Made unter Fluglochkeil

  • Hallo zusammen,


    am Montag morgen habe ich die Fluglocheinengung entfernt, da das Volk schon relativ stark ist.
    Nun habe ich darunter zwei Maden entdeckt.
    Weis zufällig jemand, welche das sein könnten?
    Schlauerweise habe ich sie gleich vernichtet... :evil:
    Muss ich mir Sorgen darüber machen?


    Gruß Florian


    Ich hoffe das mit den Bildern funktioniert so...
    https://www.dropbox.com/s/dgvg…_20150427_082739.jpg?dl=0
    https://www.dropbox.com/s/tjiy…_20150427_082835.jpg?dl=0

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ [Albert Einstein]

  • Hallo Florian,
    sind Wachsmottenmaden. Keine Panik!
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Eisvogel,


    danke für die schnelle Antwort.
    Das Forum hier finde ich einfach Top!


    Gruß Florian

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ [Albert Einstein]

  • Moinsen Flohh,


    wenn es ein starkes Volk ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Ist die Wachsmotte und die Bienen kümmern sich eigentlich selber darum. Wenn es ein kleines Volk ist, könnte es Probleme geben. Wenn das Volk eng sitzt und keine leeren Waben als Vorrat hinter dem möglichen Schied sitzen, kann auch ein Ableger damit fertig werden. Wenn du jedoch ein kleines Volk in einer großen Kiste führst, und die Waben dazu noch alle bebrühtet sind, könnte die Motte zu einem Problem werden.


    Tipp bei einem Ableger oder Kümmerling daher: Volk nicht zu viele Waben geben - also eng halten.
    Die mögliche Wabenreserve in eine extra Beute geben und mit Essigsäure oder AS bedampfen. Nach der Verdampfung für eine gute Belüftung sorgen - z. B. Gitterboden offen, Deckel durch ein Bienendichtes Gitter ersetzen. Waben auseinander ziehen. Sollten schon viele Maden vorhanden sein, hilft nur ausschmelzen und ggf. die alten Waben / Rähmchen verbrennen / wegwerfen. Ach ja, sind nur Eier/Larven der Motte vorhanden, kannst du die auch für 24 Stunden in die Tiefkühltruhe geben.


    Gruß
    vom Frank

  • Hallo Frank,


    bei der Schwarmkontrolle am Sonntag habe ich keine entdecken können.
    Das Volk ist sehr stark und hat vor drei Tagen auch schon den zweiten Honigraum bekommen.
    Sie tragen sehr stark ein, aber leider auch viel in den 2. Brutraum.
    Danke für die Tipps.


    Gruß Florian

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ [Albert Einstein]