"Viel" Brut - kaum verdeckelter Honig ?

  • Sorry Honigbärchen,
    ich habe mich vertippt, wollte 200 km schreiben. Ich habe such nicht die Fränkische Alb dazu gezählt. Es ging darum, dass man einem nicht helfen kann, welcher nicht einmal seinen Ort erzählt. Meine Bienen stehen noch eine Woche bei Münsingen.
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Honigbärchen,
    mein Freund, mein Wanderkamerad ist da sehr empfindlich. Zeigst du einem den Wanderplatz, bekommst du gleich weitere Untermieter. Letztes Jahr waren es gleich 5, weil Leute, welche keine Wanderplätze kennen, weitere solche kennen. Dieses Jahr ist bei einer bescheidenen Wiesentracht gleich mal einer mit 30 Völkern aufgewandert.


    Jetzt werden hier viele Motzen, aber Wanderplatz suchen ist aufwendig, danach fragen ist billiger.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Keinimker

    Zitat

    Warum gehts denn immer nur um Honig? Ist ein gesunder Bien nicht erstmal wichtiger.

    Du kannst mich als Kriegskind nicht verstehen. Honig kannte ich nur als Kunsthonig, wenn. Und da durfte ich in ein Bienenvolk sehen. Nur sehen nicht schlecken. Da hatte ich den heimlichen Schwur: Wenn ich groß bin, dann imkere ich. Dreißig Sommer musste ich warten, dann fand ich endlich einen Imker. Seither gibt es Honig bis zum Abwinken.


    Merke, nur ein gesunder Bien liefert Honig, deshalb habe ich an starken Völkern Wohlgefallen habe. Dadantwaben müssen von Leiste zu Leiste bebrütete sein. 4 Waben auf jeden Fall. die restlichen Waben dürfen auch Pollen und Futter haben.


    Wie sagt da ein Bienenkistler ohne Bienen. Ich hätte genetisch degenerierte Bienen. Trotzdem möchte von meinen genetisch eingeengten Bienen Schwärme. Ich mag halt keine Völker, welche ich im Frühjahr sogar füttern muss.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Meine Bienen stehen noch eine Woche bei Münsingen.


    Hallo Remstalimker,


    da hast du dir ein schönes Fleckchen auf Gottes Erde ausgesucht. Da fahre ich morgen auch wieder hindurch wenn es Richtung Urach geht.


    Dann kannst du ja besten Biosphärenhonig von der schwäbischen Alb ernten und natürlich auch so vermarkten. Ich wünsch dir volle Honigräume und eine gute Ernte. Und du hast vollkommen recht - gute Standorte sollte man nicht Preis geben ansonsten stehen als bald 200 Kästen neben dir und der Ärger mit den örtlichen Imkern ist vorprogrammiert.


    Gruß Jürgen

    Nicht jeder, der mir Honig ums Maul schmiert, meint es auch wirklich gut mir mir. :wink:

  • ui - hier ging ja einiges ab ...
    ist schon etwas spät ..ich hoffe mein Post ist trotzdem verständlich ...


    das Volk hab ich seit 6-7 Wochen - Standort grob A8 Ausfahrt Merklingen ..


    wie schon geschrieben - hatte die letzten Wochen viel um die Ohren so das ich keine Gelegenheit hatte mir das Volk mit meinem Paten anzuschauen bzw. mit ihm zu reden ... und mir fehlte einfach die Erfahrung wie viel Entwlicklung ich bei welcher Volksstärke zu erwarten hab ...
    gestern hab ich meinen Paten erreicht


    Aussage in etwa Volk ist ca 1,5Monate zu spät dran & haben schwach gestartet .. dieses Jahr wirds wohl bei nem Volk zum Anschauen bleiben
    -> evtl vor dem Winter Kö. tauschen damit die nächstes Jahr besser starten ..


    Nachtrag: heut kurz reingeschaut - untere Zarge wurde noch nicht angenommen ...


    Was das Angebot mit dem Schwarm angeht vielen Dank
    ABER - heut has bei mir geklingelt - und es hies - komm! - dort ist ein Schwarm im Gebüsch ;D


    war dann alles etwas improvisiert ... - hatte ja eigentlich vor dieses Jahr bei einem Volk zu bleiben .. -> daraus wurde nichts ...
    hab jetzt nen selbstgefangenen Schwarm, auf einer Zander-Zarge mit Mittelwänden ( und 1x Baurahmen)


    und werd mich jetzt wohl erst mal um die nächste Beute kümmern ....
    Deckel / Boden sind grad noch stark improvisiert ..


    lg / Gute Nacht ..
    Kaig

  • Glückwunsch!:p_flower01:


    Ein Schwarm braucht eigentlich keinen Baurahmen. :wink:
    Aber egal, die zimmern da Arbeiterinnenbau rein und gut. So lassen jetzt!

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Guten Abend Frank,


    Zitat:"Andere Frage: Wie lange leben die schon? (bei Dir)"
    Wir haben jetzt Ende Mai! Sie leben seit etwas mehr als 2 Wochen bei mir, besser in den Beuten. Einer am13.05. und der nächste am16.05. Einen Dritten habe ich am Pfingstsonntag einlogiert. Kennst Du ev: "E Schwarm im Mai - e Fieder Hei". Ich denke es geht voran und über die Überlebenskünstler reden wir im Frühjahr. Was kann denn jetzt mit einem Schwarm schief gehen? Ich kann nur hoffen!!!! Die Herkunft ist ein "Sonntagsimker", lässt seine Völker machen, greift wenig ein und macht als Varoabekämpfung nur wenig (AS nach der Honigernte 1 oder 2 x) sonst nichts. In diesem Frühjahr: keine Verluste!
    Auf den Windeln habe ich nur Wachs und ab und an mal Pollen.
    Was ich machen müsste und in welcher Abfolge bewegt mich zur Zeit. Ich will ja auch nicht warten bis...!


    ...und nun bin ich doch - ja was eigentlich? Bienenhalter!?
    Gruß
    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von keinimker () aus folgendem Grund: noch eine Bemerkung