Der erste Schwarm 2015

  • So viele Mini-Bikinis hätte ich auch gar nicht, dass der Gedanke aufkäme.:cool:
    Habe fast fertig, passt scho :Biene:


    Hier schwärmt meist erst ab Mitte Mai.
    Bei den umgebenden Verlusten dürfte die Ausbeute gering sein. Was auch recht ist, weil Sperrbezirkgrenze 2 km entfernt liegt.


    Gibt man nicht so einfach über die Schwarmbörse ab, finde ich

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Habe fast fertig, passt scho :Biene:


    ......gibt es schon Fotos ?:cool:


    Gandalf

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Jetzt haben sie mich auch schon wieder überrumpelt: gegen Abend an einem Stand gewesen, wollte vor allem schauen, welche Völker evtl. einen zweiten Honigraum brauchen. Bei der Gelegenheit auch mal auf die Brutwaben geschaut: auf allen Brutwaben verdeckelte Weiselzellen - nur auf dem Baurahmen nicht! Hinterhältige Viecher! :eek:
    Ich hätte erst in knapp zwei Wochen damit gerechnet... :oops:


    Gezeichnete Königin ist aber noch da. Eine rot gezeichnete Königin, die letztes Jahr im Sommer ein sehr starkes Volk führte, welches aber keine Schwarmzellen anlegte. Das holen sie nun nach...
    Auf den meisten Waben habe ich die Schwarmzellen entfernt, auf der Randwabe sind noch drei. Es wurde bereits zu dunkel, um zuverlässig alle zu finden, deshalb muss ich eh morgen früh nochmal hin. Ich weiß noch nicht was ich nun mache... Königinableger? Flugling mit der alten Königin? Flugling mit Weiselzellen? Eigentlich wollte ich ja endlich mal Honig ernten. Aber andererseits scheint dieses Volk tatsächlich schon ziemlich in Schwarmmodus geschaltet zu haben - die haben kaum noch gebaut, selbst das Absperrgitter hatte keine Wachsbrücken. Und auf dem (hauptsächlich verdeckelten) Drohnenrahmen gibt es zwar auch Bereiche mit Arbeiterinnenzellen, aber die waren komplett leer.
    Jetzt weiß ich nicht, ob ein vollständiges Brechen aller Schwarmzellen nicht mehr schaden als nutzen würde.


    Grüße,
    Robert

  • Helmut wird durchdrehen. :wink:


    ........stimmt,aber die sind nichts für sein schwaches Herz.
    Helmut : mach Dir keine Sorgen, ich werde sie Dir nicht zeigen, Deine Gesundheit liegt mir sehr am Herzen....obwohl,....gefallen würden sie Dir bestimmt.:cool:geh einfach davon aus das ich sie nicht habe.Das wäre, als würde ich behaupten, ich hätte ein T- Shirt von Ihr.:cool:


    Beste Grüße
    Gandalf

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Ich hätte erst in knapp zwei Wochen damit gerechnet... :oops:


    Ich nicht.


    Zitat:
    "Ich denke, ab dem 14. April muß der erste Honigraum spätestens drauf sein. Da beginnt die erste Haupttracht. Spätestens eine Woche später sollten die Schwarmkontrollen für dieses Jahr beginnen, der zweite Honigraum drauf und gegebenenfalls eine oder zwei Waben verdeckelter Brut schröpfen."
    aus: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=41913&p=459228#post459228


    :daumen:


  • Ich weiß noch nicht was ich nun mache... Königinableger?
    Grüße,
    Robert


    Moin , Moin aus Hamburg,
    Würde ich vermutlich machen. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.
    Beste Grüße
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Ich nicht.


    Zitat:
    "Ich denke, ab dem 14. April muß der erste Honigraum spätestens drauf sein. Da beginnt die erste Haupttracht. Spätestens eine Woche später sollten die Schwarmkontrollen für dieses Jahr beginnen, der zweite Honigraum drauf und gegebenenfalls eine oder zwei Waben verdeckelter Brut schröpfen."
    aus: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=41913&p=459228#post459228


    Wenn du, wohnhaft am subtropischen Niederrhein, aufgrund deiner Beobachtungen ein Datum nennst, dann kann ich normalerweise zwei Wochen draufschlagen. Dachte ich. :oops:


    Grüße,
    Robert

  • Ich nicht.


    Zitat:
    "Ich denke, ab dem 14. April muß der erste Honigraum spätestens drauf sein. Da beginnt die erste Haupttracht. Spätestens eine Woche später sollten die Schwarmkontrollen für dieses Jahr beginnen, der zweite Honigraum drauf und gegebenenfalls eine oder zwei Waben verdeckelter Brut schröpfen."
    aus: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=41913&p=459228#post459228


    :daumen:


    Bernhard, du hattest vollkommen recht. Dachte auch ich könnte noch 14 Tage damit warten, aber meine gestrige Durchsicht hat mich eines besseren belehrt. Es gibt die ersten Schwarmteufel die unbedingt weg wollen :-(
    Mitte Februar waren die ersten Drohnenzellen vorhanden/verdeckelt und trotz 400 Höhenmeter geht alles wie von dir berechnet ab.
    Im Umkreis wurden bereits die ersten Ableger erstellt, meine Nachbarn hab ich schon vor 2 Wochen gewarnt, nachdem ich die Unmengen an Drohnen in meinen Völkern gesehen hatte.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Hallo


    Habe gestern auch in Dresden den ersten Schwarm des Jahres 2015 gesehen und auch eingefangen, er baut schon tüchtig bei guter Tracht. Auch hier war es nicht das stärkste Volk was geschwärmt hat, aber alle hatten schon Zellen angesetzt. Die Völker haben auf 10 Waben Brut, Segeberger1,5 DNM und im Vergleich zu meinen Völkern habe ich schwache Völker. Ein Volk von denen, war eins von mir und ist das stärkste mit 11 Brutwaben und 2.HR. Genauso wie meine zu Hause behandelt und sind Stadtvölker, der Imkerkolege imkert im ersten Jahr, da habe ich ganz schön gestaunt. Die Schwächung meiner Völker kann ich nur mit der späten Herbsttracht erklären und möglicherweise PSM. Dresden ist mit der Vegetation, uns auch eine Woche voraus.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Bernhard, du hattest vollkommen recht. Dachte auch ich könnte noch 14 Tage damit warten, aber meine gestrige Durchsicht hat mich eines besseren belehrt. Es gibt die ersten Schwarmteufel die unbedingt weg wollen :-(
    Mitte Februar waren die ersten Drohnenzellen vorhanden/verdeckelt und trotz 400 Höhenmeter geht alles wie von dir berechnet ab.
    Im Umkreis wurden bereits die ersten Ableger erstellt, meine Nachbarn hab ich schon vor 2 Wochen gewarnt, nachdem ich die Unmengen an Drohnen in meinen Völkern gesehen hatte.


    Das kann ich nur bestätigen, leider. Vor 2 Wochen hatte ich die Honigräume aufgesetzt. Von meinen 6 Völkern haben heute 2 bereits verdeckelte Weiselzellen, eines davon mit einer 2014er Königin. Das scheint ein ziemlich schwarmiges Jahr zu werden. Jetzt hilft nur noch intensive Kontrolle und Schröpfen.
    Hermann

  • Zitat

    Was auch recht ist, weil Sperrbezirkgrenze 2 km entfernt liegt.


    Das trifft hier bei mir leider auch zu. Gibt es denn ein wirksames Repellent mit Langzeitwirkung, mit dem ich die Stirnhölzer und Bretter der Hohldecke des (unbewohnten) Nachbarhauses einsprühen könnte, damit dort nicht wieder was wild einzieht? Da sind soviele Löcher, dass eine wirksame Abdichtung kaum möglich sein wird.


    Gruß Sven