Sammelbrutableger verhonigt

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich brauche mal einen Schubs in die richtige Richtung.


    Ich habe letzte Woche einen Sammelbrutableger mit 7 Waben DN 1,5 erstellt. Am Sonntag ist der 9. Tag an dem ich alle WZ brechen soll, um dann einen Zuchtrahmen einzuhängen.


    Da heute das Wetter passt und ich gesehen habe, das vermehrt Pollen eingetragen wird, habe ich reingeschaut, um die ersten WZ zu brechen und um zu sehen, ob evtl. eine junge Königin anwesend ist, aus einer übersehenden WZ.


    Also der Zustand ist: Auf 2 oder 3 Waben sind noch Rundmaden, einige WZ werden angezogen. Die meiste Brut ist geschlüpft und alle Zellen, in denen keine Brut ist, ist Nektar. -> total verhonigt/kaum mehr verdeckelte Brut.

    Ich habe heute alle WZ, soweit ich sie gesehen habe gebrochen. (Das war noch nicht die Endkontrolle mit Abfegen und genau schauen. Die kommt am Sonntag.) Eine schöne große verdeckelte Schwarmzelle, aus einem guten Volk, die mit der Brutwabe in den Sammelbrutableger kam, habe ich gekäfigt und zwischen die Waben gesteckt. (Hintergedanke: 1. schöne Zelle, werde ich noch verwerten, 2. dann fühlen sie sich bis Sonntag nicht hoffnungslos und ziehen mit den ganz alten Maden noch neue WZ aus.


    Einen Honigraum aufsetzen wäre wohl kontraproduktiv, da dann die Wärme nach oben geht.
    In der Bienenzeitung habe ich gelesen, das Frau Aumeier einen HR untersetzt, damit die Bienen Ihren Nektar loswerden.
    Soll ich im BR Mittelwände geben?


    Was soll ich nun tun oder ist das normal und kann so weiterlaufen mit dem Nektareintrag?
    Soll ich noch mal Brut mit reinhängen am Sonntag, wegen der Wärme? Oder reicht es den Zuchtrahmen zwischen die letzten beiden, dann verdeckelten, BW zu hängen?


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Also die Sammelbienen schaden nicht.
    Im Gegenteil!
    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Am Sonntag ist der 9. Tag an dem ich alle WZ brechen soll, um dann einen Zuchtrahmen einzuhängen. [...] Die meiste Brut ist geschlüpft


    Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit einem Sammelbrutableger Königinnen zu ziehen. Wenn man eine gewisse Anzahl Völker hat, kann man sich die schönsten _verdeckelten_ Brutwaben raussuchen, da können noch ein paar dicke Rundmaden drauf sein, aber keine kleine Maden oder Eier. Damit kann man dann sofort nach der Weiselunruhe mit Umlarven und Bestücken starten. Die angepflegten Zellen sind mal mehr, mal weniger, aber man hat ein gut gefülltes Pflegevolk das in den nächsten Tagen noch immer fetter wird.


    Dann kann man es auch "klassisch" machen, wie du es beschreibst, Ableger bilden, 9 Tage warten, WZ ausbrechen, umlarven. Dann darf man aber keine gedeckelten Brutwaben zur Bildung der Ableger nehme, die sind dann nämlich - wie bei dir - zum Umlarvzeitpunkt eher ausgelaufen als verdeckelt. Wenn man vor dem Umlarven 9 Tage wartet ist es besser Waben mit Maden oder Eiern für die Sammelbrutableger zu nehmen, dann hat man länger etwas davon, man möchte ja nicht mit einem Kunstschwarm anpflegen..

  • Was soll ich nun tun oder ist das normal und kann so weiterlaufen mit dem Nektareintrag?


    Normal.


    Soll ich noch mal Brut mit reinhängen am Sonntag, wegen der Wärme?


    Nein.


    Oder reicht es den Zuchtrahmen zwischen die letzten beiden, dann verdeckelten, BW zu hängen?


    Zwischen Pollenwaben! Die Pflegebienen brauchen Futter für dem Futtersaft. Dazu noch mit Honig füttern. Den Sammelbrutableger auf eine Zarge reduzieren, alle Bienen da hinein. Dann hast Du Wärme und Pflegekraft konzentriert.


  • Zwischen Pollenwaben! Die Pflegebienen brauchen Futter für dem Futtersaft. Dazu noch mit Honig füttern. Den Sammelbrutableger auf eine Zarge reduzieren, alle Bienen da hinein. Dann hast Du Wärme und Pflegekraft konzentriert.


    Hallo Bernhard,


    das widerspricht sich doch und ist nicht logisch!?
    Man teilt doch das Brutnest nicht mit Futterwaben, das stört den Wärmehaushalt und ist bei einem Kälteeinbruch gefährlich für die Weiselzellen. Außerdem wird zum Einen meiner Kenntnis nach vorzugsweise der Pollen zur Fütterung aufbereitet der gerade zum Flugloch hereinkommt und zum Anderen sitzen auf den Futterwaben zumindest beim Start keine Pflegebienen.


    Meine Vorgehensweise ist jüngste Brut in die Mitte, dort sitzen die meisten Pflegebienen, dazwischen den Zuchtrahmen. Weiter außen die älteste Brut weil die als nächstes ausläuft und dann auch wieder Platz für Nektar wird.
    Ganz außen, wenn überhaupt notwendig und nicht schon genügend Futter vorhanden ist, die Futterwaben als Deckwaben oder einfach Leerwaben oder Mittelwände als Lückenfüller.


    Gruß Ulrich

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink:

  • Hallo an alle,


    vielen Dank für Eure Tipps und Denkanstöße. Ich habe heute den Zuchtrahmen reingehängt. Zwei Stunden später zog dann ein Schwarm in meinen Sammelbrutableger. Ich hatte das Gitter zwar bereit gelegt, aber noch nicht angebracht. Zum Glück war die alte Königin nicht mit in den Kasten eingezogen. Sie hing noch im Busch, in dem die Schwarmtraube langsam wieder größer wurde. Sie hatte es gerade so über die Balkonbrüstung geschafft.


    Nun ist der Ableger gut verstärkt.


    Das Volk aus dem der Schwarm kam, hatte ich gestern bei der Durchsicht in Brutling und Flugling geteilt. Hab das Volk heute wieder zusammen gebaut.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Ich häng mich mal hier an.


    Ich habe auch einen SBA gemacht, die Königinnen werden Christi Himmelfahrt geschlüpft sein. Gestern stellte ich fest, die haben mir zwischen die Weiselzellen Wabenbau gesetzt. Den habe ich so gut es ging wieder entfernt. Ob die Königinnen jetzt noch was werden? Leider hatte ich keine "Lockenwickler" dabei sonst hätte ich gestern schon verschult. Das steht heute an.


    Warum machen die das? Kann man das verhindern und wenn ja wie? :confused:



    Beste Grüße


    Herr Rübengrün

    Prüfet Alles und wählet das Beste!


    Erst kommt das Fressen, dann die Moral!

  • Moin Herr Rübengrün


    Ich hänge 2 Tage vor dem Umlarvtermin eine Mittelwand mit ins Volk.
    Das können die Bienen dann ausbauen und bauen die Weiselzellen nicht so zu.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935