Honigraum aufsetzen

  • ... und dieses Jahr warte ich, bis das BN sich bis auf 4 Waben DNM 1,5 entwickelt hat. Dann sollte die von Dir beschriebene Bienendichte erreicht sein - mit Sicherheit zwischen "Weide und Kirsche".

    Ich würde aufsetzen, wenn die Bienen in den Raum hinterm Schied überquellen - das sowohl beim Schieden auf 3 oder 4 Großwaben. Ich würde ein auf 3 Großwaben geschiedetes Volk also nicht erst auf 4 Waben entwickeln - dann wäre die Honigraumgabe zu spät. Die Weiterentwicklung auf ein größeres Brutnest ist auch danach noch möglich.

    Ein auf 2 Großwaben geschiedetes Volk würde ich vorm Aufsetzen der Honigzarge erst auf mindestens 3 Großwaben entwickeln, da von einem solchen Volk die Obsttracht ohnehin nicht eingebracht werden kann.

    Gruß Ralph

  • Prima Beschreibungen, danke!


    Wie seht Ihr das bei Völkern, die einzargig geführt werden sollen auf DN1,0? Ich habe da gerade eines, das auf 6 Waben geschiedet ist und diese gut besetzt. Zur Zeit ist hier das Wetter für Brutbesichtigungen echt ungeeignet.

    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es in nächster Zeit mehr Platz braucht: also eher noch eine Leerwabe? Oder denn doch schon einen HR?


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Ich würde aufsetzen, wenn die Bienen in den Raum hinterm Schied überquellen - das sowohl beim Schieden auf 3 oder 4 Großwaben. Ich würde ein auf 3 Großwaben geschiedetes Volk also nicht erst auf 4 Waben entwickeln - dann wäre die Honigraumgabe zu spät. Die Weiterentwicklung auf ein größeres Brutnest ist auch danach noch möglich.


    Vielen Dank Ralph - habe nicht so eng (3 BW) geschiedet, sie sitzen auf mind. 4 Waben DNM1,5. Es sind aber alles recht starke Völker. Dennoch - werde Deine Empfehlung beachten.


    Beste Grüße


    Rainer

  • Hallo, ich setze den ersten halben Honigraum bei der Forsythie Blüte auf. Ich weiß, die bringt weder Honig noch Pollen, ist nur das Startsignal.

    Bis bald

    Marcus

    N'Abend


    Habe ich letztes Jahr auch so gemacht und es hat gepasst. Dieses Jahr habe ich das Gefühl, das die Forsythienblüte (bei uns seid 3-4 Tagen) für dieses JAhr kein guter Indikator ist, die Völker sind einfach noch nicht so weit (hab vor 3 Tagen reingeschaut). Vielleicht bei einem von meinen 4 Völkern, das sehr stark ist, aber der Rest ist in meinen Augen einfach noch zu schwach.


    Grüsse, Robert

  • ich habe ein Volk, das schon vorige Woche Brut auf 4 Waben unten und auf 3 Waben oben hatte.

    Ich wollte dann gegen Ende März den HR aufsetzen. Bei der kleinen Durchsicht habe ich auch schon neuen Wabenbau gesehen. Das könnte doch auch im HR gemacht werden. Auf einem anderen Volk habe ich noch den HR als Futterreserve stehen. Der ist seit Wochen gut belaufen und die Bienen tragen Honig um. Das Futter dort könnte demnächst zur Neige gehen. Den HR dort stehen lassen oder gegen einen anderen unausgebauten (2 MW, Rest Anfangsstreifen) austauschen?

    Gruß

    Harald

  • Naja, hier wird nix durcheinander gebracht, sondern die Kollegen reden nur über einräumig geführte Völker (Dadant, DN1,5, etc.)

    und da gibt es keinen Zeitpunkt, einen zweiten BR aufzusetzen;-)

    Ich setzte den ersten HR meist eine Woche versetzt zur Weidenblühte auf.

    Aber das ist wie schon beschrieben ein Fingerspitzengefühl, dieses Jahr muss ich mal schauen, wann die ersten Weiden überhaupt blühen, bzw. wann es sich dann lohnt, einen ersten HR für ein virtuelles Brutnest aufzusetzen.

    Meine Völker scheinen mir aber auch stark zu sein. Den Hinweis von Ralph will ich gerne mal mitnehmen und bei der nächsten Durchsicht beobachten.

    Wenn ich es heute morgen richtig gesehen habe, sind die ersten Weiden gelb, aber der Regen sorgt dafür, dass die Bienen daraus keinen Vorteil ziehen können. Werde das Wochenende abwarten und die Völker beurteilen und ggf. dann eine Woche später aufsetzen.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Prima Beschreibungen, danke!


    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es in nächster Zeit mehr Platz braucht: also eher noch eine Leerwabe? Oder denn doch schon einen HR?


    Gruß, Jörg

    Bauchgefühl ist nicht das Richtige. Solange die Waben vor dem Schied nicht komplett bebrütet werden, sollte nicht erweitert werden. Dann lieber den Honigraum aufsetzen.

    Gruß Ralph

  • Also ich gehe beim Aufsetzen von der Wettervorhersage aus.

    Die Volumenerweiterung sehe ich als vollkommen unerheblich an - keine natürliche Niststätte ändert ihre Größe und dennoch überwintern die Bienen dort erfolgreich. Wichtiger finde ich, ob die Wetterprognose passt - wenn es eher in Richtung kalt und nass geht, ziehen sich die Bienen eng zusammen und werden auch tagsüber nicht viel Unternehmensdrang haben um den HR zu untersuchen und zu putzen. Daher habe ich heuer den HR noch nicht drauf.

    Ist die Prognose eher in Richtung Frühling dann kommt der HR drauf - vielleicht nicht gerade bei den absoluten Mickerlingen wie meinen von Nosema gezeichneten Spezl'n aber ansonsten natürlich und zwar egal ob nun auf drei oder vier Waben geschiedet. Vielleicht bekommen die vierer gleich noch einen HR mehr aber ansonsten bekommen sie alle einen!


    M.

  • => Bienen lagern Nektar nur in von Bienen ständig belaufenen Waben ab.


    Den Rest kann man sich denken.

  • Bei mir scheint es soweit zu sein. Im Volk mit Guckfenster beginnt sich der Raum hinter dem Schied zu füllen. Am Wochenende werde ich bei allen Völkern, die soweit sind, die erste Honigzarge aufsetzen. Ich sehe auch schon Bauaktivität bei einzelnen Völkern.

    Gruß Ralph

  • Mal ne andere Frage, muss wenn der honigraum drauf kommt unten das Futter komplett raus? Habe noch eine relativ volle futterwabe vor dem schied (dadant, brut auf 3 waben) und drei futterwaben mit sehr wenig Resten hinter dem schied zum leer tragen. Muss man sich sorgen machen, dass das Futter in den honigraum ungetragen wird? Danke :)

  • Ja!


    der 1. HR ist ja nicht für dich sondern für die Bienen bestimmt. Selbst wenn sie es nach oben umtragen bleibt es für die Bienen.

    Es kommen ja auch mal Trachtlücken. Die überschüssigen Futterwaben kommen erst raus, wenn nennenswert Tracht reinkommt, z.B. Kirsche.


    Bitte beachte die Groß - und Kleinschreibung, so wie es in den Forenregeln stehen soll;)

    Viele Grüße aus der Westlausitz


    "Was tausend Wichte sagen, bekommt Gewicht" - Johann Nepomuk Nestroy