Wie Aufsetzen

  • Hallo zusammen,


    wir haben aktuell ein Volk, das war in der ersten Zarge voll besetzt.


    wir haben letzte Woche die zweite Zarge mit Mittelwänden aufgesetzt, wo fleißig gebaut wird.


    Aber wenn jetzt der Raps und mir Kirsche blüht, können wir ja nicht noch eine Zarge mit Mittelwände und das Absperrgitter aufsetzen?


    Absperrgitter dann weglassen oder zwischen erste und zweite Zarge?



    Entschuldigung, aber wir sind noch relativ frische Imker.


    Grüße
    Marina

  • Hallo. Es ist schwer als Außenstehender deine Lage zu beurteilen. Wir wissen nix über euch. Welches Maß imkert ihr. Wo ist euer Standort. Aber wahrscheinlich wäre es besser gewesen gleich den Honigraum zu geben anstatt den zweiten Brutraum. Nun gut. Jetzt habt ihr euch für den 2. BR entschieden. Sollten noch keine Stifte und Pollen in dem 2. BR sein könnt ihr diesen immer noch zum HR umfunktionieren. Indem ihr das Absperrgitter setzt. Aber dazu müsst ihr sicher sein das die Kö im unteren BR ist. Ansonsten müsst ihr ggf. noch eine Woche warten bis ihr den HR aufsetzen können. Wenn der 2. BR gut ausgebaut ist

  • Hallo zusammen,
    Aber wenn jetzt der Raps und mir Kirsche blüht, können wir ja nicht noch eine Zarge mit Mittelwände und das Absperrgitter aufsetzen?
    Grüße
    Marina


    Hallo Marina. Warum nicht ?
    Also Absperrgitter auflegen und dann noch eine Zarge mit Mittelwänden aufsetzen. (= Honigraum) Die Bienen müssen ja erstmal merken das da oben noch Platz ist und wenn der zweite Brutraum eine dicke Honigkappe in den Waben hat gehen sie nicht mehr hoch.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hi,


    nur ein Volk und offenbar einheitliches Rähmchenmaß - ich würde die dritte Zarge aufsetzen aber das Absperrgitter erstmal weglassen. Zumindest bei der Wetter- und Trachtlage, die hier gerade herrscht glaube ich nicht, dass die Bienen in die dritte Zarge hochbrüten. Man kann ja später immernoch nachschauen, ggf bebrütete Rähmchen runterhängen und das Absperrgitter nachträglich einlegen.


    Grüße,
    Robert

  • Hallo nochmals,


    hatte vergessen dazu zu schreiben, was wir machen.
    Wir haben Liebig Beuten mit Zanderrähmchen.
    Bei dem Volk wo ich geschrieben hatte, sind die 10 Rähmchen in der unteren Zarge komplett voll, und ich würde sagen ca. 80% aller Waben mit Brut, ziemlich viel schon verdeckelt.
    Deswegen oben jetzt der zweite Brutraum.


    Wir wohnen in der Oberpfalz Richtung tschechische Grenze. Sehr rauhes Klima.
    Bei uns blüht außer Löwenzahn noch nicht viel.
    Die ersten Wildkirschen sind gerade am aufgehen, aber ansonsten noch nichts. Der Raps hat auch noch keine Blüten.


    Bei uns soll es heute nochmals schön sein, aber dann den Rest der Woche regnen.
    Dann sollten die Bienchen genügend Zeit haben, den zweiten Raum fertig auszubauen.
    Vor allem, wenn die ganzen Bienen die da aktuell als verdeckelte Brut drin sind schlüpfen.


    Wenn das wirklcih so viele werden wie wir befürchten (hoffen),dann können wir nächste Woche die dritte Zarge als Honigraum aufsetzen.
    Wenn die Königin natürlich nicht auf die neuen Waben geht, dann hängen wir das Gitter runter.


    Unser zweites Volk sitzt momentan sehr schwach.
    sitzen auf ca. 4 Waben, haben aber auch 2 Waben voll Brut drin.
    Hier hoffen wir, dass gut wächst und durchkommt.


    In 1-2 Wochen bekomme ich noch ein weiteres schwaches Volk dazu.
    Hoffe, das ist dann auf so friedlich wie unsere zwei.
    Hier können wir Arbeiten nur mit etwas Rauch, sind super sanftmütig.


    Grüße
    Marina

  • Hallo Marina,


    es spricht nichts dagegen, jetzt bereits den Honigraum aufzusetzen. Entweder, die nehmen den an, oder halt nicht. Wenn die vielen Bienen dann schlüpfen, haben die halt was zu tun und holen nicht ihre Landkarten mit den freien Bienenwohnungen heraus. Besser bauen als schwärmen.


    Ob du das besser mit oder ohne ASG machen solltest, kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe das im letzten Jahr mal so gemacht, dass ich für ein paar Tage erst ohne ASG gearbeitet hatte und dann, nach der Annahme des Raumes, das ASG zwischen gesetzt hatte. Dieses Jahr habe ich das nicht gemacht und die Honigräume wurden auch so angenommen.


    Zum zweiten Volk kann ich nichts sagen. Ich bzw. mein Schwiegervater hat selber so ein Völkchen bei dem wir etwas Ratlos über die Völkerführung sind. Aktuell steht an, dass wir im Mai die Königin tauschen. Vielleicht haben ja andere hier noch bessere Tipps.


    Gruß vom Frank