Honigraum aufsetzen

  • Meine Beuten haben ein Sichtfenster. Bei vielen Völkern war die sichtbare Randwabe vor 3 Wochen halb besetzt; jetzt ist sie überall voll besetzt.

    In Holzbeuten wäre ich auch zögerlich, angesichts der kommenden Wetterlage den Honigraum aufzusetzen, bei der Segeberger Styropor aber nicht.

    Gruß Ralph

  • Wie schon oft gebracht.

    Bei Großraumbeuten mit engen Schied ist der erste HR Stau- und Bauraum für die frischen Bienen, weniger um den frischen Nektar einzulagern.

    Er soll als Transferraum dienen für die zu erwartende Tracht, damit die Bienen vorher konditioniert werden gleich dahin unter Umgehung des Brutbereich und später weiter ins Honiglager.


    Aussage die außerdem immer gepredigt werden: Für den HR ist es nie zu früh, eher zu spät.


    Klar sollte man sein geschiedetes Brutnest im Auge haben, denn wenn da nix rumwuselt dann brauchst auch kein neuen Bauraum.

    Ich meine wenn das Bauchgefühl meint, heh da ist schon gut was los, raufpacken. Ansonsten halt warten.

    Beim nächsten mal weiß man dann ob zu spät oder nicht.


    Zum anderen ist laut Bruteinschlag vom 14.2 heute der Schlupftermin für den ersten großen Brutzyklus. In einer Wachstumssimulation für mein Gebiet war am 1.3. der Zeitpunkt der geringsten Bienenmasse und nun erfolgt Massenzuwachs. Die Volksstärke vom 1.1 wäre am 5/6.3 erreicht worden und hat sich bis zum 15.3 zum stand 1.1 nahezu verdoppelt.


    Entscheiden muss im speziellen Fall jeder selbst vor Ort und AN DER BEUTE.

    Und da heute bei uns 15° vorhergesagt sind, werde ich nachher sehen ob das Wetter und der Volkszustand dafür passt.

    Ich würde da jetzt keine Religion draus machen, habe aber im letzten Jahr bei 2 Völkern gesehen, das das für mich besser war.


    Liebe Grüße Bernd

  • So, jetzt ist 7.3. Die Völker sind erwartungsgemäß schon deutlich gewachsen, wobei sich die Expansion jetzt noch beschleunigen sollte. Die Weide beginnt zu blühen. Heute ist es warm. Also: Honigraum drauf!

    Gruß Ralph

    Also mein lieber Ralph, deine Aussage verstehe ich nicht, so viel wärmer kann es bei dir nicht sein. Bei mir fliegen die Bienen nur vereinzelt in den Mittagsstunden, die Krokusse gehen am Tag kaum auf, die Bienen haben mit warmhalten der Brut zu tun. Was soll ein HR ohne Tracht, na ja , jeder wie er muss.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Mir nimmt das Wetter die Entscheidung ab. :) Die kommenden Tage wird es so kalt sein, dass ich nicht im Traum daran denken kann, die Kisten auch nur kurz zu öffnen. :| Sonst hätte ich wohl zu Beginn der nächsten Woche reingeschaut und evtl. zwecks Ausbau aufgesetzt ... :/

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Und was machst du mit dem Winterfutter das sie nach oben umtragen?

  • Hier sind die Krokusse voll auf, die Erle ist durch, die Weide beginnt zu blühen. Die aufgesetzten Halbzargen mit ausgebauten Waben wurden von den Bienen innerhalb von 2 Stunden annektiert, es wimmelt jetzt dort von Bienen. Im Gegenzug sind jetzt die Waben unten locker besetzt.

    Viele Jungbienen sind zu sehen.

    Gruß Ralph

  • Sie tragen das nicht um. Das wird verbrütet und verheizt.

    Meine Meinung.

  • Kurzer Einwurf von meiner Seite:

    Ich bin Jungimker... ohne großartige Erfahrung.

    Man liest hier immer.. früher haben wir viel später aufgesetzt..


    Ich will nur einwerfen, dass das menschliche Gehirn sehr selektiv wahrnimmt und speichert.

    Dh. wenn ich 1x von 10x das Ganze später mache - merke ich mir evtl. diesen späteren Termin und er brennt sich in mein Hirn ein (mehr als die anderen Male). Wenn ich dann in den kommenden Jahren gefragt werde, antworte ich nicht unbedingt objektiv - sondern nenne vllt. das eine Mal wo es anders war, weil sich das eben mehr in mein Hirn gebrannt hat.

    Muss nicht so sein - kann aber so sein.

    Deshalb interessant: gibt es hierzu wirklich objektive Maßstäbe?

    zb. allgemeine Ratgeber aus den Jahren 19xx die besagen - ab dem Zeitpunkt X sollte man den HR aufsetzen?

    Wäre mal interessant zu wissen.


    Grüße,

  • Wenn man sie Reinigungsflug, Blühbeginn der Weide und Blühbeginn der Kirsche, das Aufsetzten des HR aufschreibt und das über 40 Jahre. Dann kann man schon abschätzen wie es in dem aktuellen Jahr laufen kann. Außerdem kann man feststellen das sich alle Termine bis zu 3 Wochen verschieben können, das wäre normal. In einigen Jahren können die Termine sogar sich 4 Wochen verschieben.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • tobeekeeping aus der Eifel.

    Nicht das Datum entscheidet, sondern die Entwicklung der Natur.

    Wer den Wetterbericht gesehen hat, sieht das gerade die umgekehrte Wetterlage.

    Jetzt ist es im Osten warm und wir im Westen haben das Sch... Wetter.

    Auch hängt das vom dem Standort ab. Zwischen Eifel und Heinsberg liegen gerade mal 100 km. Daher nutzen viele Imker aus meiner Region die 2-3 Wochen spätere Blühzeit vom Raps in der Eifel, um die zweite Ernte vom Rapshonig dort einzufahren.

    Somit wird nach Vegetation geimkert.

    Der zweite Aspekt spielt natürlich auch eine Rolle. Es ist ein Unterschied ob ich in Holz oder Styropor, in DNM oder Dadant imker.

    Ich setze mich gerade bei meinem zwei Brutraum DNM Beuten mit genügend Futter vorm Kamin, während der Dadant imker schiedet und je nach Volksstärke den 1/2 Honigraum aufsetzt. Allerdings schiesst der Raps gerade und am Wochenende werde ich meine Honigräume startklar machen, aber noch nicht aufsetzen.

    Der Imker mit Erfahrung weiss, dass wenn das Wetter von kalt auf warm wechselt es sehr schnell gehen muss.

    DiE Imkerregel, ein zu Früh gibt es nicht, gilt nur bedingt.

    Haut man den Honigraum zu früh auf den Brutraum, schaffen die Bienen die Durchlenzung nicht optimal. Die Winterbienen werden jetzt ersetzt und danach kommt das große Wunder, dass mich jedes Jahr von neuen erstaunt. Die Völker explodieren regelrecht in ihrem Wachstum. Das wird gerade von Anfängern unterschätzt.

    Wer dann zu spät kommt, den bestraft das Leben. :sleeping:||

    So gibt es zu diesem Thema so viele Meinungen, die auch noch oft berechtigt sind.

    Freier Imker

    Ohne Verein, DIB, Imkerverband und sonstigen Establishment

    Neutral und unbelastet.

  • Ich persönlich sehe den 1. HR als den der Bienen an. Da legen sie ihr virtuelles BN an, die Waben kann man eh schlecht schleudern. Und bei einzargig Zander müssen die ja immer Futter über dem Kopf haben, weil sie im BR nichts einlagern. Also selbst WENN sie den Futterteig in den HR umtragen, ist es mir egal, die können den selber essen. Ich ernte dann den 2.und ggfs 3 HR.

    Daher ist mir die Trachtsituation bei Gabe des 1. HR auch nicht so wichtig, eher die Volksstärke. Die kann ich als relativer Anfänger natürlich auch nur nach dem Bauchgefühl einschätzen, aber wenn es mich so deucht, kommt er drauf, damit sie Platz haben.

    Das ganze letzte Jahr war das Arbeiten in den 1 zargigen Völkern sehr entspannt, nie habe ich Angst haben müssen, Bienen zu rollen, ( war bei 2 zargig immer ein Problem, wenn die Völker erstarkten)- ich habe das darauf zurückgeführt, dass die immer früh genug den nächsten HR drauf bekommen haben und sich überall tummelten.

    Aber immer muss ich dazu sagen- es war mein erstes Jahr. Mal sehen, wie dieses wird.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Mit aufgebissenen Lippen und abgenagten Fingernägeln, mit einer Weide kurz vor (!) der Blüte und noch nicht ganz offenen Krokussen habe ich mich in Anbetracht der fallenden 8-Tage-Temperaturen unter die 10-Grad-Grenze nun doch entschlossen, die fertig dastehenden 1/2-HRs noch nicht auf meine geschiedeten ZaDant-Völker in Holzkisten zu setzen ... erstmal IFT, dann sehen wir weiter, wie Kiki meint.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • dito. Hier war heute zu sehr Sturm und die angekündigten 15° ließen auch auf sich warten. Also nichts wo ich persönlich Völker öffnen würde.

    Allerdings sehe ich jetzt mehr und mehr Weiden in Blüte.


    Mit den Füßen scharren finde ich blöd.


    Liebe Grüße Bernd