Zusetzen von Königin in KS

  • Moinsen zusammen!


    Ich will heute im Rahmen meiner Königinnenzucht einem Volk seine Köngin entnehmen. Diese Königin soll vorrübergehend in einer Mini-Plus Beute geparkt werden. Die Bienen hierfür wollte ich aber nur ungerne aus dem Ursprungsvolk nehmen, sondern lieber von einem anderen Volk - auch als Schwarmdämpfung - entnehmen. Ich wollte hier einen kleinen KS erstellen und die Königin im Zusetzkäfig unter Futterteig zusetzen und dann alles für zwei Tage in den Keller stellen.


    Die Frage ist nun, ist Futterteig OK oder besser bis zum entgültigen Einschlagen festsetzen und dann erst unter Futterteig freigeben?


    Kann ich die eigentlich schon direkt in die Mini-Beute auf MW einschlagen und in den Keller stellen oder muss ich vorher wirklich erst nen korrekten KS bilden? Die Kieler oder Apideas kommen ja auch fertig bestückt in den Keller.


    Gruß vom Frank

  • Hallo Frank, ich würde sie fest verschließen, dann kannst du die Königin auch nachher gut entnehmen und sie ist nicht im Bienengewimmel. Ich mache KS nur im KSkorb, da kann ich sie gut behandeln. Habe meine ersten aber auch direkt in die Kiste gemacht, hat geklappt.... Meiner Meinung nach müssen die eine Traube bilden, um sich als Schwarm zu fühlen. Das ist ja in den Kielern ohne MW der Fall.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Hallo Marcus,


    na wenn ich die ja direkt ins Mini geben werde, müsste ich die ja nicht mehr entnehmen. Von daher alles OK. Wenn ich die aber später einschlagen will, macht das mit dem fest verschließen schon Sinn.


    Gruß
    Frank

  • Moinsen zusammen!


    Kann ich die eigentlich schon direkt in die Mini-Beute auf MW einschlagen und in den Keller stellen oder muss ich vorher wirklich erst nen korrekten KS bilden? Die Kieler oder Apideas kommen ja auch fertig bestückt in den Keller.


    Gruß vom Frank


    Hallo Frank. Die Bienen direkt von einer Wabe abschlagen, reichen wenn die Altkönigin Mutter dazugegeben wird. Kannst ja später Bienen vors Flugloch abschlagen und zulaufen lassen. Das selbe gilt natürlich auch für das Volk wo die Bienen entnommen worden sind. Nix mit einsperren und Zuckerteigverschluß. Nur füttern nicht vergessen, weil keine Vorräte.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Bienen aus verschiedenen Völkern zu mischen, erhöht die Chancen der erfolgreichen Annahme.

  • Hallo Josef,


    die Bienen kommen aber nicht aus der Kiste, woher die Königin kommt. Die Königin ist daher für die Bienen eine unbekannte. Wobei die Bienen aktuell noch im Starter ohne Königin sind. Ich hatte daher vor, bei Auflösung des Starters (Zucht über Honigraum - Bienen sind hier dann 24 - bzw. bei mir rund 30 Stunden ohne Königin) einen Teil der Bienen für den KS zu nehmen und die Königin aus einem anderen Volk dazu zu geben.


    Gruß
    Frank