Ableger bilden von DN auf DN 1,5

  • Hallo zusammen,


    wir haben derzeit 7 Völker auf DN mit Holz und Segeberger-Beuten und wollten anstehende Ableger gerne auf DN 1,5 bringen.


    Habt ihr Ideen, wie wir das am geschicktesten anstellen?
    Für die Ableger sind bisher Segeberger-Beuten mit 1,5 DN Brutraum geplant, bestellt haben wir aber noch nichts. :)


    Viele Grüße,
    Marc

  • Brutwaben für den Ableger in die große Kiste hängen, diese mit den großen Rahmen bestücken und wenn die Brut ausgelaufen ist, die kurzen Rähmchen rausnehmen. So habe ich das schon gemacht.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Habt ihr Ideen, wie wir das am geschicktesten anstellen?


    Habe das bisher folgendermaßen gemacht:
    Das Volk beiseite stellen und an dessen Stelle eine neue 1,5 DNM-Beute, die mit Mittelwänden bestückt ist.
    Danach (fast) alle Waben des Volkes in die neue Beute abkehren. Ganz wichtig: Die Königin muß mit in die neue Beute.
    Die Beute mit den alten Waben auf ihren neuen Platz stellen, sie ziehen sich eine neue Königin und der Verlust an Bienen wird zügig durch die schlüpfenden Bienen ausgeglichen.


    Da es jetzt stark honigt, würde ich das 1,5 DNM-Volk auch nicht füttern.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • 1,5er unten mit MW, oben drauf den DNM 1,0 mit Gitter dazwischen. Wenn unten bissle was gebaut wurde Königin runter stecken und oben Brut auslaufen lassen. Darauf achten das keine Drohnen oben sind oder regelmäßig abfliegen lassen, das Volk wird sonst irre weil sie nicht durchs Gitter können.


    Also so mach ich es oder gleich direkt ein Kunstschwarm machen und fertig.

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • 1,5er unten mit MW, oben drauf den DNM 1,0 mit Gitter dazwischen. Wenn unten bissle was gebaut wurde Königin runter stecken und oben Brut auslaufen lassen. Darauf achten das keine Drohnen oben sind oder regelmäßig abfliegen lassen, das Volk wird sonst irre weil sie nicht durchs Gitter können.


    Also so mach ich es oder gleich direkt ein Kunstschwarm machen und fertig.


    bienenbock. Dir ist doch sicher bekannt das Oben wesentlich besser gebaut wird wie Unten.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef .


    Ja ist mir bekannt.


    1. Gehts auch so
    2. bin ich zu faul n 1,5er runter zu heben
    3. Konnte ich Krankheitsbedingt mal nicht danach schauen und zack war alles verhonigt....das Problem an der Sache 1,5er passen nicht in meine Schleuder, DNM 1,0 schon


    Also hat es sich so eingebürgert.:cool:
    Mit den Honigräumen im übrigen auch so... die zuerst runter sollen sind oben . Da bin ich Faul und bei der Völkeranzahl muss es schnell gehen mit bearbeiten...

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Ich habe das so gemacht,
    -alle Bienen aus dem Brutraum von dem Rähmchen in die leere DNM 1,5er Zarge schlagen.
    -Alle Brutwaben (bienenfrei)nach oben über die Honigräume setzen
    -eine Brutwabe nach unten als "Bannwabe" hängen
    -unten mit 1,5er Mittelwände auffüllen
    damit habe ich mein Volk ohne Probleme auf 1,5er Brutraum bekommen, nebenbei den Schwarmtrieb blockiert, es nicht geschwächt und kann weiterhin mit gutem Honigertrag rechnen