Schwaches Volk mit Wachsflocken auf der Windel

  • Hallo,
    ich habe 3 Bienenvölker, bei einem allerdings ist wesentlich weniger Flugbetrieb. Bei der Windelkontrolle waren keine Varroas zu sehen, aber bei dem auffälligen Volk am Rand der Windel viele durchsichtige Wachspartikel, so wie von einer Paraffinkerze abgeschabte Wachsteilchen.
    Kann man aus dieser Beobachtung auf ein Problem dieses Biens schließen?


    Gruß Ernst

    2 Beuten Zander im eigenem Garten, Feldafing, Oberbayern

  • Hallo Ernst,
    Deine Bienen haben höchst wahrscheinlich ein Bauproblem.
    Sie würden gerne bauen, finden aber keinen Bauplatz.
    Hänge an das Brutnest einen Baurahmen und eine Mittelwand. Auch wenn es scheinbar nicht besonders stark ist.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Danke, Eisvogel
    werde reinschauen, wollte sowieso einen Baurahmen einhängen. Allerdings fürchte ich, die Königin ist krank.
    Zum Deinem Avatar: habe mir von einer Kugeldistel Ableger geholt, was sehr schlecht ging, da sehr verholzt. Leider haben die Schnecken viel abgefressen. Habe deshalb heute eine Plastikschale über den Ableger gestülpt.


    Gruß Ernst

    2 Beuten Zander im eigenem Garten, Feldafing, Oberbayern

  • Hallo Ernst,
    ich habe bei meiner ersten Antwort auf die Anfrage natürlich vergessen, dass die Parafinähnlichen, durchsichtigen Wachspartikel die natürlichen, ausgeschwitzten Wachschüppchen der Bienen sind.
    Zur Kugeldistel:
    Ableger im Frühjahr bilden, durch Stockteilung einer gerade spriesenden Pflanze. Die Stark verholzten Teile aus dem Herbst wachsen in der Regel nicht mehr an.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk