Befestigung Bienenfluch

  • Hallo zusammen,
    ich habe mir u.A. von den Vogtlandwerkstätten einen Dadant Innendeckel mit Loch für eine Bienenflucht gekauft. Ich hätte dazu zwei Fragen. Der Innendeckel besteht aus Leisten 22x45 mm und einer Sperrholzplatte 4mm. Die Platte ist in eine Nut in den Leisten so eingelassen, das eine tiefere (ca. 30mm) und eine flachere Seite (ca. 10mm) entstanden ist. Auf welche Seite kommt die Bienenflucht? Wenn man davon ausgeht, dass das Logo auf der Außenseite des Deckels aufrecht stehen sollte, so kommt die Bienenflucht an die schmalere Seite. Die Bienenflucht ist ca. 5mm hoch mit 8 Ausgängen. Ich nehme an, dass die breitere Seite für die Aufnahme einer Dämmplatte dient. Kann das jemand bestätigen?
    Wie befestigt ihr die Bienenflucht ? Ich habe versucht diese mit Blindnieten zu befestigen, geht aber nicht so toll in Sperrholz. Holzschrauben sind meiner Meinung nach auch nicht geeignet, da die Sperrholzplatte nur 4mm stark ist. Bin gespannt auf eure Erfahrungen.


    Beste Grüße
    Axel

  • Hallo Axel,


    die breite Seite nach unten, Bienen haben dann Platz zum aufketteln. Bienenflucht zum Schrauben mit kurzen Schrauben von unten, gibt auch welche zum Ankleben und Anschrauben. Die Spitzen der Schrauben mit Dremel oder Flex entfernen.


    Es gibt auch Fluchten zum von oben Einlegen. Liegen nur lose drin, finde ich besser, weil ohne diese Bienenfluchten, mit verschlossenen Löchern , kann ich das Ding noch als Deckel verwenden. Und 2 Löcher mit 2 Fluchten sind besser als 1 Loch und 1e Flucht.
    Beim Wagner kannst Du Dir das unter Nr 1045 und 5502 ansehen. Andere Anbieter haben das aber sicher auch.


    Gruß
    Ulrich

  • Hi, gute Frage.
    Die Schräubchen, die bei den italienischen Bienenfluchten (gelbe runde Scheiben) beigelegt sind, sind zu lang bzw. das Sperrholz zu dünn.
    Daher habe ich die mitgelieferten Doppelklebestreifen genutzt, die hielten aber in einigen Fällen nicht lange.
    Daraufhin habe ich sie mit Patt+x festgeklebt. Ist nun nicht mehr entfernbar, auch blöd.
    Ideale Lösung noch nicht gefunden.
    Grüße
    apirita

  • Ich nehme kurze Linsenkopf-Blechschrauben. Sperrholz klein vorbohren und Schraubenlänge so wählen, dass die Schraubenspitzen eben aus dem Sperrholz gucken. Funzt gut.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • Moin zusammen,


    also ich lasse die Schrauben einfach oben rausgucken und habe eigentlich keine Sorge, dass sich Bienen daran verletzen können.


    Gruß
    Holger

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Ich habe die 12mm Schrauben für die Bienenfluchten gekürzt bzw. den Überstand mit dem Dremel bearbeitet.
    Mein Finger werden es mir vermutlich danken. :)


    Bei mir sind die Fluchten in die schmale Seite des Deckels gewandert.
    Mal sehen was die Bienen dazu sagen.


    Gruß

    Seit 16.4.2014 aktiver Imkerneuling. :daumen: 8 Völker auf Dadant. :)

  • Hallo zusammen,
    besten Dank, ich werde die Dinger also anschrauben. Passende Schräublein wird es ja bei den vakanten Baumärkten geben. Danke für die Info!
    Gruß Axel

  • Gewindeschrauben mit Mutter. 4-5mm stark und 10mm lang. 4 Stück. 'Befestigung Bienenfluch' find ich als Überschrift ziemlich gut!


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife