Schwarm einengen Dadant, wohin mit den Nektarwaben

  • Hallo, ich brauche mal einen Rat von euch: Am letzten Dienstag habe ich einen großen Schwarm (über 3,5 kg) auf 12 Mittelwänden in eine Dadantbeute eingeschlagen. Heute habe ich das Volk auf 6 ausgebaute Rähmchen eingeengt und einen Honigraum mit Mittelwänden aufgesetzt. In den Rähmchen ist zum Teil Nektar, zum Teil jüngste Brut. Von den 6 entnommenen Rähmchen waren 3 völlig ausgebaut, die anderen nicht bzw. teilweise. In den ausgebauten befindet sich unverdeckelter Honig. Sobald der Honigraum angenommen wurde soll noch der Drohnenrahmen hinein. Jetzt ergeben sich für mich 2 Fragen: 1) habe ich weit genug eingeengt? 2) Wie bekomme ich den Honig/Nektar aus den entnommenen Waben zurück ins Volk? kann ich die nacheinander neben das Schied hängen um den Inhalt umtragen zu lassen (wie beim einengen im Frühjahr) oder tragen sie dann dort noch mehr Honig ein? Vielen Dank, Jens

  • hm also ich weiß nicht, aber ein diesjähriger Schwarm brauch nicht mehr zwingend nen Drohnenrahmen - die Waben in den Keller und zur Wintereinfütterung wieder rein - ist ja nicht mehr lange hin

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Hallo, ich brauche mal einen Rat von euch: Am letzten Dienstag habe ich einen großen Schwarm (über 3,5 kg) auf 12 Mittelwänden in eine Dadantbeute eingeschlagen. Heute habe ich das Volk auf 6 ausgebaute Rähmchen eingeengt und einen Honigraum mit Mittelwänden aufgesetzt. In den Rähmchen ist zum Teil Nektar, zum Teil jüngste Brut. Von den 6 entnommenen Rähmchen waren 3 völlig ausgebaut, die anderen nicht bzw. teilweise. In den ausgebauten befindet sich unverdeckelter Honig.


    Aus meiner Sicht alles OK. Falls du Dadant-Großwaben schleudern kannst, könntest du gleich 2 Honigzargen aufsetzen und die 3 mit Honig gefüllten Großwaben oben einhängen, das verbessert gleich die Honigraum-Annahme.

    Zitat

    Sobald der Honigraum angenommen wurde soll noch der Drohnenrahmen hinein.


    Weglassen.

    Zitat

    1) habe ich weit genug eingeengt?


    Ja.

    Zitat

    2) Wie bekomme ich den Honig/Nektar aus den entnommenen Waben zurück ins Volk? kann ich die nacheinander neben das Schied hängen um den Inhalt umtragen zu lassen (wie beim einengen im Frühjahr) oder tragen sie dann dort noch mehr Honig ein?


    Letzteres.


    Gruß Ralph

  • Danke Euch.


    Das mit den 2 Honigräumen scheint mir eine gute Idee. Ich hatte Sorge die Waben so in den Keller zu packen, ich denke die sind noch sehr wasserhaltig (Gärung?)


    Grüße, Jens

  • Voraussetzung ist wie schon gesagt, dass Du diese Wabengröße auch in die Schleuder bekommst.
    Sonst planst Du eben, diese Waben mit hochzuhängen und verdeckelt als Winterfutterwaben zu entnehmen/später wieder zuzuhängen zur Wintereinfütterung.


    Ganz wie Du möchtest.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper