Schwarm: Wie wiedervereinigen mit Altvolk?

  • Hallo!


    Nun ist heute mein erster Schwarm 2015 losgegangen.


    Kurzes Intro an (blutige) Anfänger:
    Ich möchte an dieser Stelle gleich allen Anfängern Mut machen: Im 2. Jahr wird alles besser. Oder ich sollte sagen: Im 2. Jahr hat man nicht mehr soviel Panik wie im 1. Jahr :lol: 
    Man ahnt schon, wenn es Anfang Mai ist, längere Zeit schlechtes Wetter, keine Durchsicht - da kann man sich sicher sein, dass am 1. oder 2. schönen Tag ein Schwarm im Baum hängt. :oops:
    Schwarm hängt tief, also ohne Panik Kiste fertig machen, Waben + Schwarm einsprühen, abschütteln und warten. Selten so stressfrei einen Schwarm geholt. Im letzten Jahr hätte ich fast aufgehört, weil die Schwärme soooviel Stress waren.
    Jungimker: Nicht aufgeben, alles wird gut!


    Aber nun zur Frage:
    Ich möchte kein weiteres Volk/Ableger haben (alle über den Winter gekommen) und möchte den Schwarm mit dem Altvolk wiedervereinigen.


    Hier gibt es 2 Scenarien für mich (die ich kenne):
    a) KÖ im Schwarm abdrücken.
    Dann 3 Stunden warten und mit Zeitungspapier vereinigen?


    b) Neue KÖ im Volk abdrücken (KÖ ist im Schwarm).
    Auch einfach mit Zeitungspapier vereinigen?


    Die letzte Frage ist: Gibt es eine Möglichkeit die Völker zu vereinigen und dabei den Honigraum drauf zu lassen? (Zander, 2. Zargig + 1 HR)

  • Die Wiedervereinigung ist generell keine gute Lösung, weil Du damit den Zustand wiederherstellst, der das Schwärmen ausgelöst hat.
    Wenn überhaupt würde man die alte Königin abdrücken, weil die junge nicht so schnell schwärmt.
    Die eigentliche Frage ist aber: Was tust Du zur Schwarmverhinderung - zumal wenn das Schwärmen Dir solchen Stress macht?


    Ich würde den Schwarm für's erste getrennt einlogieren und erst vereinigen, wenn die Schwarmzeit vorbei ist - oder besser nach Trachtende.
    Dann weißt Du auch, ob die neue Königin was taugt.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Hallo Genscher


    Also vereinigen funktioniert meiner Meinung nach nicht.
    Mein Vorschlag wäre, wenn das Volk abgeschwärmt ist, beide Brutzargen abseits stellen, auf den alten Standort Zarge mit MW stellen und Schwarm einschlagen. Alle Flugbienen fliegen zum Schwarm, wenn dein ASG dicht ist kannst du den HR gleich wieder Drauf machen, sonst für 3 Tage eine Platte dazwischen machen. Die Bienen im HR sollten auf einer kleinen Ecke abfliegen können bzw. Luft kriegen. Ist der Schwarm sehr groß eine Zarge mit MW als HR über das ASG und dann erst den richtigen HR. Die andere Brut auslaufen lassen, behandeln und dem Schwarm wieder zugeben, oder gleich nach einer Woche einen Brutraum mit guten Waben ohne Weisel zugeben.
    Das klingt zwar kompliziert, ist aber gar nicht so schlimm, bei meinen 1,5 DNM klappt das prima.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Vielen Dank für die Tipps. Ich wollte halt gerne noch etwas Frühtracht ernten :-(


    Gestern Nachmittag ist dann der 2. Schwarm rausgegangen - die beiden Schwärme werde ich dann vereinigen.


    Bei der anschließenden Schwarmdurchsicht habe ich dann 4 schlüpfende Königinnen "geerntet" und die sitzen jetzt mit Ammen in Zusetzkäfigen. Wie lange kann ich die KÖ eigentlich in den Zusetzkäfigen lassen?