Hummeln im Keller, was ist zu tun.

  • Guten Morgen wünsche ich,
    hallo Liebes Imkerforum.


    So wie im Titel beschrieben habe ich wie es aussieht Hummeln (eventuell Steinhummeln) in einem Kolter welcher sich im Keller befindet.
    Diesen wollte ich entsogen, beim anheben sind mir allerdings die Königin plus Arbeiterin entgegengekommen. Also sofort hoch, hier angemeldet und sich informiert.


    Nu habe ich ein Problem ich würde sie gerne umsetzen lassen da die Decke Mrs. Hummel sicher nicht gerecht wird (auch wenn sie das denkt -.-).
    Habe schon einen Bauplan für eine Beute und könnte diese auch herstellen und oder gegebenenfalls auch selbst planen, ich weis nur nicht welche für exakt die Hummelart geegnet ist.
    http://www.hummelfreund.com/ba…mmelkasten-hummelpension/


    Zudem war die Königin verschwunden, also habe ich sie vorsichtig gesucht (inzwischen schon dunkel), gefunden(+2 Sammlerinnen) und in das Nest zurückgesetzt. (hoffentlich habe ich da schon nichts vergeigt :/)
    Nun ist die Frage wen rufe ich am besten und welche Beuten/Nistkästen/keine Ahunung, sind für Hummeln geeignet?


    Würde diese nähmlich gern behalten, da wichtig und mein Urgroßvater Imker gewesen war hatte ich sowieso schonmal mit dem Gedanken gespielt.



    Jetzt aber estmal aufwachen, hoffe ich habe nichts vergessen und der Text ist nicht zu unordentlich geworden.


    Grüße,
    Timon

  • Hallo Timon,


    wenn Dich die Hummeln nicht weiter stören an der Stelle im Keller in dieser Steppdecke/Wolldecke, dann einfach dort so bis zum Ende des Herbst belassen.


    Hummeln umsiedeln bedeutet auch wirklich weit weg stellen und nicht nur aus dem Keller in den Garten stellen. Ausser Dein Garten wäre über 500 Meter lang, dann könnte es vielleicht funktionieren. Hummeln sind je nach Art an ein bestimmtes Gebiet gebunden und finden auch über eine Entfernung von über 2000 Metern sehr gut nach "Hause" zurück. Da bei den Hummeln die Königin auch nach der ersten, zweiten und dritten Eiablage ohne Probleme das Hummelnest verlassen kann um "mitzuarbeiten" oder bei massiver Störung einfach ein neues Nest gründet, ist also ein Umsiedlung nicht so ohne weiteres möglich.


    Bei Hummelfreund.com hast Du eine recht gute Auswahl an Hummelbehausungen. Es werden dort auch recht gute Tipps gegeben wie und wo aufstellen. Aber auch hier wirst du keine Infos zur Umsiedlung finden. Es haben sich hiermit bisher zu wenige damit beschäftigt und oft war es nicht erfolgreich.


    Achso, eine Steppdecke oder ähnliches ist ein Prima Hummelnest, ideal gepolstert, geringer Wärmeverlust, im Keller sogar recht gleichbleibende Aussentemperatur. Oberirdische Behausung wäre für diese Steinhummelkönigin nicht in Betracht gekommen.



    mfg

  • Die hat sich schon das Richtige gesucht. Decke ist gut! Deswegen einfach da lassen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi