SOS - Die neue Königin kommt heute schon

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich habe gestern Nachmittag den Anruf bekommen, dass die neue, gute Königin schon in der Post ist.


    Ich hatte gedacht, dass ich noch 2 Wochen Zeit habe. Die Königin ist aus 2014 und bis gestern voll in Eilage gewesen.


    Welche ist nun die beste Möglichkeit?


    - 2 Waben mit schlüpfender Brut ohne Bienen? Natürlich mit Futter-Wasser-Pollenwabe, Miniflugloch. Eingeengt.
    - 2 Waben mit schlüpfender Brut und Bienen, also ein normaler Ableger? Aus einem Volk oder aus mehreren?
    - Kunstschwarm, 2 Tage in den Keller und danach ins nagelneue Miniplus mit Mittelwänden? Ist noch zu früh oder?
    - Kunstschwarm im Miniplus in den Keller?


    Über konstruktive Vorschläge, würde ich mich sehr freuen. Vielleicht hat Markus der Drohn auch kurz Zeit für meine Königin. Das wäre sehr schön.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Die Variante "2 Waben mit schlüpfender Brut ohne Bienen" können wir jedenfalls ausschließen.
    Ich vermute, das war nur ein Formulierungsfehler!?
    Die Wahl aus den anderen Varianten wird davon abhängen, wie gut man die Völker schon schröpfen kann.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • - 2 Waben mit schlüpfender Brut ohne Bienen? Natürlich mit Futter-Wasser-Pollenwabe, Miniflugloch. Eingeengt.


    Wer wärmt hier die Brut? Die Königin allein? Haben die schlüpfenden Bienen schon ausgebildete Futterdrüsen?

    Zitat

    - 2 Waben mit schlüpfender Brut und Bienen, also ein normaler Ableger? Aus einem Volk oder aus mehreren?


    Ist riskant.

    Zitat

    - Kunstschwarm, 2 Tage in den Keller und danach ins nagelneue Miniplus mit Mittelwänden? Ist noch zu früh oder?


    Gute Möglichkeit. Ich würde zusätzlich noch etwas Futterteig beigeben.

    Zitat

    - Kunstschwarm im Miniplus in den Keller?


    Beste Variante. Hier würde ich aber Anfangsstreifen geben, damit die Bienen in der Traube guten Kontakt zueinander haben. Futterteig und einen nassen Schwamm oder Lappen geben.


    Gruß Ralph

  • Hallo an alle,


    mit der Königin möchte ich nachziehen/vermehren mit meinen bescheidenen Möglichkeiten.


    Da das ein Rennpferd ist, möchte ich die Königin nicht im Miniplus ausbremsen. Wenn es jetzt die beste Möglichkeit ist, muss es jetzt sein. Für das Miniplus habe ich eine Futterzarge und würde Apiinvert füttern.


    Bei der schlüpfenden Brut (->die Köpfe schauen schon raus) ohne Bienen, setze ich den BR einige Tage über ein starkes Volk, so dass die Wärme nach oben kann. Königinnen und Bienen können nicht nach oben oder unten.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:


  • Bei der schlüpfenden Brut (->die Köpfe schauen schon raus) ohne Bienen, setze ich den BR einige Tage über ein starkes Volk, so dass die Wärme nach oben kann. Königinnen und Bienen können nicht nach oben oder unten.


    Ein Ableger ohne geschlüpfte Bienen ist wie gesagt Unsinn. Ich habe noch immer nicht verstanden, wie Du Dir das vorstellst.


    Die Variante über einen normalen Ableger ist nicht problematisch. Ein paar Stunden warten, dann sind die Flugbienen (das sind die älteren Bienen, die am ehesten agressiv auf die neue Königin reagieren) abgeflogen und die Beweiselung im Zusetzkäfig mit Futterteigverschluss sollte kein Problem sein.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Hallo Wolfgang,


    bei dieser Methode geht man davon aus, dass die jungen Bienen die Königin sofort annehmen, da sie keine andere kennen. Man kann die Königin sofort dazu geben.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Und wie lange lässt Du dann die schlüpfende Brut über dem Volk? D.h. wie alt sind Bienen?


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • ... Man kann die Königin sofort dazu geben.


    ... aber bitte unter Zuckerteigverschluß! [manchmal wissen die Bienen nämlich nicht, was in den Lehrbüchern steht].


    Ich weiß nicht, wie weit die Entwicklung deiner Völker ist. Darum ist es schwierig gute Ratschläge zu geben. Darum unter Vorbehalt:
    Von allen Völkern eine Wabe mit verdeckelter Brut samt Bienen nehmen. Und direkt am Stand aufstellen. Spätestens Abends sind alle Flugbienen (die alten, aggressiven) abgeflogen. Danach die Königin unter Futterteigverschluß zugeben.


    Wenn die Völker stark genug sind und sowieso geschröpft werden sollen, kann man auch einen Kunstschwarm machen.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Ich würde die Variante mit den schlüpfenden verdeckelten Brutwaben mit ansitzenden Bienen nehmen. Zwei-drei Waben davon in eine leere, oben offene Zarge oder Ablegerkiste abseits des Bienenstandes stellen, nach fünf Minuten haben sich die Flugbienen verzogen. Am besten an einem warmen, sonnigen Tag. So wie jetzt. Dann sind die alten griesgrämigen Tanten und Weiselmeuchler alle raus. Dann die Ablegerkiste verschließen, schön warm isolieren, füttern. Nach zwei Stunden die neue Königin im Käfig unter Futterteigverschluß zugeben. Am Abend das Flugloch wieder öffnen.


    Die Variante mit den schlüpfenden Brutwaben hat den Vorteil, daß die neue Königin direkt weiterlegen kann und nicht erst darauf warten muß, daß die notdürftig zusammengeklopften Bienen ungewissens Alters eines Minikunstschwrmes noch Waben baut.


    In den nächsten Wochen füttern. (Es fehlen die Flugbienen.) Flugloch ganz klein lassen und auf Räuberei achten. Futter am späten Abend nachschenken. In kleinen Portionen füttern.

  • Ganz geheuer ist mir die Methode mit der schlüpfenden Brut auch nicht. Gemacht habe ich es noch nicht. Es ist wie alles eine Vergewaltigung der Natur. Vermutlich würde ich diesen "Ableger" mindestens 10 Tage auf dem anderen Volk lassen.


    Die Variante mit dem Ableger mit Bienen gefällt mir auch am Besten. In einem Faden im August wurde diskutiert, dass man die Weiselunruhe nicht abwarten soll. Da ging es allerdings um das Austauschen der alten Königin gegen eine neue. Alte käfigen, oben auf die Waben legen, dann alte raus und neue direkt oder unter Zuckerteigverschluss rein. (Ich habe bisher nur 1 geschlüpften Drohn in den Völkern gesehen. Drohnenrahmen sind verdeckelt. Draußen sind bisher auch noch keine Drohnen zu sehen gewesen.) Es ging nicht um einen zusammengestellten Ableger.


    Aus meinem stärksten Volk, könnte ich einen Ableger mit 2 BW inkl. Bienen erstellen.

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene: