Abstandleisten (Kämme) bei Dadant Honigraumzargen

  • Hallo Experten,
    in vielen Beiträgen wird bei den Honigraumzargen bei einer 12er Dadantbeute von Abstandsleisten gesprochen, die für (nur) 10 oder 11 Honigrähmchen bestimmt sind. Warum nur 10 oder 11, wenn ich für 12 Rähmchen im Brutraum und Honigraum Platz habe?


    Beste Grüße
    Axel

  • Warum nur 10 oder 11, wenn ich für 12 Rähmchen im Brutraum und Honigraum Platz habe?


    das hat rein wirtschaftliche Gründe, und zwar die der Imker.
    Denn du bekommst mit 10 Rähmchen genau so viel oder sogar mehr Honig in den Honigraum rein wie mit 12, sparst aber Material und (Bau-/Ernte-)Zeit für zwei Rähmchen. Nebeneffekt: Man kann mehr Wachs ernten - wenn man mit Messer bündig entdeckelt.
    Das alles klappt aber nur mit Honig-, nicht mit Brutwaben, daher auch nur im Honigraum.


    Gruß
    hornet

  • Hallo zusammen,
    also das ergibt dann die Dickwaben ! Da wurde mir gleich noch eine zweite Frage beantwortet. Besten Dank an alle.
    Daraus ergeben sich für mich aber weitere Fragen: Haben Dickwaben auch Nachteile z.B. beim Schleudern? Haben Dickwaben andere Seitenteile oder gehen da auch Hoffmannseitenteile?


    Gruß Axel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AxelZ ()

  • Guten Morgen Axel,
    von dem Auto Wolfram Peschwitz ("Imkern im Triomagazin") habe ich auch noch etwas interessantes über Dickwaben lernen dürfen: Da die Königin mit Ihrem Hinterleib den Zellboden der tiefen Zelle nicht erreichen kann, stiftet sie da auch nicht rein. Und genau dieser Effekt unterstützt erheblich, wenn man ohne Absperrgitter unbebrütete Honigwaben ernten möchte.


    Dieser Sichtweise habe ich aber auch schon erfahrenen Imkern mit dem Anspruch möglichst Bien-gerecht zu imkern, die Auffassung vernommen, dass Dickwaben unnatürlich seien. Und deshalb wären sie als Notsignal eines Volkes anzusehen.


    Also: Wie man´s macht, macht man´s falsch! ;-)


    Sonnige Grüße
    DOMMY

  • Hallo Axel, Dickwaben haben die Seitenteile so dick, wie die Bienen die Wabe ausbauen. Du fährst dann mit dem Entdeckelungsmesser am Holz entlang und du hast die Waben entdeckelt. Hoffmann brauchst du nicht, du hast doch dann die Abstandskämme.
    Es wird behauptet, bei Dickwaben läge der Wassergehalt höher. Q.E.D.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Da die Königin mit Ihrem Hinterleib den Zellboden der tiefen Zelle nicht erreichen kann, stiftet sie da auch nicht rein.


    Der war gut!:daumen:


    Wenn die da reinstiften will, dann sorgen die Bienen dafür das sie da auch reinstiften kann. So schnell kansst du gar nicht gucken.


    Gruß Sanni

  • Hallo,
    So Einfach wird die einfachste Sache der Welt zerredet, ? !
    Nimm 10er im Holz-Rechen über A-Gitter, und die Freude wird mit dir sein.
    Nur Einfach ist einfach gut.
    Genieße die Vorteile und sehne dich nicht nach Murks!!!
    db

  • Hallo !


    großer Wabenabstand


    Das alles klappt aber nur mit Honig-, nicht mit Brutwaben, daher auch nur im Honigraum.


    Hast Du das praktisch mal gemacht ?




    Dickwabe.


    das ist Ansichtssache, m.E. haben sie nur Vorteile.


    Sehe ich genauso, im HR nur.



    .... interessantes über Dickwaben lernen dürfen:
    Da die Königin mit Ihrem Hinterleib den Zellboden der tiefen Zelle nicht erreichen kann, stiftet sie da auch nicht rein.


    Keine Ahnung wie wir und unsere Bienen schon seit Jahren mit einem 38er Wabenabstand im Brutraum leben können,
    warscheinlich sind wir und unsere Bienen nicht so belesen das wir wissen das dort keine Eier gelegt werden.
    Denn sie werden gelegt ....und wie.




    Es wird behauptet, bei Dickwaben läge der Wassergehalt höher. Q.E.D.


    Konnte ich nicht feststellen,
    Vergleich DNM aus HR Dickwabe (38) auf Trogbeute vs. DNM in Einfachbeute (Magazin) in Normalabstand (35).





    Wenn die da reinstiften will, dann sorgen die Bienen dafür das sie da auch reinstiften kann. So schnell kansst du gar nicht gucken.


    :daumen: genau Sanni



    Gruß
    der Knecht
    der Bienen



    Kann Euch das am So ja im BI Kirchhain mal zeigen wie es aussieht.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.


  • großer Wabenabstand


    Hast Du das praktisch mal gemacht ?


    Dickwaben mit Brutwaben? ja, wenn du so willst nämlich beim Drohnenrahmen regelmäßig :wink:.
    Sehe sonst aber keinen Sinn dahinter Brutwaben mit dem Messer zu entdeckeln :wink:.
    Und während die Honigmenge volumenabhängig ist, ist die Brut von der Zellenanzahl abhängig - dickere Waben machen also auch nicht mehr Brut, wozu also hätte ich das ausprobieren sollen?

  • Hallo zusammen,
    mmm - ok - für einen Anfänger nicht so leicht nachzuvollziehen :Biene: Ich habe für den Honigraum Rähmchen mit Hoffmann Seitenteilen. Macht da ein "Zehner" Rechen Sinn?


    Gruß Axel :confused: