Beginnerfragen Zander auf Zadant

  • Hallo Forum,
    ich bin Torsten (43 J.) und steige in diesem Jahr mit 2 Carnica-Völkern eines Imkers meines Vertrauens in die Hobbyimkerei ein. Die Völker stehen seit dem 24.4. in meinem Garten. Vieles habe ich mir bereits erlesen, vieles erfragt und auch bereits Lehrgänge besucht. Fragen treten jedoch weiterhin auf. Zum Beispiel folgende:
    Meine Völker sitzen derzeit einzargig auf Zander und ich werde mit Zandant imkern. Nachdem sich die Mädels an ihrem neuen Standort eingeflogen hatten, habe ich den ZadantBR mit 9 Rähmchen und Mittelwänden aufgesetzt. Als Abschluss ein Schied. Nun soll das Volk nach oben wandern. Tracht mit reichlich Raps und Obstbäumen ist in unmittelbarer Umgebung vorhanden. Jetzt kommt die eigentliche Frage ... Ist die Anzahl der Mittelwände ok, zuviel oder soll ich den BR voll machen und wann setz ich einen HR auf ??
    Hier bin ich mir unsicher, Ich möchte ja, das die Mittelwände fix ausgebaut und Königin schnellstmöglichst in Zadant stiftet. Was können mir die Profis raten ?


    Vielen Dank vorab !
    Torsten

  • Hallo Torsten,


    du kannst den Brutraum ruhig komplett mit Mittelwänden zu setzen. Dann kommen die Bienen nicht auf dumme gedanken und bauen in den Freiraum Wildbau. Wenn die MW dann ausgezogen werden kannst du über ein ASG die Königin im oberen Brutraum festsetzen. Entnimm dann alle Waben ohne Brut aus dem Zanderbrutraum. Nach drei Wochen entnimmst du dann den unteren Brutraum und kannst dann den Honigraum aufsetzen. Vorher werden die den sowieso nicht annehmen. Hier kannst du dann auch einengen. Habe ich letztes Jahr auch so gemacht. Die Wabenanzahl kannst du dann gut abschätzen. Bei mir waren es letztes Jahr so um die sieben Brutwaben Arbeiterinnenbrut (aber Dadant!). Ob du dann aber noch viel Honig ernten wirst, kann ich dir nicht sagen. Es ist jetzt schon fast Mai. Die ganze Aktion dauert vier Wochen - dann ist Anfang Juni. Dann müssen die noch den Honigraum ausbauen und noch mit Nektar füllen. Naja vielleicht für den Eigenbedarf.


    Wenn in dem unteren Brutraum viel Nektar eingetragen wurde, so ist der eigentlich verloren. Umtragen hat bei mir nie wirklich funktioniert. Kleine Mengen Nektar schüttel ich immer oben auf die Rähmchen vom Honigraum. Ob du das mit den ganzen Waben machen kannst kann ich nicht sagen. Nicht, dass der ganze Nektar unten ausläuft und du dann räuberei bekommst.


    Bis die Tage
    Frank

  • Hallo Frank,
    vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Genau so hab ich es mir auch zusammen gereimt und hoffe das das Umwohnen schnell passiert. Die Übernahme der Völker hatte sich durch die kühlen Temperaturen hier bei uns im Osten in den vergangenen Wochen etwas hinaus gezögert. Hoffe das jedoch noch für den ersten eigenen Honig langt.


    Hallo Marcus,
    ich glaube Du hast korrekt gelesen. Ich habe die Völker auf 10er Zander bekommen und nun sollen sie auf das Zadantmass wechseln.


    Torsten

  • Hallo Torsten,


    was viele hier wundert ist, dass Anfänger sich das Exotenmaß "Zadant" antuen. Wenn du nur wenige Kisten hast, kannst du auch einfach diese verkaufen und dir gleich 10er oder 12er Dadant holen. Dann hast du zumindest mal eine Chance, ein Volk zu kaufen / verkaufen zu können. Bei Zadant ist das fast ausgeschlossen oder du fährst extrem weit.


    Gruß
    Frank

  • Zadant vor allem im Spreewald !!! :lol:

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Nee, ab demnächst soll ein Vorreiter aber anfangen.:wink:

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Ich finde, für solche Umzüge von einem Maß auf ein anderes ist es zu spät. Die Völker werden dir die aufgesetzte Zadant-Zarge ausbauen und mit Honig füllen. Etwas Brut wird dort vielleicht auch angelegt. Hast du eine Schleuder, mit der du von Zadantwaben ernten kannst?
    Besser wäre es gewesen, die Völker auf Zander zu lassen und dann nach der letzten Tracht zu verkunstschwarmen und an Ort und Stelle auf das neue Maß zu setzen. Mit den offenen Zander-Brutwaben hättest du dann gleich den Milbenfang erledigen können.


    Gruß Ralph

  • Vielen Dank für eure bisherigen Antworten, welche einem Beginner wie in diesem Fall nicht immer nur weiter helfen sondern auch demotivierend scheinen.
    In meiner Gegend wird mit verschiedenen Systemen geimkert. Der Mensch ist Erfinder und Tüftler und kein Abgucker und Nachmacher. Ich habe im näheren Umfeld Hinterbehandler, Langstroth, Zander, Zander 1,5 und ja sicher auch Dadant. Ich lass mich davon gern inspirieren und lerne. Warum also nicht auch Zadant. Dem Bien ist es doch gleich und ich habe mich bewusst für eine 1zargige Betriebsweise mit einer großen Brutraumwabe entschieden. Klar Dadant bietet dies par excellence, nur hat bei mir die Haptik (kann man nachschlagen) einer Dadantbeute nix ausgelöst. Zadant sagte mir sofort zu und derzeit ist es das, womit ich zu imkern beginnen möchte. Für mich ist der Einstieg / der Weg in dieses umfangreiche faszinierende Hobby das Ziel. Das Wohl meiner Bienen und nicht das Zargenmass steht in meinem Focus. Was mein Nachbar hat, muss lange nicht das sein, was ich mir vorstelle.


    Beste Grüße verbunden mit einer Einladung in die ausgesprochene Vielfalt der Spreewaldregion und des Niederlausitzer Landrückens .....

  • Hallo Torsten,


    lass dich nicht verunsichern- hast alles richtig gemacht mit Zadant. Das es so viele Beutensysteme hier gibt ist ein großer Vorteil und
    ein wichtiger Grund warum die Imkerei so aufblüht in Deutschland.



    Grüße Enrico

  • Hallo Torsten!


    Lass dich nicht entmutigen.


    Alle hier im IF sind ja schon als Imker geboren worden und super schlau gewesen von Beginn ihrer Imkerkarriere an...
    :p_flower01:


    Also das aufsetzen kannst Du genau so machen. Und sobald die oben die ersten paar Waben ausgebaut haben einfach die Zargen drehen.


    Also die Königin in die Zadant-Zarge nach unten und Zander (über ASG) nach oben.
    Wenn in 3 Wochen die Brut ausgelaufen ist den fertigen Honig schleudern und gut ists.


    Habe ich in der selben Situation auch einmal gemacht bei meinem Imkeranfang.


    Heute bin ich wieder zurück auf Zander Brutraum gegangen.
    Erfordert aber einen ausgebildeteren Imker nach meiner persönlichen Erfahrung.


    Reicht aber aus.


    Mit Carnika vielleicht etwas schwieriger, da nicht schwarmträge genug.
    Also passt das ZaDant ja.


    Viel Erfolg!
    :daumen:


    Und den Bienen ist es egal wo du mit welchem Maß imkerst.
    Nur mit der Bienenkiste habe ich persönlich so meine Probleme...
    :roll:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)