch verschlossenem Zustand umgedreht, um das Kondensat einzufangen und schließlich geöffnet und umgerührt.


    Gruß Ralph