Heide 2015

  • Gegen die ungeliebte Milbe kannst Du vor der Heide gar nichts mehr machen; denn nach der AS-Behandlung oder ähnlichem darfst Du nicht mehr in die Tracht gehen. Solte das Wetter in der Heidegegend normal sein, so sagt man, das die Heide zwischen dem 12. August und 12.September angewandert wird. Je nach Trockenheit kann sich dieses auch um einige (bis 14) Tage verschieben. Darin ist kein Mechanismus, sodern Natur. Und ist der Juni trocken, so brauchst DU evtl .die Heide gar nicht anzuwandern; denn dann honigt sie evtl auch nicht und die Bienen müßten gefüttert werden, also keine Tracht. Außer Spesen nichts gewesen.
    MbG
    Wolfgang, der immer erst gucken und riechen würde.

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Is mir klar und funktioniert seeehr gut :daumen:

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo Molle, hallo Drohn,
    manchmal finde ich das Rätsel aufgeben hier anregend und manche Fragen sind ja auch nicht so einfach zu beantworten. Aber jetzt habt ihr mich verloren. Ich kann nicht folgen. Was soll denn jetzt klar sein und gut funktionieren?


    UliR

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von UliR () aus folgendem Grund: Rechtschreibung des Apparats

  • Etwa zwei Wochen vor Ende Winterlinde, passt das für die Heide?


    Gruß, Wilfried.

    ...und der Blick auf die Biene wird der Blick auf die Landschaft sein (Bernhard Heuvel, 08.11.2013)

  • Was soll denn jetzt klar sein und gut funktionieren?


    Vermutlich jetzt Jungvölker mit unbegatteten Königinnen oder schlupfreifen Zellen bilden (die Varroen bekommen durch die Brutpause einen auf die Mütze) und zur Heide diese Völker zu starken Völkern vereinigen.(Die Heide frisst Bienen, sagt man wegen der vielen Spinnen)

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Ich würde Anfang Juli Brut entnehmen aber wann genau?


    Gruß, Wilfried.

    ...und der Blick auf die Biene wird der Blick auf die Landschaft sein (Bernhard Heuvel, 08.11.2013)

  • Theorien gibt es:p


    dD


    Wenn die alten Hasen sich bedeckt halten, weil es könnte ja sein, dass doch ein Gramm weniger Honig pro Volk eingebracht wird, wenn die Geheimnisse verraten werden :roll:, bleibt den Jungimkern ja nichts anderes übrig, als zu theoretisieren.


    So ganz theoretisch ist das übrigens nicht, denn ich kenne jemanden, der es so macht.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Woher soll ich das den wissen wen sogar die Deutschsprachigen Drohnen nichts mehr erzählen um uns damit weiter zu helfen.


    Gruß, Wilfried.

    ...und der Blick auf die Biene wird der Blick auf die Landschaft sein (Bernhard Heuvel, 08.11.2013)

  • Die frage ist honigt es überhaupt dieses Jahr? Die Trockenheit ist dieses Jahr schon sehr extrem. Nichts desto trotz ist alles vorbereitet:


    Ableger gebildet
    mit Milchsäure behandelt
    Königin brütet
    Ableger stehen an der Kornblume um richtig in Tritt zu kommen


    Gruß, Micha.

  • Moin


    Komme gerade aus der Heide:
    Es ist staubtrocken.
    Die Heide schiebt zwar, aber ob das dieses Jahr was wird?


    Lassen wir uns überraschen.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935