Honigraum aufsetzen

  • Hallo@xerof.


    Ich schleudere ihn quasi nicht. Bzw. sehe ich bei Trachtbeginn nach, welche der Waben noch ganz leer sind. Die markiere ich. Sollten die Völker aus unterschiedlichen Gründen insgesamt nicht genug Honig eintragen, so entnehme ich aus dem 1.HR 2-3 dieser markierten Waben und schleudere sie. Der Rest bleibt den Bienen und wird durch Sirup bzw Springkraut im Spätsommer ergänzt.

    Ich schleudere nur 1x/Jahr, Mitte Juli spätestens. (Kein Raps hier.)

    Ich setze keine HR um.

  • Hallo Frodo1978 und Honigbanane

    heute ist der 31 03.19 und ich wollte nachfragen ob sich das Schieden gelohnt hat. Konnte aber auch schon in der Zwischenzeit nachlesen, das es bei euch anscheinend gut geklappt hat. Also ich hatte ja nicht geschiedet, habe seit gestern auch alle HR drauf, teilweise gut belegt. Im Brutraum sitzen sie auf 9 Waben und Baurahmen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich schleudere auch den ersten Honigraum, weil ich bei Dadant die Bienen ohne Honigräume überwintere und auch keine Honigraumwaben nach unten hängen kann.

    Aber: Ich schleudere vor der letzen Schleuderung nie alle Waben aus den Honigräumen. Meist schleudere ich zweimal von der Frühtracht und einmal die Sommertracht. Dabei lasse ich aber immer genug Honigreserve als Futter drin. Wenn der erste Honigraum viel verdeckelte Waben hat, setze ich beim Einlegen der Flucht den unverdeckelten obersten Honigraum nach unten und schleudere dann die verdeckelten Waben vom ehemals untersten Honigraum mit. Nach dem Schleudern kommen dann die leeren Waben oben drauf. Beim Abschleudern wird alles geschleudert, das trocken genug ist. Den Rest lasse ich durch Ausschlecken nach unten tragen.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Hallo Frodo1978 und Honigbanane

    heute ist der 31 03.19 und ich wollte nachfragen ob sich das Schieden gelohnt hat. Konnte aber auch schon in der Zwischenzeit nachlesen, das es bei euch anscheinend gut geklappt hat. Also ich hatte ja nicht geschiedet, habe seit gestern auch alle HR drauf, teilweise gut belegt. Im Brutraum sitzen sie auf 9 Waben und Baurahmen.

    Hallo Drobi, ich kann wohl eher keine hilfreiche aussagekräftige Antwort geben. Ich hatte nur mein Großraumvolk 1.5 Zander geschiedet. Das habe ich aber sicher nicht eng genug geschiedet. Die Königin ist offenbar nicht gut, und sie legt jetzt auf 4 Waben maximal auf der Hälfte der Wabe, eher weniger, da hätte ich weniger Raum geben müssen. Der Zeitraum war aber sicher nicht zu früh, würde ich heute sagen.

    Dann hatte ich ja noch einen vermeintlichen Schwächling geschiedet, auf der Windel immer nur 2 Streifen Gemüll und ich sah sie oben auf 2 Waben.

    Im Endeffekt waren die aber gar nicht schwach, besetzten den unteren Raum voll und brüteten da auch. Da war das Schied oben natürlich völlig nutzlos und wurde auch entfernt.:)

  • Also es sieht so aus, dass auf den BW quasi kein Futter mehr ist, außer beim Schwächsten, da hätte es ein Rähmchen weniger auch getan. Das Brutnest sieht schön kompakt aus und reicht von großflächig bis zum handtellergroßen verdeckelten Bereich. Sicher hat die Temperatur hier noch mal zu einem Rückschlag geführt.

    Insgesamt war das frühe Schieden aus meiner Sicht sicher kein Fehler. Aber ich würde nicht behaupten, dass es der Stein der Weisen ist.

  • Trotzdem die meisten schon die HR drauf haben, konnte ich feststellen das die Bienen noch nicht so richtig in Brut gegangen sind, ich glaube da hat das Schieden dieses Jahr auch nicht mehr gebracht. Es ist einfach die Nächte zu kalt. Aber ab Mitte der Woche, soll es ja wärmer werden, dann werden die ersten Blüten aufbrechen, dann könnte sich der HR langsam füllen. Trotzdem ist der gut beraten der noch eine Futterreserve im BR hat.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Bei mir nehmen sie den unausgebauten HR noch nicht an, wird nur wenig bekrabbelt.

    Riesige Brutflächen verdeckelt bis an Oberträger ran ( Dadant) Viel Bienenmasse.

    Weide verblüht grad, Kirsche denk ich dauert noch 7 - 10 Tage.

    Futter ist noch 4-5kg vorhanden, könnte knapp werden, oder?

  • es fliegen nur Wasserholer.......

    Hallo Kleingartendrohn,

    woran kann man das sehen ?


    Mit imkerlichem Gruß

    xerof :

    Ich bin zwar nicht Ralph, aber du siehst es daran, dass sich in den Blüten keine Bienen befinden. Aber an den Wasserquellen.

    Ich habe 3 Tränken am Stand, da haben sie sich getummelt, in der Mirabelle und der Blutpflaume darüber war keine einzige Biene.

  • Wieso glauben einige, dass man jetzt schon Unterschiede zwischen geschiedeten und nicht geschiedeten Völkern sehen könne?

    1. sieht man die Folgen erst ab der Schwarmzeit, wenn die Schwärme in den Bäumen hängen, und

    2. gibt es noch Unterschiede zwischen richtig und falsch schieden mit den gegensätzlichen Folgen.


    Ohne vergleichen zu können, sieht es bei meinen paar Völkern so aus, dass der geschiedete Bereich jeweils rappevoll mit Bienen ist, während jenseits des Schieds Nektar und Futter eingelagert, bzw. umgetragen wird.

  • gibt es noch Unterschiede zwischen richtig und falsch schieden

    Schieden ist nicht binär / schwarz/weiss, es gibt auch nicht "das Schieden", die Ausführung desselben bietet viel Raum für Variation - von lediglich "Verschiebeplatz freihalten" über "Brutraum anpassen" bis "Pressing" geht vieles.

    Gibt hier einige mitunter lange Fäden zu lesen, zB hier oder da, auch Fallstricke wurden genannt.


    Je jünger mensch imkert umso mehr ist er geneigt an den Lippen Sendungsbewusster zu kleben und missionierend Exegese zu betreiben. Diese Kompetenzillusion gibt sich dann & wann, meist nach dem Erwerb eigener Erfahrung.

  • Je jünger mensch imkert umso mehr ist er geneigt an den Lippen Sendungsbewusster zu kleben und missionierend Exegese zu betreiben. Diese Kompetenzillusion gibt sich dann & wann, meist nach dem Erwerb eigener Erfahrung.

    Darf ich den als meine neue Signatur nehmen?

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)