Carnica und Buckfast an einem Stand

  • Hallo Imkerfreunde,


    ich bekomme einen Buckfast- Ableger und möchte diesen gerne zu meinem Stand mit den Carnica Bienen stellen. Vertragen die die beiden Bienenrassen( jetzt bitte nicht disuktieren, ob Buckfast eine Rasse ist)? Da ich vorhabe nur reinrassige Königinnen in meinen Völkern zu halten, wird es zu einer Begattung der Königinnen der verschiedenen Bienenrassen nicht kommen. Die Königinnen werde ich von Züchtern zukaufen. Mir geht es nur darum, ob die beiden Völker sich vertagen werden, wenn sie nebeneinander stehen.
    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.


    Gruß Timo

  • Hatte ich auch schon. Da Bienen keine Bienen fressen, vertragen die sich natürlich.
    Du wirst Dich wahrscheinlich sogar wundern: Die vertragen sich so gut, dass Du in den Völkern, je nach dem wie weit sie auseinander stehen, bald eine bunte Mischung aus beiden finden wirst.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)


  • Du wirst Dich wahrscheinlich sogar wundern: Die vertragen sich so gut, dass Du in den Völkern, je nach dem wie weit sie auseinander stehen, bald eine bunte Mischung aus beiden finden wirst.


    Wolfgang


    Genau so sieht es aus, die Buckfasts sind nicht so gut im Zielen und treffen daher öfters mal das falsche Flugloch. Hinzukommt, dass die Mädels ja allerlei Sprachen beherrschen und daher kein Problem mit der Verständigung haben. Bei den Carnicas ist es etwas anders, diese sind da nicht so weltoffen und bleiben lieber in ihren 4 Wänden, gewähren jedoch auch dem ein oder anderen "zugereisten" Asyl.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Mein Eindruck war, dass sich da beide Rassen nichts nehmen. Man merkt nur sonst nicht, wie stark der Verflug regelmäßig ist.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Es ist nicht gut beide Bienen an einem Stand zu halten. Falls dann die Spinner mit dem Bauschaum kommen oder zum Umschmeißen, wissen die nicht welche Völker sie verschäumen sollen oder befreveln. Bitte beschrifte die ordentlich, damit die Carnicafraktion die Buckies findet und die andern die andern. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Es ist nicht gut beide Bienen an einem Stand zu halten. Falls dann die Spinner mit dem Bauschaum kommen oder zum Umschmeißen, wissen die nicht welche Völker sie verschäumen sollen oder befreveln. Bitte beschrifte die ordentlich, damit die Carnicafraktion die Buckies findet und die andern die andern. :wink:


    Das ist ein guter Tipp, so werde ich es machen:lol:

  • Mein Einwand wäre, da die Buckfast meist viel volksstärker ist und so auch in den Winter geht, besonders im Herbst bei den schwächeren Carnicavölkern Räuberei zu befürchten ist.
    Musst nicht sein, aber die Gefahr ist gegeben, zumindestens hatte ich das noch in Erinnerung.

  • Da muss ich dem Xaver zustimmen. Habe einen Stand wo beides steht und da muss man wirklich gut drauf achten. aber auf lang oder kurz fliegen bei mir die Carnies sowieso raus.

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • ...aber auf lang oder kurz fliegen bei mir die Carnies sowieso raus.


    Hallo Ihr Lieben,


    das ist ja wieder eine sehr lustiche Runde hier!


    Wenn das mit den permanet räubernden und monstermäßig groß werdenen Buckfasts so ist, dann wäre dem Bienenbocks Aussage die einzig logische Konsequenz!


    Gruß Jörg



  • Kein Mensch hat hier irgendwelche Polemik eingebracht, sondern es wurde auf eine mögliche Räuberei hingewiesen.
    Das war sachlich und entspricht meinen Erfahrungen. Niemand will hier einen Rassenhass anstacheln, sondern dem Fragesteller bei seiner Wahrheitsfindung helfen.